25. Juli 2013

Grazing ... Waiting at Eros von Rosemary Laurey

Quelle: Kindle
[Deutscher Titel: - ]

• e-Book: ca. 14 Seiten
• Verlag: Ellora's Cave
• Erschienen am: 16. März 2009
• Sprache: Englisch
• ASIN: B003SX0Y6Q

Kurzbeschreibung:

Blush: This is a suggestive romance (love scenes are not graphic).

Would you keep a five-year-old appointment with an old lover? What if you weren’t the only one?
Quelle: Amazon
Kritik:

Wie heißt es so schön in der Beschreibung zu "Waiting at Eros": Blush: This is a suggestive romance (love scenes are not graphic). Okay, die Liebesszenen sind wirklich nicht besonders bildlich und explizit beschrieben, denn es gibt überhaupt gar keine! Romantik oder ähnliches fehlt leider ebenfalls völlig, was mich nach der Beschreibung wirklich sehr gewundert hat. Also wer eine unerotische Kurzgeschichte sucht ist hier absolut an der richtigen Stelle. Also als "Romance" kann man diese Kurzgeschichte wirklich nicht bezeichnen, höchstens als eine sehr kurze Frauen-Shortstory. Vier Frauen treffen sich am Piccadilly Circus, alle haben eine Sache gemeinsam: Sie warten auf: Timor! Mehr will ich nicht verraten, da bei "Waiting at Eros" eigentlich nichts wirklich passiert. Es ist wirklich unglaublich, wie man sich auf so wenigen Seiten fast zu Tode langweilen kann.
Allein für den Epilog, der einigermaßen überraschend ist gibt es eine etwas bessere Bewertung als die Geschichte meiner Meinung nach verdient hätte und zwar fast schon viel zu gutmütige 2 Herzen.. Gott sei Dank war die Geschichte so kurz, da habe ich wenigstens nicht noch mehr meiner Zeit verschwendet, den Zeitverschwendung war das Lesen dieses e-Books wirklich. Also Vorsicht vor der "Blush"-Reihe von Ellora's Cave, die sind höchstwahrscheinlich gar keine Romances.


Bewertung: ♥ ♥ 


Kommentare:

  1. Ein Ebook mit nur 14 Seiten ist doch auch eine Seltenheit oder? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter den Kurzgeschichten Freebies bei Amazon nicht, die Kurzgeschichten von Ellora's Cave z.B. sind (fast) alle so kurz. ^^ Viele davon sind nicht empfehlenswert, aber ich habe auch schon sehr nette Kurzgeschichten gelesen. Besonders zu meinen Kindle-Anfangszeiten waren die meisten kostenlosen E-Books so kurz, inzwischen gibt's ja auch viele richtige Romane kostenlos, da hat sich das etwas gewandelt. :D

      Löschen
  2. *lach* Oha, das Ding habe ich irgendwann ungelesen vom Kindle geworfen. War wohl richtig so. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War definitiv die richtige Entscheidung! Wie sagt es Sidney Wang in "Eine Leiche zum Dessert": Noch flüssiger als flüssig. Überflüssig. (Oder so ähnlich XD) Die Geschichte ist so belanglos, da lohnt es sich nicht auch nur eine Minute des Lebens für zu verschwenden.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.