24. Juni 2012

Review - Spellbound - Cara Lynn Shultz

Quelle: Goodreads
[Deutscher Titel: - ]

Ich muss sagen, dass ich "Spellbound" echt spannend fand und viel besser als erwartet. Die Geschichte ist zwar nicht sonderlich originell oder außergewöhnlich, konnte mich aber trotzdem fesseln.
Insgesamt hat mich die Geschichte an "Finding Sky", nur etwas düsterer, sexier, erwachsener und verdammt verflucht, allerdings hatte ich im Gegensatz zu "Finding Sky" hier nie richtig das Gefühl, dass sich Emma und Brendan auch ohne die soul mate Geschichte gefunden und verliebt hätten. Ihre Liebe wirkt durch den Fluch etwas aufgezwungen, da alles so schnell und extrem passiert und damit nicht mehr so realistisch wirkt. Nichtsdestotrotz glaube ich trotzdem, dass "Spellbound" denen gefällen könnte, die auch "Finding Sky" mochten und denen nicht, die "Finding Sky" nicht so gefallen hat, da sich die Geschichten doch in einigen Stellen sehr ähneln.
Das mit dem Fluch hat mich wiederum an "Engelsnacht" erinnert, die Geschichte ist allerdings nicht mit "Spellbound" zu vergleichen ist, die Atmosphäre und Geschichten insgesamt ähneln sich wenig. "Engelsnacht" habe ich aber auch nicht zu Ende gelesen (weshalb ich einen richtigen Vergleich gar nicht anstellen kann), weil ich es so schlecht fand, während ich "Spellbound" innerhalb eines Tages durchgelesen habe, trotz teilweiser Längen in der Geschichte, die es auch in "Spellbound" gibt.

An "Spellbound" mochte ich besonders Emma, ihre sarkastische und witzige Art war einfach erfrischend, auch wenn sie sehr schüchtern ist und null Selbstbewusstsein hat, was jedoch auch mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt. Manchmal waren ihre Witze und ihr Art leider etwas unpassend, fast schon zum fremdschämen, es passte aber irgendwie zu ihrer zurückhaltenden Art und macht sie sympathisch und glaubwürdig, denn man (bzw. Frau) kann ja nicht immer einen passenden und super intelligenten Spruch auf Lager haben. ;-)
Emma ist allgemein keine starke Helden, aber z.B. im Vergleich zu "Sternenschimmer" in dem die Heldin Mia wie Emma 16 Jahre alt ist, wirkt Emma dafür wesentlich erwachsener, ebenso wie Brendan. Das spiegelt sich dann auch in der Geschichte wieder, die nicht so kindlich pubertär ist wie halt das erwähnte "Sternenschimmer", sondern erwachsener und ernster rüberkommt, was ich bei Jugendromanen im Allgemeinen sehr mag.
Was ich gut fand war, dass sich Emma wieder Erwarten nicht als eine Bella Swan entpuppt, die erst auf schüchtern und hässlich macht und plötzlich der Schwan der Schule ist und auf die plötzlich jeder Typ steht. So ist es hier nicht, im Gegenteil sie hat es nicht gerade leicht und ist nicht die beliebte neue Mitschülerin an der Schule. Aber ich glaube auch nicht, zumindest dem Verhalten einiger Personen nach zu urteilen, das Emma so hässlich ist wie sie sich manchmal sieht und fühlt, weshalb ich Emma auch nicht als ein Gegenbeispiel für die ganzen Bella Swans im Jugendbuchbereich sehe. Wer also eine toughe und außergewöhnliche Heldin sucht sucht hier am falschen Platz.

