29. Februar 2012

Review - Darkness Falls - Cate Tiernan

  • Deutscher Titel: Ersehnt
  • Reihe: Immortal Beloved #2
  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Hodder & Stoughton 
  • Erschienen am: 5. Januar 2012
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-1444707007
  • Leseprobe: bei Amazon und beim Verlag

Klappentext:

He is the thorn in my side, nightmare of my past, destroyer of my family ...And the one whose fevered kisses I had relived over and over as I lay exhausted and unable to sleep. And yet night after night, he - who had kicked down hundreds of doors - had not brought himself to knock on mine. Nastasya has lived for more than 400 years but things never get any easier. As she learns more about herself, she questions whether it will ever be possible to break free from the darkness of her former life. Can she turn away from the one person she wants to be with above all others? Should her past determine who she should - or should not - love?

Desire, death and painful secrets are revealed in this compulsively addictive sequel to Immortal Beloved. 


27. Februar 2012

Review - Firelight - Sophie Jordan

  • Deutscher Titel: Firelight 01. Brennender Kuss
  • Reihe: Firelight #1
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: HarperCollins
  • Erschienen am: 7. September 2010
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-0061935084
  • Leseprobe: hier
 
Klappentext:

A hidden truth.
Mortal enemies.
Doomed love.

Marked as special at an early age, Jacinda knows her every move is watched. But she longs for freedom to make her own choices. When she breaks the most sacred tenet among her kind, she nearly pays with her life. Until a beautiful stranger saves her. A stranger who was sent to hunt those like her. For Jacinda is a draki—a descendant of dragons whose greatest defense is her secret ability to shift into human form.

Forced to flee into the mortal world with her family, Jacinda struggles to adapt to her new surroundings. The only bright light is Will. Gorgeous, elusive Will who stirs her inner draki to life. Although she is irresistibly drawn to him, Jacinda knows Will's dark secret: He and his family are hunters. She should avoid him at all costs. But her inner draki is slowly slipping away—if it dies she will be left as a human forever. She'll do anything to prevent that. Even if it means getting closer to her most dangerous enemy.

Mythical powers and breathtaking romance ignite in this story of a girl who defies all expectations and whose love crosses an ancient divide.


26. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] Day 6 & 7 + Fazit

Gestern habe ich nur wenig gelesen und heute wird es nicht anders sein, denn durch unseren Besuch, habe ich es leider nicht geschafft viel für die Uni zu tun. Außerdem bin ich gerade so geschafft, unser Besuch grenzte quasi an eine permanente Lärmbelästigung, dass ich einfach nur noch meine Ruhe haben und am liebsten im Bett schlafen will. Noch dazu hat die Mutter meines Freundes einen kleinen Leseknick in mein "Me and Mr. Darcy"-Buch gemacht, ich wäre fast ausgerastet, wäre sie nicht seine Mutter hätte ich ihr mit einem lauten Schrei mein Buch entrissen als sie es malträtierte. *grummel* Ich bin echt sauer, selbst meinen Hinweis es nicht so zu knicken hat sie ignoriert, so als ob ich einfach übertreiben und sie beleidigen würde. Wenigstens kann sie kein Englisch, da bringt ihr ein englisches Buch herzlich wenig und sie hat es schnell weggelegt. Es ist zwar nur ein kleiner Knick, aber es hat mich trotzdem genervt. Meine Bücher sind meine kleinen Schätzchen und die sollen andere auch so behandeln. :-( Aber ist mir auch egal, dass sie denkt ich würde übertreiben, die Dame mag mich ohnehin nicht, aber das beruht auf Gegenseitigkeit, nur das ich es ihr leider nicht ins Gesicht sagen kann. Sogar noch nicht einmal so hintenherum, wie sie das gerne macht, wirklich sehr schade. ^^ Mit ihr Harry Potter zu schauen war auch unnötig, sie hat die meiste Zeit eh nur SMS geschrieben, war eingeschnappt, weil wir nicht laut genug geredet haben, damit sie auch ihren Senf dazugeben kann oder weil wir tatsächlich die Tageschau sehen wollten, ohne das sie in ihrer penetranten lauten Stimme dazwischen redet. Ja, es gibt auch Leute, die sich für die aktuellen Nachrichten, abseits von GNTM oder DSDS interessieren, leider gehört sie wohl nicht dazu. ^^"

