5. Juni 2012

Review - And Then He Kissed Her - Laura Lee Guhrke

[Deutscher Titel:  Ich muss Sie küssen, Miss Dove]

Gott sei Dank habe ich die Rezension von Elena zu "And Then He Kissed Her" gelesen, sonst hätte ich einen wirklich guten Historical verpasst, den ich in einer Nacht und Nebelaktion verschlungen habe. Davor hatte ich weder von der Autorin etwas gehört (oder sie inzwischen aus meinem Gedächtnis verbannt), geschweige denn von "And Then He Kissed Her", ein Fehler wie ich nach dem Auslesen des Romans feststellen durfte. Am Anfang war ich noch ziemlich skeptisch, meine Erwartungen waren nach Elenas Rezension (und auch Irinas guten Meinung zum Roman) entsprechend hoch und da mein Geschmack selbst für mich nicht immer gut einschätzbar ist *hust*, hatte ich schon Angst "And Then He Kissed Her" würde seine Qualitäten bei mir nicht ausspielen können, aber ich habe mir umsonst Sorgen gemacht, die Geschichte hat mich von Beginn an in ihren Bann gezogen und mich vollends begeistert. (Hat jemand zufällig noch so ein paar gute Historicals als Lesetipps auf Lager? :D)

So, hier sollte jetzt eigentlich einer meiner typischen viel zu langen Rezensionen stehen, aber wer darauf gehofft hat, denn muss ich leider enttäuschen, denn zu "And Then He Kissed Her" kann ich eigentlich nicht mehr sagen als: LESEN (falls ihr Historicals mögt versteht sich)! Okay, ich weiß, dass klingt jetzt nicht besonders überzeugend, so ohne Erklärungs-Schnickschnack (wer braucht denn schön Begründungen, alles überbewertet!), aber ich habe einfach keine großen Kritikpunkte finden können und positive Seiten eines Romans erklären sich so schlecht: 

Protagonistin: sympathisch! Protagonist: toll! Protagonistenpaar: perfekt! Liebesgeschichte: romantisch! Mischung aus Romantik und Erotik: genau richtig! Handlung: ausgewöhnlich!

So sehe die Rezension eigentlich aus (2 Zeilen die alles nötige sagen), aber einen kleinen Kritikpunkt habe ich dann doch noch gefunden (na gut, er war groß genug, dass ich ihn nicht suchen musste, aber zu klein, um für mich die Qualität der Geschichte zu schmälern). Für mich waren die Szenen vor dem Ende etwas langatmig und dafür das Ende etwas zu abrupt, sodass ich am Ende ein klitzekleines bisschen enttäuscht war, ansonsten war "And Then He Kissed Her" für mich perfekt.

Fazit:

Nach "And Then He Kissed Her" weiß ich wieder, wieso ich Historicals so liebe. Ob ich weitere Bände der Reihe lesen werde, weiß ich allerdings noch nicht, zumindest der zweite Band klingt etwas mau. Vielleicht werde ich mir den dritten Band zulegen...

 

Bewertung: 10 von 10 Bücherwürmer


Reihe: (4 Bände, abgeschlossen)
  1. And Then He Kissed Her
  2. The Wicked Ways of a Duke
  3. Secret Desires of a Gentleman
  4. With Seduction in Mind

Kommentare:

  1. Das ist jetzt schon die dritte positive Meinung, die ich über das Buch lese. Ich glaube, ich sollte es auf meiner Wunschliste gaaanz oben platzieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann den Roman wirklich nur empfehlen! Und so viele guten Meinungen können sich doch auch nicht komplett irren, oder? *g*

      Löschen
    2. Wahrscheinlich nicht. Maja, erstmal lese ich Buch, von dem Kermit so begeistert war, dann einen Quinn...und dann...

      Löschen
    3. Ersetzte ein M durch ein N...
      ach, und es sollte lese ich EIN Buch - verdammt, ich sollte echt ins Bett gehen!

      Löschen
  2. Von mir hat das Buch auch volle Punktzahl bekommen, ebenso wie Band 3 der Serie. Leider sind Guhrkes Bücher im Lauf der Zeit deutlich schlechter geworden, sodass sie inzwischen von meiner Autobuy-Liste geflogen ist. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich bei GR schon gesehen, weshalb Band 2 auch nicht auf meiner Wunschliste gelandet ist. Bei Band 3 bin ich noch unsicher, aber ich habe mir erst einmal "Guilty Pleasures" bestellt, ich glaube, weil das von dir auch eine ziemlich gute Bewertung bekommen hat, oder? Ich war nur erschrocken, dass die Mass Market Paperback Ausgabe bei Amazon über 9€ kostet... :O Jetzt habe ich sie tatsächlich online bei Weiland in unsere örtliche Buchhandlung bestellt, zusammen mit "The Raven Prince" von Elizabeth Hoyt (nachdem du so geschwärmt hast, wollte ich ihr noch eine Chance geben) und habe dort für die beiden Bücher genauso viel bezahlt wie bei Amazon allein für "Guilty Pleasures". ^^" Online bei Amazon ist also doch nicht alles billiger XD

      Löschen
  3. Oh, Band 3 der Girls-Bachelors ist aber wunderbar, den kann ich wirklich nur empfehlen!!! "Guilty Pleasures" war auch gut, hat aber "nur" 12 Punkte bekommen. Sind aber natürlich nur Nuancen, vielleicht geht es dir genau anders! :)

    Sehr gut, dass du "The Raven Prince" gekauft hast. Ich bin überzeugt davon, dass es dir super gefallen wird!

    AntwortenLöschen
  4. Mal schauen, wann "Guilty Pleasures" in die Filiale geliefert wird, die Lieferzeit war relativ lang. Aber ich habe bis dahin ja noch einige andere Historicals, die ich mir neu gekauft habe und die ich noch lesen will (und iwann auch rezensieren). ^^ Wenn mir dann auch "Guilty Pleasures" gefällt kaufe ich mir bestimmt auch "Secret Desires of a Gentleman", ist bei Historical-Reihen ja auch nicht so schlimm wenn man mal Bände auslässt. XD

    Ich hoffe es, da du so geschwärmt hast, habe ich mir nicht mal den Klappentext durchgelesen (glaube ich), aber bei Historicals sagen die Klappentexte ohnehin nur sehr wenig aus (also darüber ob einen eine Roman am Ende gefällt). "The Raven Prince" kann mir auch nur besser gefallen als "Wicked Intentions". *g*

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem ich deine Kritik hier gelesen habe, wollte ich das Buch auch endlich lesen. Das Cover hat mich irgendwie an diese schnöden, schlecht recherchierten Schmöker erinnert, um die ich eigentlich immer einen großen Bogen mache. Hier bin ich echt froh dass ich es nicht getan habe.
    Danke für den tollen Tipp!

    Liebe Grüße,
    Suey

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.