30. November 2012

Bücherregalvideo #8 - Historicals+

Übrigens läuft auch endlich mein Programm für meine BA, ob es auch das richtige macht weiß ich nicht, aber ich bin super glücklich, dass ich meinen Zeitplan einhalten konnte, da ich das Programm diesen Monat noch beenden sollte... :D und das habe ich ja gerade so noch geschafft... Puh! Jetzt kann ich also anfangen mein Praktikumsprotokoll zu schreiben... Wieso hat der Tag eigentlich so wenig Stunden bzw. wieso braucht mein Körper so viel Schlaf? Das gefällt mir gar nicht. ._.

Und hier kommt dann auch gleich das zweite Historical-Video, es folgen übrigens auch nach diesem Regal noch ein paar andere in denen ich über Historicals spreche, da ein paar noch in meinem letzten Regal stehen... Entgegen meinen Erwartungen sind Historicals wohl doch nicht soooo unbeliebt, zumindest nicht unbeliebter als mein Video zu Paranormal Romances... :D
Dieses Mal geht es um Autorinnen von D bis G, mit dabei z.B. Meredith Duran, Julie Garwood und Laura Lee Guhrke. Viel Spaß beim Anschauen! :)



So und nun das im Regalvideo schon angekündigte Video zu "A Little Bit Wild" von Victoria Dahl. Ich mochte den Roman nämlich so wenig, dass ich zu ihm unbedingt noch ein besonders überschwängliches Video drehen musste. XD Wird aber die Ausnahme bleiben... denke ich zumindest...



Eigentlich wollte ich das Video zu "A Little Bit Wild" so gar nicht veröffentlichen, sondern neu aufnehmen, da mir ein kleines Missgeschick passiert ist, aber am Ende hatte ich dann doch keine Lust mehr darauf. Ich muss ohnehin sagen, dass mir das dauernd passiert, weswegen man mir niemals zerbrechliche Sachen in die Hand drücken. Besonders "The Duke" von Gaelen Foley ist mir schon zig Mal auf den Kopf gefallen, irgendwie scheinen meine ganzen Bücher selbstmörderische Tendenzen zu haben, wenn ich nur mal überlege wie viele Bücher mir bei den Aufnahmen (die ich dann meist noch einmal gemacht habe) runter gefallen sind. Breaking Dawn, A Kiss of Midnight, Nick and Norah's Infinite Playlist etc. Dabei leben meine Bücher bei mir eigentlich sehr schön und ich behandle sie wirklich sehr gut... :'-(

Rezensionen zu erwähnten Büchern:

Kommentare:

  1. Könntest du mir vielleicht alle Bücher aufschreiben deren Reihen man in der richtigen Reihenfolge lesen sollte? Ich will mir ein paar Sachen davon mal holen, aber wenn es nicht nötig ist der Reihe nach zu lesen, werde ich mir immer die raussuchen die mich am meisten interessieren.

    Wäre wirklich nett :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teilweise kann man das auch auf meiner Reihen-Seite nachlesen, da ist das auch markiert, allerdings nicht immer ganz aktuell. Also von allen Historical-Reihen, die ich hier stehen habe (und die noch kommen) sind das gar nicht so viele und zwar eigentlich immer die bei denen es um eine ganze Familie geht. ^^
      Man kann JEDEN Historical auch für sich lesen, die sind alle in sich abgeschlossen, aber wenn man ohnehin vorhat alle Bände oder möglichst viele Bände einer Reihe zu lesen, kann es sein, dass man sich spoilert, wenn man spätere Bände zu erst liest oder das man Charaktere und deren Vergangenheit nicht 100% kennt, weil sie in anderen Bänden vorstellt wurden. Man kann immer Bände auslassen, die einen nicht interessieren, aber ganz querbeet lesen ist häufig nicht so ganz zu empfehlen. :D

      Ich würde z.B. folgende Reihen wenn möglich (und man Lust dazu hat) in der richtigen Reihe lesen:
      Die Bedwyn-Reihe von Mary Balogh (habe ich nicht gemacht, aber die Anzahl an Charakteren ist ziemlich überwältigend), die Huxtable-Reihe von ihr wahrscheinlich auch.
      Bei der Carsington-Brothers Reihe von Loretta Chase empfiehlt es sich sicherlich auch, aber ich habe zu wenig Bände gelesen, um das mit Gewissheit sagen zu können.
      Bei der School for Heiresses Reihe von Sabrina Jeffries, sollte man wohl auch die Reihenfolge einhalten bzw. nicht den letzten Band lesen, weil man sonst gespoilert wird, was eine Sache angeht.
      Die Hellions of Halstead Hall Reihe von Sabrina Jeffries ist eine die man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen sollte, wenn man nicht gespoilert werden möchte, was den Tod der Eltern angeht, da der Fall der sich über die Bände hin weiterentwickelt.
      Bei der Wallflower-Reihe von Lisa Kleypas bin ich mir nicht mehr ganz sicher, kann aber wahrscheinlich auch nicht schaden, aber die Hathaways sollte man mehr oder weniger in der richtigen Reihenfolge lesen (also Bände auslassen kann man wie oben gesagt immer :D).
      "After Midnight" und "The Vampire Who Loved Me" von Teresa Medeiros sollte man in der richtigen Reihenfolge lesen.
      Und die Bridgterons von Julia Quinn sowieso.
      Ebenso die Fitzhugh-Trilogie von Sherry Thomas.