Hach, ich weiß, es interessiert keinen, aber irgendwo muss ich meinen Frust loswerden, denn so habe ich gerade einmal 2 (!) Bücher geschafft haben, wie jämmerlich, aber ich habe ja eine Ausrede. XD Aber wenigstens hat sie die Aktion in anderer Hinsicht gelohnt, ich habe nämlich drei Bücher gewählt, die schon sehr lange auf meinem SuB lagen. :-D "Me and Mr. Darcy" werde ich hoffentlich in der nächsten Wochen beenden, es wird wahrscheinlich noch etwas dauern, da mich die Geschichte nicht so wirklich fesselt. Sie ist nicht schlecht, aber auch kein Page-Turner, außerdem finde ich Spike noch sehr merkwürdig. Ich weiß nicht, bekomme so einen muffigen, alten, schmierigen Typen nicht aus dem Kopf, denn genau so stelle ich ihn mir gerade vor. ._. Nicht besonders sexy, ich weiß. XD Danach sollte ich es vielleicht mit "Too Hot to Touch" probieren, wenn es nach dem Cover geht, muss die Hauptperson ja sehr sexy sein. ^^

Fazit:

Zwei Bücher gelesen "Between the Devil and Desire" von Lorraine Heath und "Firelight" von Sophie Jordan mit 698 Seiten. Und diese beiden Bücher habe ich in den ersten drei Tagen gelesen, danach ging es steil bergab. Danach habe ich nämlich nur noch "Me and Mr. Darcy" von Alexandra Potter angefangen und bisher 83 Seiten geschafft. Vielleicht werden es bis Mitternacht noch ein paar mehr, aber durchlesen werde und will ich den Roman heute nich mehr. :-) Auch wenn ich dieses Mal nicht einmal ansatzweise 4 Bücher geschafft habe, so hat mir die Aktion doch Spaß gemacht, besonders weil man durch die anderen Teilnehmer auch viele schöne Bücher kennengelernt hat. Das nächste Mal bin ich wieder dabei und werde bestimmt mehr als 2 Bücher schaffen. :-D

24. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] - Day 4 & 5

Gestern war kein guter Lesetag (dafür habe ich aber sogar schon die Rezi zu "Firelight" geschrieben), da heute die Mutter meines Freundes kommt, ganz kurzfristig (einmal rief sie an: "Ich hab Kuchen gekauft, ich bin in 10 min. da!"), wie immer, wird es wahrscheinlich in den nächsten Tagen auch nicht besser. Denn Madame möchte unterhalten werden, sogar beim Fernsehen! Ich hab kein Problem (okay, ein kleines *hust*) ihr Gesellschaft zu leisten, wenn sie denn mal hier ist, aber nicht, wenn sie nur Fernseh gucken möchte oder wenn ich nicht gerade viel für die Uni zu tun habe. Aber ich kann es ihr ohnehin nicht Recht machen, da kann ich mich auch zurückziehen und etwas für die Uni machen (irgendwie komme ich weder mit meinem Vortrag noch mit meiner Bachelorarbeit richtig voran!) oder was lesen. Juhu, freu ich mich auf heute, aber wenigstens will sie nur einen Tag bleiben, ich hab also den ganzen Sonntag Zeit noch zwei Bücher zu lesen, um meine vier vorgenommenen zu lesen. XD

Buch 1: Between the Devil and Desire von Lorraine Heath (Seite 375/375) - beendet
Buch 2: Firelight von Sophie Jordan (Seite 323/323) - beendet 
Buch 3: Me and Mr. Darcy von Alexandra Potter (Seite 37)


Seit gestern Nacht habe ich nichts mehr gelesen, und die letzten 100 Seiten die ich von "Firelight" gelesen habe, zähle ich halt irgendwie eher zum Mittwoch. "Morgen" ist erst nachdem ich geschlafen habe. :-D Eigentlich wollte ich gestern Abend wenigstens ein paar Seiten von "Me and Mr. Darcy" lesen, aber ich war so müde, dass ich über das Vorwort nicht hinausgekommen bin. Erstaunlicherweise konnte ich danach nicht einschlafen? oO Wieso schlafe ich mir Licht besser ein als ohne? Sehr komisch. Nun ja, mal sehen was ich heute noch schaffe, wahrscheinlich auch keine Seite, weil ich heute Abend sicherlich halbtot ins Bett falle. ^^

Update 1 (11:15)

So jetzt wird erst einmal etwas für die Uni gemacht und danach (wenn mein Freund aus der Uni kommt, hoffentlich bevor seine Mutter da ist XD) wird aufgeräumt, soll ja auch alles schön aussehen, wenn wir Besuch bekommen. :-)

Update 2 (17:36)

Okay, unser Besuch ist nun da, aber ich hatte trotzdem etwas Zeit. Leider habe ich über eine Stunde gebraucht um Eclipse für C++ zu konfigurieren und es funktioniert immer noch nicht. Keine Ahnung, irgendwas mache ich falsch... Vielleicht sollte ich doch Ubuntu installieren, da ist alle so schön einfach.

