26. August 2013

Escaped From ... Harry Potter and the Philosopher's Stone


Quelle: Goodreads
Begonnen am: 20.8.2013
Beendet am: 26.08.2013
Letztes Update: 26.08.2013
Status: beendet
Seite: 332 von 332

23.08.2013 (Seite 210):

Von Elena's Challenge (Zurück in die Vergangenheit) motiviert habe ich tatsächlich angefangen die Harry Potter Reihe noch einmal auf Englisch zu lesen. Manchmal muss ich etwas überlegen, was manche Begriffe bedeuten (wie heißt z.B. noch einmal Ron's Ratte... so etwas fällt mir dann plötzlich nicht mehr ein, wenn ich den englischen Begriff lese.. ach, Krätze war's und seit gestern habe ich echt überlegt und eben fällt es mir plötzlich wieder ein), da ich nur die deutschen Vokabeln kenne, aber ansonsten ist die Geschichte einfacher zu lesen als angenommen.

Nachdem ich in den letzten Monaten alle Harry Potter Filme mit meinem Freund gesehen habe, der sie davor aus Prinzip nicht gesehen hatte und sie für Kinderfilme/Kinderbücher hielt (eine Meinung, die sich jetzt doch etwas gewandelt hat), weiß ich zwar was alles im Groben passiert, es ist aber trotzdem spannend den ersten Band zu lesen. Als ich jünger war, weil ich immer wieder neu überrascht wurde und heute weil viele Erinnerungen hochkommen. Ich beneide fast die Leute, die die Romane heute zum ersten Mal lesen...

Ich freue mich wirklich die gesamte Reihe noch einmal zu lesen, wobei ich die ersten Bände etwas schöner, weil nicht so dunkel und düster, fand. Besonders Band 5 und Band 7 mag ich nicht sonderlich, weshalb ich sie auch nur einmal gelesen habe (die anderen alle mehrmals, wobei bei Band 6 bin ich mir unsicher). In Band 5 ging mir Harry furchtbar auf die Nerven mit seinem pupertären Verhalten und die erste Hälfte von Band 7 war schrecklich langweilig. 

Der erste Band beginnt aber einfach wunderbar und ich muss sagen, dass ich komplett überrascht bin wie kurz die Geschichte doch ist. Wenn ich da an damals denke, da fand ich Harry Potter total dick und lang. :O Ach, ich hätte die Bände schon viel früher noch einmal lesen sollen. Ich will sie aber nicht zu schnell hintereinander weglesen, sondern über mehrere Monate. :)

26.08.2013 (beendet):

In der Nacht habe ich also meinen ersten Re-Read der letzten Zeit (Monate/Jahre, wer weiß) beendet und muss sagen, dass ich jetzt wieder richtig Lust auf Re-Reads habe und darauf wieder mehr zu lesen, vielleicht auch wieder Romane, die sonst nicht in mein Beuteschema passen, wie Klassiker oder Krimis. Man darf also gespannt sein, was ich in der nächsten Zeit so ausgraben werde.

Zu "Harry Potter and the Philosopher's Stone" kann ich nur sagen, dass mir der Anfang bis sie in Hogwarts ankommen am besten gefallen hat. Ich liebe einfach die Szenen bei den Dursley, die sind unterhaltsam und ich mag wie die Zauberer- und Menschenwelt aufeinander prallt. Und auch der restliche Anfang war einfach magisch, wie man langsam die Zaubererwelt und ihre Eigenheiten kennenlernt hat mich schon immer fasziniert. Das Leben in Hogwarts ist auch interessant, aber hat mich nicht ganz so gefesselt wie der Anfang. Ab den Szene mit Norbert, Hagrids Drachen, hat der Roman für mich dann etwas an Schwung verloren, ich bin einfach nicht so der Abenteuer- und Showdown-Fan und mochte das Ende des Romans, bis auf das Zaubererschach und Snapes Zaubertränke-Rästel, die viel zu schnell für meine Geschmack abgehandelt werden, nicht so sehr wie ich gedacht hätte. Ich war aber auch verwundert wie kurz das Ende war, sehr langweilig, einfach und wenig detailliert auf wenigen Seiten beschrieben, was ich sehr schade fand.

Nichtsdestotrotz auf Band 2 freue ich mich schon sehr, ich will zwischendurch aber erst einmal "Until I Die" von Amy Plum lesen oder ein paar angefangene Romane.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.