Brandan (ein unglaublich schrecklicher, uncooler Name wie ich finde) ist echt ein Traumtyp wie er Buche steht, finde ich jedenfalls, ist dadurch aber auch nicht besonders originell gestaltet. Er ist gut aussehend, sexy, beliebt, reich, cool und irgendwie eine Mischung aus fürsorglichem Helden und kaltem Arschloch, aber sympathisch. Aber wieso spielt er Basketball? Ich finde die Sportart so unglaublich uncool. XD Auch wenn er in seinem Beschützerinstinkt manchmal übertreibt und dadurch überreagiert ist er trotzdem einfach der Ritter in goldener Rüstung, der die arme Maid vor allem Unglück bewahrt und die Maid, in diesem Fall Emma, muss mehr als nur einmal gerettet werden, aber das kennt man ja auch derartigen Jugendromanen. In diesem Fall war Emma für mich aber nicht unbedingt "too stupid to live", sie konnte teilweise nichts für die Situationen in die sie gerät (anders sieht das da schon im zweiten Band aus, der wie schon in der Rezension erwähnt echt nicht gut war).
Was ich aber ganz schön fand war, dass Cara Lynn Shultz es sehr gut eingebaut hat, dass Brendan einfach so extrem perfekt ist, also gut aussehend, reich, stark etc., denn er kann ja eigentlich gar nichts dafür, es ist halt vorbestimmt, dass er so unglaublich toll ist wie er ist und da kann er leider auch nichts dran ändern (der Arme!). ;-) Was nichts daran ändern, dass er halt so ein verdammt perfekter Held ist, bis auf eine Sache: An Brendan hat mir nicht gefallen wie er mit Sex umgeht und eigentlich auch Emma, die mir etwas zu verständnisvoll war. "Ich hab mich nicht für sie interessiert, aber sie hat an meiner Seite geklebt und sie war verfügbar, nur deshalb hab ich mir ihr geschlafen. War aber eine einmalige Sache, ich habe keinen zweiten, nicht mal einen ersten Gedanken an sie verschwendet!" Hallo!? Also ehrlich, egal ob soul mate oder nicht, ich hätte keine Lust auf einen Typen, der einfach mit einem Mädchen schläft weil sie sich anbietet und das ständig. Ich weiß nicht ich würde keinen Typen wollen der im Prinzip eine "male slut" war und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Brendan wenn es andersherum gewesen wäre einen auf verständnisvoll gemacht hätte.

Das Ende war mir dann aber leider etwas zu übertrieben und" too much". Dafür war es aber abgeschlossen, weshalb ich auch überrascht war von der Fortsetzung "Spellcaster", die es niemals hätte geben sollen so schlecht ist sie, zu erfahren. Scheinbar wurde nach dem Erfolg von "Spellbound" entschieden noch einen weiteren Band dranzuhängen, was ich wirklich sehr schade finde. Es findet sich am Ende auch eine Kurzgeschichte, die aus Angeliques Sicht erzählt wird und sich um eine Geschichte aus "Hadrian's Medieval Legends" dreht. Die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen, ich mag die leider sehr traurigen Geschichten aus "Hadrian's Medieval Legends" einfach total gerne. Allgemein war auch die Vorgeschichte um den Fluch von Brendan und Emma super toll geschrieben, ich mag einfach Cara Lynn Shultz Schreibstil in diesen Passagen, er ist einfach so schön märchenhaft!

Eine Sache fand ich dann aber etwas komisch und übertrieben vor und zwar die Sache mit dem "slut"-Zettel. Ich weiß nicht, das Ganze ist nicht nett, aber ganz eindeutig als Provokation zu verstehen, es war nur ein Zettel einer Person die sie nicht mag, wieso ist das so schlimm für sie? Aber der Zettel wäre für mich das Problem und nicht das Wort "Slut", aber vielleicht bin ich auch einfach nicht sensibel genug das zu verstehen oder in den USA sieht man solche Sachen extremer. ;-)

Fazit:

Ein Roman, der sich in die Reihe der typischen paranormalen romantischen Jugendromane einreiht, der mich aber trotzdem gut gefallen hat, weil ich einfach Geschichten über Seelenverwandte und über das Schicksal verbundene Liebespaare mag. Ansonsten empfehle ich den Roman nur den Fans von derartigen Geschichten, die dann auch kein originelles Meisterwerk erwarten, die Geschichte ist auf keinen Fall perfekt, konnte mich aber gut unterhalten.