Update 3 (22:12)

Okay, immer noch nichts gelesen, abgesehen von 7 Seiten von "Me and Mr. Darcy". ;-) Anders als erwartet bleibt unser Besuch auch bis Sonntag, anstatt bis Samstag. *seufz* Wenigstens wird Samstag nicht DSDS geschaut, sondern der Harry Potter 7.2, damit kann ich leben. Aber das lesen? Nee, 3 Bücher mehr nicht. So ein Mist.

Tagesfazit:

Okay, gelesen habe ich so gut wie gar nichts, aber ich habe wenigstens schon einmal mit "Me & Mr. Darcy" angefangen. Bisher gefällt mir die Geschichte gut, nur Spike stelle ich mir irgendwie als stinkenden, alten, verwahrlosten und fetten Typen vor. XD Seine Beschreibung war sehr irreführend. ^^

22. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] - Day 3

Seit ich aufgewacht bin habe ich noch nichts gelesen (dafür aber noch heute Nacht 66 Seiten von "Firelight"), die Arbeiten gingen einfach vor. Zudem gab es irgendwie Probleme mit der Übertragung meines bisherigen Programmcodes über meinen SVN-Client. Scheinbar kann nur ich meine Dateien sehen und aufrufen, was ich doch etwas merkwürdig finde. Da mir meine Betreuerin aber nur Hinweise für das Ubuntu SVN gegeben hat und ich über Windows ein spezielles Programm (TortoiseSVN) nutzen muss, habe ich keine Ahnung woran es liegt. Wahrscheinlich haben die sich gewundert wieso ich meinen Quellcode noch nicht online gestellt habe, was ich ja eigentlich getan hatte, sehr kompliziert. Morgen steht jedenfalls erst einmal ein treffen an, hoffentlich sind sie nicht zu enttäuscht. *nervös sei*

Lesefortschritt:
 
Buch 1: Between the Devil and Desire von Lorraine Heath (Seite 375/375) - beendet
Buch 2: Firelight von Sophie Jordan (Seite 323/323) - beendet

Nachdem mein Freund zu einem Freund Champions League schauen gegangen ist und ich schon meine zwei vorgenommenen Seiten übersetzt habe, werde ich den restlichen Tag wohl zum lesen und entspannen nutzen. :-) Mal schauen wie weit ich komme, ich hoffe jedenfalls, dass ich den Roman noch heute Nacht beende und dass zu einer vernüftigen Zeit. ^^

Jetzt werden erst einmal die letzten Eierkuchen von gestern verspeist, irgendwie schmecken sie mir nach einem Tag und mit Zimmertemperatur besser als frisch. Wobei es kann auch daran liegen, dass meine einzige andere Mahlzeit des Tages, eine Gemüselasagne aus der Mensa, einfach nur grauenhaft geschmeckt hat. Da will man in der Mensa nur noch vegetarisch essen, da gesünder und billiger, und dann schmeckt genau diesen Essen nicht. Super. Morgen nehme ich wieder etwas mit Fleisch. xD

Tagesfazit:

Okay, vor Mitternacht habe ich Firelight nicht mehr zu Ende gelesen, weil mich irgendwie SternTV abgelenkt hat, aber ich war wenigstens vor 3 Uhr nachts fertig. Eigentlich wollte ich nicht so lange lesen, aber ich wollte den Roman vor dem Schlafen gehen einfach beendet zu Seite legen können, das Ende hat mich nämlich leider nicht so interessiert. Die Idee hinter "Firelight" finde ich nämlich sehr originell, aber die Umsetzung leider gar nicht. Flache Charaktere, langweilige und sich ziehende Geschichte, 0815 Liebesgeschichte etc. Schlecht ist "Firelight" aber dennoch nicht, aber ich war trotzdem froh es endlich hinter mehr zu haben. ^^


21. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] - Day 2

Gestern Nacht um 3 Uhr hatte ich dann auch endlich "Between the Devil and Desire" durchgelesen, es hat mir zwar sehr viel Spaß gemacht, durch meine starken Kopf- und Nackenschmerzen war ich jedoch am Ende froh endlich ins Bett zu können. So kurz vor dem Ende wollte ich nämlich nicht aufhören, dann hätte ich nämlich nicht einschlafen können und wäre am Ende dann noch einmal aufgestanden um die restlichen 100 Seiten zu lesen. ^^

Lesefortschritt:

Buch 1: Between the Devil and Desire von Lorraine Heath (Seite 375) - beendet
Buch 2: Firelight von Sophie Jordan (Seite 66)

Update 1: 13:41 Uhr

Seit ich vor einer Stunde (hätte ich mal in der Nacht nicht so lange gelesen *seufz*) aufgestanden bin, habe ich noch nichts gelesen und das wird sich auch erst einmal nicht ändern, ich würde zwar sehr gerne mit "Firelight" (meinem zweites Buch für die Aktion) anfangen, aber mein Seminar geht vor. Frühstücken wäre allerdings auch eine sehr gut Sache, vielleicht sollte das noch vor dem Lernen machen. xD Ciniminis ich komme... :9

Update 2: 19:28 Uhr

Bisher habe ich seit dem Aufstehen noch keine einzige Buchseite gelesen. Dafür bin ich mit meinem Vortrag etwas vorangekommen und schon auf der unglaublichen fünften von 16 Seiten. xD Seit 18 Uhr bin ich außerdem dabei Eierkuchen a la Mama zuzubereiten, mit gaaaanz viel Eiern. ^^ Leider vergeht mit beim Zubereiten schon alle Hunger, der Geruch allein macht mich satt. :-)

Update 3: 23:33 Uhr

Bisher habe ich noch nichts gelesen, aber die letzte halbe Stunde dieses Tages möchte ich dafür nutzen um "Firelight" wenigstens etwas weiterzulesen. Hoffentlich läuft der morgige Tag lesetechnisch besser als heute, ansonsten wird es knapp mein Ziel von 4 gelesenen Büchern auch zu erreichen. :)

Tagesfazit:

Okay, der Dienstag ist sehr schlecht gelaufen. Nur in der Nacht bis um 3 Uhr habe ich einigermaßen viel gelesen und "Between the Devil and Desire" beendet.  In der Nacht zum Mittwoch habe ich bis 1 Uhr nachts dann noch 66 Seiten von "Firelight" geschafft. Bisher ist die Geschichte ganz in Ordnung, die Idee ist interessant, aber die Story zieht mich nicht in ihren Bann und ist doch etwas langweilig. Mit Jacinda wurde ich bis dahin auch nicht warm, sie wirkt doch etwas pupertär trotzig. oO

20. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] - Day 1

So, die Aktion von Melli und Mandy hat inzwischen begonnen. Im Gegensatz zum letzten Mal möchte ich nicht nur einen Post veröffentlichen und dort meinen Tagesfortschritt eintragen, da sich das doch als etwas unpraktisch herausgestellt hat, schließlich war nie klar, wann ich genau meinen Fortschritt einstellen würde. :-)

Ich werde jetzt vielleicht nicht jeden Tag etwas posten, besonders wenn ich nichts gelesen habe, aber ich werde es häufiger probieren.

Gestern Abend hatte ich mir schon vorab "Between the Devil und Desire" herausgesucht, da ich schon länger keinen Historical mehr gelesen habe und es deshalb langsam mal wieder Zeit wird. 

Lese-Fortschritt:

Buch 1: Between the Devil und Desire von Lorraine Heath - Seite 375 (beendet)



Update 1: 10:47 Uhr

Ich bin gerade erst aufgestanden *hust* aber habe dennoch schon 64 Seiten von "Between the Devil und Desire" gelesen, allerdings schon gestern Nacht. Pünktlich um kurz nach Mitternacht habe ich mit der ersten Seiten angefangen und habe dann bis 2 Uhr nachts gelesen. :-) Am Anfang war ich sehr skeptisch, da ich dachte die Geschichte würde vielleicht zu sehr in die "Desire"-Richtung gehen, aber jetzt glaube ich, dass die Geschichte doch etwas tiefgründiger sein könnte, da auch Themen wie z.B. sexueller Missbrauch von Kindern angesprochen wurde. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Da ich in einer Stunde eine Verabredung habe und danach etwas für mein Seminar machen muss, werde ich wohl die nächsten Stunden erst einmal nicht weiterlesen können. :-/

