29. Januar 2012

Lucina blickt zurück #3 - Auf die letzten zwei Wochen

... auf ihre wichtige Klausur

Letzten Dienstag hatte ich meine wichtige Klausur und ich war total aufgeregt. Mein Freund hat zwar die ganze Zeit versucht mich zu beruhigen und hat mir daher immer wieder gesagt, dass ich doch gut vorbereitet bin und viel gelernt habe, aber ich war trotzdem richtig nervös. Es war schrecklich, in meinem Kopf haben sich unzählige Horror-Szenarien abgespielt, am Ende war es dann aber halb so schlimm. Im Gegensatz zum letzten Jahr kamen nämlich sehr viele Altklausur-Fragen dran, die ich mir natürlich vorher angeschaut habe, auch wenn ich nicht bei allen 100% sicher war (die richtigen Antworten fehlten nämlich teilweise und selbst mit Skript und Internet war ich mir bei manchen Fragen nicht sicher, welche Antworten richtig sind xD). Danach war ich mir also ziemlich sicher, dass ich die Klausur eigentlich bestanden haben müsste, außer ich war so aufgeregt und hab deshalb die falschen Antworten angekreuzt. Nach zwei Tagen war das Bangen dann aber zu Ende und ich hatte die Gewissheit bestanden zu haben. Sogar mit einer 2.0!!! :O Ich war total geschockt und bin mir sicher, dass mir mein kleiner Karotti Jr. Glück gebracht hat (er war beim Lernen immer dabei ^^). Habe ich ihn eigentlich schon einmal erwähnt? Er ist die kleine quietschige Version meiner großen Karotte. :D

Tja, jetzt stehen also noch die restlichen Sachen wie mein Seminar und meine Bachelorarbeit an. Für beides habe ich in den letzten Tagen nichts gemacht, denn ich habe intensiv meine Bücher gerettet. Denn ich blicke zurück

... auf ein doch nicht mehr ganz so tolles Goodreads

Wie sicherlich die meisten Goodreads-Nutzer wissen, darf GR nicht mehr die Daten von Amazon nutzen, was gefühlt fast alle bisher verfügbaren Daten waren. Um meine Ausgaben zu retten (mir sind die richtige Ausgabe + Cover bzw. wenigstens die richtige Sprache sehr wichtig) habe ich unsinnigerweise extrem viel Zeit in Goodreads investiert und komme zum Schluss, dass es bei LB zumindest in dieser Hinsicht einfacher ist. Mal davon abgesehen, dass trotzdem schon vor dem 30. Januar Ausgaben von mir gelöscht wurden, ich deshalb japanische, spanische oder englische Ausgaben in meinem Bücherregal hatte/habe und die importierten Daten von anderen Quellen wie worldcat mehr oder weniger sub-optimal sind. Schön ist auch, dass ich Bücher gerettet habe und ich diese Ausgaben trotzdem nicht in meinem Regal hatte, sondern diese erst wieder zurückändern musste! Aber ich will mich nicht beschweren... Okay, ich will mich doch beschweren! -.- Ich hab nämlich keine Lust unzählige Mangas und Romane noch einmal neueinzustellen, das ist mir viel zu umständlich, besonders da ich sehr häufig wenig bekannte Bücher in meinem Regal habe. wenn sich GR nicht schnellstens was einfallen lässt ist die Seite für mich mehr oder weniger unbrauchbar. Ich hab keine Lust und Zeit zu viel Zeit darin zu investieren, ein paar Bücher zu retten macht noch Spaß, aber mit zunehmender Regal größe wird es umständlich. Schade eigentlich, dabei sind die Funktionen von Goodreads eigentlich sehr schön...