      So, das wären die Reihen, bei denen ich persönlich die Reihenfolge einhalten würde, habe ich auch meistens getan bzw. geplant es in Zukunft zu tun. ^^

      Löschen
    2. Vielen Dank für die ausführliche Antwort :-) Werde ich mir aufjedenfall alles notieren. Ich kam bisher eh noch nicht dazu mir wirklich alles aus deinem Regal anzuschauen was mich interessieren könnte weil ich noch bis Montag meine Mutter zu Besuch habe. Danach schaue ich mir das aber alles mal genauer an. Die Hellions of Halstead Hall Reihe, da habe ich den ersten Band ja in Deutsch gelesen. Von den Historicals die du im Regal stehen hast, gibt es da welche wo du sagen würdest, da ist das Englisch einfacher?

      Denn ich habe bisher noch kein Historical in Englisch gelesen und würde gerne mit etwas einfachem anfangen, zum eingewöhnen.

      Löschen
    3. Hmm, das ist schwer zu sagen, weil ich da tatsächlich nicht so drauf achte. Mir fällt es eher auf, wenn es schwerer geschrieben ist und ich nicht so in die Geschichte hineinkomme. Ging mir bei Ceclia Grant und Meredith Duran z.B. so. ^^
      Ich glaube Julia Quinn ist auf Englisch recht einfach zu lesen und Vicky Dreiling. Zur Not müsstest du dir bei Amazon oder auf den Autorenhomepages mal die Leseproben durchlesen. :)

      Löschen
  2. Oh, ich werd ja sogar erwähnt, wie toll! :))

    Was "The Duke of Shadows" angeht: Ja, du solltest den wirklich irgendwann noch lesen; ein tolles Buch! Hingegen auf "With Seduction in Mind" kannste weit hinten ins Regal stellen; nach Band 3 gings steil bergab mit der Girl's-Bachelors-Reihe.

    Und das Dahl-Buch klingt wirklich entsetzlich. (Auch wenn es nicht so unwahrscheinlich finde, dass ein Mädchen auf nen Typen abfährt, weil er gut aussieht und super tanzen kann. Passiert in deutschen Discos wahrscheinlich jedes Wochenende hunderttausend Male! *gg*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es übrigens merkwürdig, dass The Duke of Shadows von Lyx nicht veröffentlicht wurde, sondern ihr zweiter und dritter Roman. The Duke of Shadows war doch Duran's Debüt, oder? Ich hoffe mir gefällt die Geschichte, Bound By Your Touch hat mir ja leider nicht so gut gefallen. ._.

      Aber nach Band 3 kann es auch gar keinen Roman in der Reihe geben, der besser ist. Es war klar, dass es steil bergab gehe musste so gut wie mir der dritte Band gefallen hat. XD

      Aber diese Frauen/Mädchen möchte ich dann auch ungerne in einem Liebesroman als Heldin sehen. *g* Es passieren in deutschen Discos wahrscheinlich ziemlich viele Dinge, die für mich nicht in einen LiRo passen. XD

      Löschen
  3. Besser spät als nie … meine Antwort! :)

    "The Duke of Shadows" ist unter dem Titel "Das Leuchten des Safranmondes" bereits 2008 bei Weltbild erschienen und m.E. unbeachtet untergegangen. Schätze, Lyx wird den eher nicht noch mal selbst rausbringen …

    Zu Guhrke: Ich würde auch nicht erwarten, dass "Secret Desires …" getoppt werden kann. Aber sooo durchschnittlich müssen die Bücher danach ja auch wieder nicht werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, den Titel habe ich schon einmal gehört, weil ich ihn so hübsch fand erinnere ich mich noch daran. Schade, dass der Roman so untergangen ist, aber wäre es für Lyx nicht recht günstig den auch noch zu veröffentlichen, weil die Übersetzung schon vorhanden ist? Außer sie denken, dass der Roman nicht erfolgreich sein wird...