Update 2: 15:39 Uhr

Noch habe ich nach dem Aufwachen keine einzige Buchseite gelesen, leider bin ich auch mit meinem Seminarvortrag nicht wirklich weitergekommen. Es ist ziemlich umständlich, die deutschen Übersetzungen zu den englischen Fachbegriffen herauszusuchen, teilweise gibt es auch gar keine, dass ist etwas nervig. Eigentlich müsste ich auch weiter an meinem Programm für meine Bachelorarbeit arbeiten, morgen soll ich den ersten Entwurf abgeben und Donnerstag ist ein Treffen geplant, es wird also stressig. *seufz*


Update 3: 20:48 Uhr

Jetzt habe ich doch noch geschafft etwas zu lesen, kurz vor dem Abendessen und danach hatte ich etwas Zeit. Wirklich weit gekommen bin ich nicht, aber wenigstens schon auf Seite 144, was ich doch einigermaßen gut finde. Bisher ist die Geschichte ganz nett, nicht richtig gut oder spannend, aber ich habe schon deutlich langweiligere und nervigere Historicals gelesen. :-) Jetzt wird jedenfalls "Wer wird Millionär?" weitergesehen. :-D

Tagesfazit:

Okay, um Mitternacht hatte ich "Between The Devil and Desire" noch nicht beendet, aber das war auch zu erwarten, da ich nicht so viel Zeit hatte zum lesen. Außerdem hatte ich am Ende ziemliche Kopf- und Nackenschmerzen, was mich allerdings nicht vom Lesen abhalten konnte, ich habe weitergekämpft, denn ich wollte wissen, wie die Hintergrundgeschichte ausgeht (bei der Liebesgeschichte war ja von Anfang an alles klar.)



15. Februar 2012

[7 Days - 7 Books] - Meine Bücherauswahl

Auch dieses Mal nehme ich wieder an der Aktion von Melanie und Mandy teil als Termin wurde der 20.02 bis 26.02 festgelegt. In der Zeit habe ich zwar keine Uni und auch keine Klausuren, aber ich muss an meinem Programm für meine Bachelorarbeit weiterarbeiten und endlich anfangen etwas für meinen Seminarvortrag am 10.03 zu tun. Nichtsdestotrotz kenne ich mich und ich werde sicherlich auch Zeit finden ein bisschen was zu lesen. :-D Die sieben Bücher werde ich mit Sicherheit nicht schaffen, aber es geht ja auch um den Spaß und nicht die Anzahl der gelesenen Bücher. Mal schauen, mit vier Büchern wäre ich tatsächlich ziemlich zufrieden. :-)

So nun zu meiner Bücherauswahl. Im Gegensatz zum letzten Mal will ich keine e-Books lesen (da bin ich zu langsam) und auch keine Bücher mit deutlich mehr als 400 Seiten. Eigentlich hatte ich vor mehr deutsche Bücher zu lesen, aber aus Mangel an Auswahl in meinem Regal wird das wohl etwas schwierig.

  1. Between the Devil and Desire von Lorraine Heath -> gelesen
  2. Too Hot to Touch von Louisa Edwards
  3. Simply Irresistible von Rachel Gibson
  4. Me and Mr. Darcy von Alexandra Potter
  5. The Summoning von Kelley Armstrong
  6. Graceling von Kristin Cashore
  7. Silberlicht von Laura Whitcomb (eigentlich interessierts mich nicht, ist aber auf deutsch und dünn)
  8. Firelight von Sophie Jordan -> gelesen
  9. Need von Carrie Jones
Die Liste ist also etwas YA-lastig, allerdings interessieren mich diese Romane auch nicht so sehr (außer The Summoning), aber vielleicht ist ja diese Aktion die Möglichkeit sie endlich auszulesen. *g* Insgesamt habe ich auch irgendwie das Gefühl, dass ich keine interessanten Bücher auf meinem SuB habe und dabei sollte man doch relativ großer SuB doch eigentlich genug Auswahl bieten. :(

8. Februar 2012

Review - Game For Love - Bella Andre

  • Deutscher Titel: -
  • Reihe: Bad Boys of Football #3
  • Format: Kindle Edition
  • Seiten der Print-Ausgabe: 202
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B004G8QZ6U
Klappentext:

In a relationship built on lies...the only truth is their feelings for each other.