...auf ihre Erfahrungen mit Lovefilm

Diesen Online-DVD-Verleih habe ich zusammen mit meinem Freund ausprobiert, da wir keinen DVD.Verleih in der Nähe haben und die meist auch nicht viel günstiger sind. Unser ehemaliger Verleih hat schon 2€ für einen Tag verlangt, da sind die 2.50€ für einen "unbegrenzten" Zeitraum wesentlich günstiger. Wir haben bisher das Probe-Abo genutzt, werden aber in Zukunft das normale 4 DVDs im Monat und 2 gleichzeitig für 9.99€ nutzen. Schließlich wollen wir beide weg aus der Illegalität. Wir besitzen zwar auch selber über 100 DVDs, aber da wir sehr viel Filme schauen, ist es fast unmöglich alle Filme auf DVD zu kaufen, da kommt uns Lovefilm schon sehr gelegen. Es ist wirklich sehr einfach und wir haben bisher auch immer DVDs der dritten und höchsten Priorität zugeschickt bekommen. Leider gibt es auch ein paar Schwachstellen im Angebot.

1) Es werden immer zwei DVDs gleichzeitig verschickt. Zumindest beim ersten Mal, dass bedeutet, man muss die beiden DVDs gleichzeitig zurückschicken oder eine alleine, um dann warten zu müssen, bis die nächste bei einem angekommen ist. Bei den Mengen-begrenzten Abos kein Problem, so hat man für zwei DVDs immer noch "2 Wochen" Zeit  um sie anzuschauen und dann beide zeitgleich zurückzuschicken, aber für die unbegrenzten Abos ist das doch bescheuert bzw. für das teuerste. Die Abos lohnen sich nur, wenn man eine DVD schnellstmöglich wieder zurückschickt (es dauert ja auch wieder etwas, bis die nächste DVD abgeschickt wird), wenn man aber erst warten muss, bis man beide DVDs gesehen hat, lohnt sich das überhaupt nicht.

2) Serien-DVDs (und teilweise auch Bonus-DVDs und da kann ich es echt nicht verstehen!) werden einzeln verschickt. Das heißt für eine Staffel mit z.B. 4 DVDs bräuchten wir schon einen ganzen Monat, also unsere gesamten 4 Titel. Wenn man also Serien sehen möchte bräuchte man zwangsläufig ein "unbegrenzt"-Paket, bei denen sich auch nur das "ein Titel gleichzeitig" rechnet. Schade eigentlich, besonders die Bonus-DVDs würde ich mir niemals einzeln bestellen. Ich bin ja nicht bescheuert.

... auf ihre aktuelle Nachttisch-Lektüre

Ich lese immer noch an "Sternenschimmer" von Kim Winter und habe zur Zeit auch keine Lust weiterzulesen, was aber nicht am Buch selber liegt, sondern daran, dass ich zu viel Zeit bei Goodreads verbracht habe und ich keine Lust auf irgendwas buchiges habe. Blödes Goodreads. *grummel* Ich bin also weiterhin erst auf Seite 32. xD

...auf kürzlich beendete Bücher

Beendet habe ich schon vor längerem "Darkness Falls" von Cate Tiernan. Der zweite Band hat mir vieeel besser gefallen als der erste und ich kann ihn nur jedem empfehlen, der die zweite Hälfte von "Entflammt"/"Immortal Beloved" mochte. Für eine Rezension, ach nein, so darf man das ja heute nicht mehr nennen, für meinen Kommentar! hatte ich bisher noch keine Zeit, ich werde ihn aber nachholen, versprochen. :D

Außerdem habe ich auch noch den vierten "Sailor Moon"-Band der Neuauflage gelesen. Die Geschichte ist immer noch so toll wie früher und Chibusa auch noch so nervig wie damals. Dafür finde ich aber Neo Queen Serenity und King Endymion total cool, ich mag einfach die Geschichte um das zukünftige Tokyo und freue mich schon total auf den nächsten Band, indem "Black Lady" ihren ersten Aufritt hat. Yeah.