      Bei Guhrke wundert es mich wirklich, dass ihre Romane nicht weiter in Deutschland veröffentlicht wurden, wenn ich an die vielen eher durchschnittlichen Historicals denke, die sonst so nach Deutschland gekommen sind, wäre sie doch eine viel bessere Kandidatin...

      Löschen
    2. Die Frage ist, ob Weltbild die Rechte hergibt und für welchen Preis. Das würden sie sich ja verständlicherweise adäquat bezahlen lassen, nehm ich an! Außerdem verlegt Lyx ja fast nur Reihen/Serien, das Buch passt also gar nicht so recht ins Schema. UND vielleicht glaubt man auch nicht an einen Erfolg des Buches, denn eigen ist es schon ...

      Das mit Guhrke versteh ich auch nicht. Meine einzige Erklärung wäre, dass es an der Übersetzung lag (Stichwort: Cora). Andererseits waren es ja die bewährten Cora-Leser, die damit nicht klarkamen, insofern scheint das auch nur bedingt wahrscheinlich.

      Löschen
    3. Wobei Duran's Romane doch noch nie Reihen und Serien waren, oder? Zumindest bisher, ihr nächster Band gehört zu einer Reihe, aber davor waren es doch alles Einzelbände. Ich hoffe es, denn ich brauche wieder einen Duran der mir so gut gefällt wie Wicked Becomes You. Bei ihren anderen Romanen fehlte mir dann immer irgendwie die glaubhaftigkeit der Liebesgeschichte, das war alles immer so unemotional... :(

      Vielleicht haben bewährte Cora-Leser einfach keinen Sinn für einen guten Historical? Wenn man immer so Durchschnittskost serviert bekommt mag man vielleicht irgendwann gar nichts anderes mehr lesen? Ich mein, ich habe nichts gegen durchschnittliche Historicals, die sind mir lieber als die die mich total aufregen, weil Held oder Heldin mir auf die Nerven gehen, aber And "Then He Kissed Her", war jetzt auch nicht so sonderlich eigen, dass sich ein normaler Historical-Leser vor den Kopf gestoßen fühlen müsste, meiner Meinung nach jedenfalls. Vielleicht war es aber eine so Cora-untypische Übersetzung, dass es wieder passen würde... Ach, es ist einfach schade, aber mit Lyx scheinen ja wieder neue Autorinnen auf den deutschen Historical-Markt zu fließen und bekommen eine (neue) Chance, finde ich gut :D

      Löschen
  4. Aber Lyx verkauft sie aber als Reihe, s. HIER. Mir ist ehrlich gesagt nicht mehr in Erinnerung, ob es überhaupt irgendeinen Anküpfungspunkt in den Büchern gibt; auf jeden Fall ist das m.E. sowas von keine Reihe, dass es unreihiger gar nicht mehr geht!

    Zu Cora: Das ist gemein, da muss ich doch mal für Cora-Leser in die Bresche springen. Immerhin wird dort bis heute sehr erfolgreich Julia Quinn verlegt und früher auch Lisa Kleypas und Mary Balogh. Nicht zu vergessen Sarah MacLean, Courtney Milan, Sherry Thomas uvm. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also zwischen Bound By Your Touch und Wicked Becomes You gab es doch keinen Zusammenhang, vielleicht dachte sich Lyx einfach, wenn man das als Reihe verkauft verkauft es sich besser? oO

      Ausnahmen bestätigen die Regel? *g* Ich habe auch nichts gegen Cora-Leser (ich habe hier auch einige Coras stehen), aber es gibt da ja auch verschiedene Historical-Reihen und da laufen die genannten Autorinnen doch auch eher in den eher teureren Reihen, oder? Wobei ich mit Cora allgemein deutsche Historicals assoziiere, also auch Heyne, Blanvalent und wer sonst noch so Historicals rausgebracht hat. ^^ Und auch wenn immer wieder auch sehr gute Autorinnen dabei waren fand ich es doch auch manchmal sehr komisch, was den Weg hier nach Deutschland gefunden hat... und was nicht.

      Löschen
    2. Hätt ich auch behauptet, dass es da keinen Zusammenhang gibt. Aber nun ja – Lyx halt. Und ja, ganz sicher ist der Hintergrund, dass Reihen sich besser verkaufen. Vermutlich ist das die Meredith-Duran-Reihe! ;)



      Löschen
    3. Also mir persönlich sind zwar Einzelbände lieber, aber wenn Lyx meint alles zu Verreihen zu müssen, sollen sie machen. Auch wenn ich mich als Leser über den Nicht-Zusammenhang wundern würde und mich dann auch irgendwie betrogen fühlen würde. oO

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.