To fulfill his grandmother's dying wish, linebacker Cole Taylor must find and marry a good girl. First grade teacher Anna Davis fits the bill perfectly. Their deal is simple: If she'll be his temporary wife, he'll give her more pleasure than she ever imagined was possible.

Only, love is the ultimate game-changer!

2. Februar 2012

Filmview - Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche

Quelle: Wikipedia.org
  • Originaltitel: Tim Burton's Corpse Bride
  • Produktionsland: USA
  • Originalsprache: Englisch
  • Erscheinungsjahr: 2005
  • Länge: 76 Min.
  • FSK: ab 6

Handlung:

Der Film spielt gegen Ende des 19. Jahrhunderts und handelt von Victor, der mit der ihm noch unbekannten Victoria verheiratet werden soll, für beide eine Zwangsheirat um die finanziellen und gesellschaftlichen Interessen ihrer Eltern genüge zu tun. Als sie sich das erste Mal treffen ist beiden klar: Sie gehören zusammen. Einer glücklichen Ehe steht also nicht im Wege, so scheint es jedenfalls. Denn als Victor im nahe gelegenen Wald sein vorher vermasseltes Ehegelübde übt und zu diesem Zwecke einem alten Ast den Ehering ansteckt, entpuppt sich dieser als skelettierter Finger einer toten Frau in einem Hochzeitskleid. Die nun doch recht lebendige Emily, so heißt die Leiche, ist mehr als erfreut nun endlich einen Ehemann gefunden zu haben, was Victor verständlicherweise etwas anders sieht. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf...

Kritik:

Zu erst einmal möchte ich anmerken, dass ich der Altersfreigabe von "ab 6 Jahren" persönlich überhaupt nicht zustimmen kann. Es handelt sich zwar um einen Animationsfilm, der durch sein Stop-Motion Verfahren nicht wirklich realistisch daherkommt, allerdings ist die Geschichte, die Atmosphäre etc. nicht für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Selbst ich als erwachsene Frau fand den Film manchmal ziemlich gruslig, es gibt schließlich Leichen in allen möglichen Verwesungsstufen und unzählige Skelette und ich denke Kinder könnten z.B. bei Maden, die aus Augenhöhlen kriechen, Angst bekommen. Ich persönlich mag das Charakterdesign jedoch sehr, wie bei eigentlich allen Tim Burton Filmen ist es einfach außergewöhnlich, originell und skurril. Außerdem sind die Charaktere trotz oder wegen ihrer Überspitztheit gut gelungen.

Die Atmosphäre schwankt zwischen düsterer Tristesse im Reich der Lebenden und der bunten Partytime in der Welt der Toten und genau dieser Gegensatz macht den Film sehr interessant, denn das Totenreich wirkt lebendiger als die Welt der Lebenden. Auch die Frage, ob sich  sich Victor für die Lebende und zu ihm passende, aber langweilige Victoria oder für die tote, aber sympathische, Emily, der Corpse Bride, entscheiden soll stellt sich der Zuschauer während des Films und wartet dadurch gespannt auf die finale Entscheidung. Diese Unterschiede zwischen den Lebenden und den Untoten machen den Film so besonders.

Zum Ende: Es ist zwar logisch, hat mich aber dennoch überrascht und mich sehr berührt, ich fand es jedoch schade, dass das Ende so überhastet wirkt. Dies kann ich aber auch verstehen, da der Film insgesamt sehr kurz ist, wie bei Animationsfilmen durch ihren hohen Arbeits- und Kostenaufwand üblich.

Es handelt sich bei "Corpse Bride" um einen Stop-Motion-Film, meine liebste Animationsart. Man merkt einfach die Liebe zum Detail, weshalb ich Stop-Motion einem reinen Computeranimation-Film immer vorziehe würde, die Figuren und der gesamte Film wirkt einfach nicht so glatt und damit einzigartiger. Auch die Synchronisation ist sehr gut gelungen, allerdings überzeugen die englischen Sprecher mit Christopher Lee, Helena Bonham-Carter und Johnny Depp etwas mehr als die deutschen Sprecher. Es wird auch relativ häufig gesungen(!), wer damit große Probleme hat, sollte diesen Film meiden. ;)

Fazit:

Für alle Fans von "Nightmare Before Christmas", "Sweeny Todd" und Tim Burton. Eigentlich ist der Film jedoch für jeden zu empfehlen, der auch mal Abseits des Mainstream unterwegs ist und auf den skurillen Humor eines Tim Burton steht.

Bewertung: 5 von 5 Filmrollen