... auf ihre Neuzugänge

Link zur Produkt-Seite
Zum einen natürlich der vierte "Sailor Moon"-Band. Zum anderen aber noch ein Geschenk von meinen Eltern und zwar das Buch "Die Helden im Gemüsegarten", das es exklusiv bei Ikea gibt. Wieso ich es unbedingt haben wollte? Erstens gehört es zur Torva-Reihe, zu der auch Karotti, Röschen, Karotti Jr. und Berry gehören und zweitens ist Röschen auf dem Cover zu sehen. Außerdem bin ich ein Fan von Bilder-Kinderbüchern und laut meinem Vater soll die Geschichte auch total süß sein (mein Vater besitzt auch eine Ausgabe, aber keine Berry, dafür aber zwei Karottis ^^). Ich kam noch nicht zum Lesen, da ich die Geschichte zusammen mit meinem Freund lesen wollte und wir noch keine Zeit gefunden haben. Wir wollen uns schließlich auch Zeit dafür nehmen, ich hab allerdings schon durchgeblättert und die Bilder sind wirklich putzig!

... auf einige zuletzt gesehene Filme

Es waren so viele, dass ich mich gar nicht mehr an alle erinnern kann. xD Dabei waren aber auf jedenfall "Paranormal Activity 1 und 2". Der erste Teil hat mir deutlich besser gefallen, die Atmosphäre war einfach besser, aber der zweite war auch gut. Bei PA1 hatte ich auch zum ersten Mal wirklich Schiss beim einschlafen. ^^

"Prince of Persia" haben wir uns auch angesehen, die DVD kam über Lovefilm. Wir hatten den Film schon im Kino gesehen, was auch schon länger her ist und er war genauso gut wie ich ihn in Erinnerung hatte. Also nett für ein bisschen Unterhaltung zwischendurch, aber kein Meisterwerk.

Gesehen haben wir auch "2012". Ich hatte mich zuvor immer gesträubt, am Ende war der Film aber besser als gedacht. Die Story war dumm und vorhersehbar, aber sie hat mich gut unterhalten und war spannend, solange man nicht wie ich, dauernd über die ganzen Logik-Lücken nachdenkt. Aber man guckt Filme von Roland Emmerich ja nicht wegen der tollen Geschichte, sondern wegen den tollen Bildern und die gab es tatsächlich.

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich dann auch zum ersten Mal "Toy Story 1" gesehen. Ich weiß, den hätte ich früher sehen sollen, aber besser zu spät als nie. Der Film war süß und knuffig wie erwartet, wird aber nicht mein Lieblings-Pixar-Film werden, so gut war er dann doch nicht. Er ist nicht schlecht, für mich aber nichts besonders. (Hoffentlich mache ich mir damit keine Feinde XD)

14. Januar 2012

Meine beiden Bücher-Gewinne

Nun folgen endlich die beiden Gewinne, die ich bei Patricia und Elena gewonnen habe. Da ich beide Gewinne gleichzeitig vorstellen wollte, musste ich noch warten bis das Buch von Patricia angekommt, da der Versand bei diesem Buch etwas länger gedauert hat. Gestern kam dann auch dieser Gewinn an, ich hatte schon Sorge, dass es vielleicht Probleme mit Hermes geben könnte (einige hatten ja schon mit den "tbd + Hermes"-Problemen berichtet!) Bei mir gab es aber Gott sei Dank keine Probleme und das Buch kam bis auf einen kleinen Knick unbeschadet bei mir an. :) 
Wie ich schon in einem vorherigen Post erwähnt habe, war ich sehr überrascht (aber auch sehr glücklich!) quasi zeitgleich bei den einzigen beiden Gewinnspielen an denen ich in den letzten Monaten teilgenommen habe zu gewinnen.