Bewertung: 9 von 10 Bücherwürmer


Reihe: (2 Bände, wahrscheinlich abgeschlossen)
  1. Spellbound
  2. Spellcaster

Kommentare:

  1. Hört sich danach an, als wäre es eine gute Entscheidung gewesen, das Buch wieder vom Sub zu werfen.
    Hatte sowieso schon so meine Zweifel, weil das Thema mir oft einfach nicht zusagt, aber die Dinge die du sonst noch so ansprichst, hätten mich sicher zusätzlich auch noch genervt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass dir "Spellbound" nicht so gefallen würde, die Geschichte ist halt doch ziemlich ausgelutscht. Du verpasst auch nichts, wenn du den Roman nicht liest, es gibt genug bessere, außergewöhnlichere Jugendbücher. ^^ Da ich aber eher wenig Jugendbücher lese, bin ich schon froh, wenn die Geschichte mich fesseln kann und die Charaktere mich nicht zu Tode nerven. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ja schade um das schöne Cover. Hätte nix dagegen gehabt, das in meinem Regal stehen zu haben :P

      Löschen
    2. Kaufen kannst du "Spellbound" ja trotzdem :P Für mich war das Cover übrigens auch ein Kaufgrund, sonst bin ich ja nicht so der Coverlkäufer, die Bücher mit dem schönsten Covern sind meistens am schlechtesten, gefühlt jedenfalls. XD

      Löschen
  3. Du Pöhse! Ist mein SuB und Wunschzettel nicht schon lang genug? Nein, du musst mir natürlich auch noch Lust auf mehr machen. D:
    *zwinker*

    Mich hat ja schon das Cover fasziniert, also MUSSTE ich doch mal gucken, was das ist. Hört sich ja nicht sooo schlecht an. Ich setz es einfach mal auf die Wunschliste. :D Danke (mehr oder weniger *lach*)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du "Spellbound" kaufst hoffe ich, dass dir die Geschichte gefällt. Es ist halt so eine Geschichte die man lieben kann aber nicht muss, immer schwierig zu sagen, ob die jemandem gefällt. ^^

      Löschen
    2. Ach, es hört sich ganz interessant an, das Cover ist doch auch schon mal toll und wenn du es so gut bewertest, kann es doch gar nicht wirklich mies sein. ;-) Da bin ich guter Dinge. :D

      Löschen
  4. Eigentlich habe ich ja schon genug ungelesene, englische Bücher auf meinem SuB. Aber das, das musste einfach noch auf meine Wunschliste. Hätte Finding Sky den Touch gehabt, von dem du berichtest, hätte das Buch die volle Punktzahl bekommen. Ich werde mal gucken, ob ich den SuB ein wenig ablesen kann ... oder warte, nächsten Monat wird es eh gekauft, haha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl mir "Finding Sky" ja besser gefallen hat *g* Aber ich kann schon verstehen, das einem vielleicht "Spellbound" besser gefällt, die Atmosphäre ist halt ein wenig düsterer. ^^
      Ich hoffe, dass ich dann auch mit meiner Einschätzung recht hatte, das die Geschichte wirklich etwas für Leute ist, denen "Finding Sky" ganz gut gefallen hat :D

      Löschen
  5. Hört sich gut an und da du mich mit "Finding Sky" ja total angefixt hattest, pack ich das hier auch mal auf meinen Ebookreader für den Urlaub :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe dir gefällt die Geschichte, ich kann es mir aber gut vorstellen, wobei ich "Finding Sky" doch einen Ticken besser fand. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dir die Geschichte gar nicht gefällt... ^^

      Löschen
  6. Klasse Rezi!!!
    Gefällt mir sehr gut. Auch der Vergleich zu Finding Sky. Das fand ich total klasse, das Buch. Ich denke Spellbound werde ich auch lesen. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.