Nun aber zu meinen beiden Gewinnen:

Sowohl "Sternenschimmer" von Kim Winter als auch "Spellbound" von Cara Lynn Shultz standen schon lange auf meiner Wunschliste und ich habe sie mir nur auf Grund meiner "Reihen"-Abneigung noch nicht selber gekauft. Ich warte nämlich lieber bis mehr oder alle Bände einer Reihe erschienen sind und kaufe mir dann erst den ersten Band. ^^

Bei beiden Gewinnspielen konnte ich mir übrigens meine Gewinne selber aussuchen, falls sich jemand fragt, wieso ich das Glück hatte gerade zwei Bücher zu gewinnen, die zufällig oben auf meiner Wunschliste standen. :D

Vielen Dank noch einmal an Elena und Patricia für die beiden Gewinne! Ich freue mich schon riesig beide Bücher zu lesen, bei "Sternenschimmer" bin ich sogar "schon" auf Seite 25. Viel weiter werde ich wahrscheinlich in der nächsten Zeit auch nicht kommen. *seufz* Nach meiner wichtigen Klausur und der Abgabe meines letzten DGL-Übungsblattes in der letzten Januarwoche werde ich aber hoffentlich wieder mehr Zeit zum Lesen finden. Dann muss ich mich nur noch um meinen Seminar-Vortrag und meine Bachelorarbeit kümmern. :D


8. Januar 2012

Lucina blickt zurück #2 - Auf einige erste Male

...auf ihr erstes Mal mit Goodreads

Angemeldet bin ich ja schon seit Anfang 2008 benutzt habe ich Goodreads bisher allerdings noch nicht. Ich habe mich immer davor gescheut meine ganzen Bücher und Daten bei Goodreads einzugeben, weil das doch relativ viel Arbeit macht, besonders wenn man wie ich am besten die richtige Edition und auch genaues Kaufdatum etc. mit eingeben will. Bei Lovelybooks war mir das egal, ich hab dort immer die Edition mit dem richtigen Cover ausgewählt, sodass ich jetzt ganz häufig die Edition wechseln muss, was bei Goodreads Gott sei Dank richtig einfach ist. :)
Bisher war ich ja immer bei Lovelybooks, mir gefiel die Seite in den letzten Monaten immer weniger, am besten war die Community noch zur Lovlelybooks Anfangszeit, als es noch kaum Funktionen, aber wenig Werbung, kein Stream (ich hasse ihn) und viele nette Leute gab. Nachdem aber selbst die Buchfrage in den abscheulichen Stream integriert wurde habe ich mich dann doch entschlossen Goodreads eine Chance zu geben und finde die Seite tatsächlich wesentlich besser als Lovelybooks. Die Funktionen sind ähnlich, aber einfacher und viel besser bedienbar, außerdem kann ich nun viel besser meine englischen Bücher in meine Bibliothek stellen. Ich muss nur noch meine Bibliothek in Ordnung bringen, dass heißt neue Bücher einstellen und die von Lovelybooks importierten aktualisieren. Leider habe ich schon im Mai meine Bücher importiert und seitdem sind ziemlich viele Bücher dazugekommen, das heißt ich habe noch viel vor mir. Es hat schon zwei Tage gedauert alle Kindle-E-Books zu importieren. xD


6. Januar 2012

Filmview - Der Nebel

Quelle: Wikipedia.org
  • Deutscher Titel: Der Nebel
  • Originaltitel: The Mist
  • Produktionsland: USA
  • Originalsprache: Englisch
  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Länge: 126 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK 16

Inhalt: (kurz von mir zusammengefasst)

Ein unheimlicher Nebel. Monster. Panik. Eine religiöse Fanatikerin. Ein Menschenopfer. Die Erlösung?

Kritik:

Vor längerer Zeit habe ich mit meinem Freund "Der Nebel" von Stephen King bzw. nach einer Kurzgeschichte von Stephen King gesehen. Dieser Film ist für mich ein super Beispiel dafür, wie nur ein einziger Charakter einen ganzen Film komplett zerstören kann.

Meiner Meinung nach ist "Der Nebel" ein unglaublich schrecklicher Film, nicht unbedingt komplett schlecht, aber eine große Herausforderung für meine Nerven. Das Ende war eindeutig das Beste am gesamten Film, Thomas Jane als David war allerdings auch nicht schlecht, seine Rolle war überzeugend gespielt, er hat überlegt und besonnen gehandelt und ging mir nicht auf die Nerven (fetter Pluspunkt). Neben ihm haben mir nur dieser Supermarkt-Angestellte Ollie und die beiden älteren Personen, Dan und Irene gefallen. Die drei waren irgendwie cool und sympathisch, während die anderen Charaktere allesamt genervt haben.  Amanda Dunfrey war mir zu gutmenschig, besonders in einer solchen Ausnahmesituation, Brent Norton war einfach nur dumm und auch die anderen Charaktere haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Echt, manchmal frage ich mich wirklich , wieso es so schwer ist auch in Filmen den Charakteren wenigstens etwas Tiefe und Intelligenz (!) zu geben. In "Der Nebel" waren fast alle Charaktere total einseitig dargstellt und ihre Einstellungen meist extrem engstirnig. Flach, Flacher, Charakter aus "Der Nebel". *seufz*

Besonders aufgeregt hat mich diese bescheuerte christliche/religiöse Fanatikerin Mrs. Carmody.  Mal davon abgsehen, dass mich religiöse Fanatiker allgemein auf die Palme bringen, fand ich es extrem störend, dass sie auch noch (gefühlt oder wirklich weiß ich nicht) die meiste Redezeit bekommen hat. Ich hatte das Gefühl, dass sie sogar deutlich mehr geredet hat als David, der Hauptcharakter und dabei noch deutlich weniger Szenen hatte, denn wenn sie einmal mir ihren "interessanten" Reden angefangen, hat sie einfach nicht mehr aufgehört. Es war unerträglich für mich. Ich meine, es ist ja in Ordnung, dass man so eine Person eingebaut hat, ich kann ihre Rolle im Film durchaus nachvollziehen, aber muss man sie dann auch noch minutenlang das gleiche, eben nur in anderen Worten, sagen lassen? Ich konnte mir am Ende nur noch die Ohren zu halten, weil ich  sonst komplett ausgerastet wäre. Allein ihre Stimme hat mich an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht. Gott sei Dank gab es die Vorspulmöglichkeit (zum Leidwesen meines Freundes, der den Film allerdings schon einmal gesehen und mich freundlicher Weise vorgewarnt hat). "Der Nebel" wäre wahrscheinlich der erste Film gewesen, bei dem ich im Kino aufgestanden wäre, weil ich die Fanatikerin einfach nicht mehr ertragen hätte.
Nun zu etwas anderem. Es gab ein paar wirklich gruslige Szenen, aber insgesamt überwiegte doch die Langweile bzw. bei mir die Aggression, weil manche Charaktere wie oben erwähnt einfach nur nervig waren.  Naja, davon abgesehen war der Film leider auch noch relativ vorhersehbar, nicht alles, aber es fehlte mir jedenfalls an mehr Überraschungsmomenten. Auch die Story wirkte manchmal arg konstruiert und damit irgendwie nicht ganz stimmig. Schade, denn die Idee war gar nicht so schlecht, durch den Nebel wurde eine sehr schöne Stimmung erzeugt, bis...ja bis Mrs. Carmody den Mund aufgemacht hat.

Fazit:

Ein Punkt geht an Thomas Jane, er hat seine Rolle überzeugend und sympathisch dargestellt. Ein Punkt geht an den überraschenden und passenden Schluss, der mir sehr gut gefallen hat. Einen weiteren Punkt vergebe ich für die nette Idee, der Nebel und die damit zusammenhängenden Gefahren wurden spannend rübergebracht und haben mir gefallen. Hundert Punkte muss ich jedoch für Mrs. Carmody und ihren Wahn abziehen, der mir den ganzen Film verdorben hat. Insgesamt gebe ich dem Film also 

Bewertung: - 97 von 5 Filmrollen


4. Januar 2012

Lucina blickt zurück #1 - Und diesmal auch nach vorn

...auf das neue Jahr

So, das neue Jahr hat angefangen und damit wird mein "Neuzugänge"-Post, der ohnehin schon länger kein Neuzugänge-Post mehr war, umbenannt in "Lucina blickt zurück". :D ich weiß, sehr aussagekräftig, aber ich wollte nichts mit "wöchentlich" oder ähnlichem im Titel, da ich derartige Posts halt nicht immer wöchentlich schreiben möchte, sondern immer dann wenn ich etwas zu berichten haben, das kann wöchentlich, seltener oder häufiger sein, je nachdem. Sollte es sich ergeben, werde ich den Posts noch einen "Untertitel" geben, mal schauen, die genaue Ausrichtung dieser Posts ergibt sich ohnehin meist mit der Zeit. *g* 

Inhaltlich werden die Posts sich wahrscheinlich kaum von den ehemaligen Neuzugänge-Posts unterscheiden: ich werde weiterhin über gelesene Bücher, Neuzugänge, gesehene und gekaufte Filme, Unikrimskrams und andere mehr oder weniger interessante Dinge aus meinem Leben berichten. Die typische Lucina-Mischung halt. :D
Ich werde allerdings in Zukunft versuchen etwas mehr Ordnung und System in meine Posts zu bekommen, so wie zuletzt waren sie mir viel zu chaotisch, dass kann so einfach nicht weitergehen!

Da ich den letzten Monat offensichtlich etwas abwesend war, nicht nur was meinen Blog, sondern auch das Internet allgemein angeht, bin ich guter Hoffnung, dass sich das ab jetzt stetig ändern wird und ich nun wieder etwas aktiver sein werde. Überhand sollte es jedenfalls nicht nehmen, da die Prüfungszeit bald anfängt (obwohl ich nur eine Prüfung habe und ich eigentlich gar nicht so im Prüfungsstress sein sollte xD) und ich in Zukunft an meiner Bachelorarbeit schreiben werde, ein (hoffentlich *bet*) schönes Thema über ein Programm zum Parameter Training von UTRs. So genau weiß ich noch nicht, was ich genau machen soll, aber das wird man mir hoffentlich noch erklären, sonst habe ich ein großes Problem. ^^"


3. Januar 2012

Lesestatistik 2011

Meine Lesestatistiken, per Klick auf die Titel kommt man zu den jeweiligen Rezensionen (falls vorhanden).





Januar

Gelesen (9):

Abgebrochen (1):
  • The Lost Saint - Bree Despain (Seite 60, wird später fortgesetzt)

Gekauft (17+1):
  • Ascheherz - Nina Blazon
  • Unclaimed Duchess - Jenna Petersen
  • Ten Things I Love About You - Julia Quinn
  • The Lost Saint - Bree Despain 
  • Black Bird (Band 8) - Kanoko Sakurakoji 
  • The Duke and I - Julia Quinn 
  • Kuss des Todes - Kate Logan
  • If You Dare - Kresley Cole
  • The Viscount Who Loved me - Julia Quinn
  • An Offer From A Gentleman - Julia Quinn
  • Hexentöchter - Mona Vara (gbr.)
  • Life Tree's Guardian (Band 5) + Schuber - Natalie Wormsbecher 
  • Romancing Mr. Bridgerton - Julia Quinn
  • Once and Always - Judith McNaught
  • Whitney, my Love - Judith McNaught
  • On the Way to the Wedding - Julia Quinn (engl. Ausgabe)
  • What Happens in London - Julia Quinn (engl. Ausgabe)
  • When He was Wicked - Julia Quinn (gbr.)