7. März 2012

Review - Hex Hall 3: Dämonenbann - Rachel Hawkins

  • Originaltitel: Spell Bound
  • Reihe: Hex Hall #3
  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: Egmont Lyx
  • Erschienen im: März 2012
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3802582417
  • Leseprobe: hier

Klappentext:

Für die junge Hexe Sophie Mercer endet ihr Urlaub in England dramatisch. Ihr einstiger Schwarm Archer wurde wegen Verrats gefangen genommen, und nun droht ihm die Todesstrafe. Sophies Vater wurde seines dämonischen Erbes beraubt, und Sophie selbst konnte demselben Schicksal nur knapp entrinnen. Nun kehrt sie zurück nach Hex Hall, wo neue Gefahren auf sie warten. Der Kampf zwischen den Prodigien und dem finsteren Geheimorden L'Occhio di Dio droht zu einem offenen Krieg zu eskalieren.

.~*° Spoiler °*~.
bezüglich den vorherigen Bänden


Kritik:

Ich muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin, ähnlich ging es mir ja schon bei Teil 2 "Dunkle Magie", nur das ich diesmal irgendwie noch etwas enttäuschter war. Der ersten Band "Wilder Zauber" ist für mich mit Abstand der beste Teil der Reihe und hätte ich diesen nicht so toll gefunden, hätte "Dämonenbann" wahrscheinlich eine schlechtere Bewertung bekommen. Also in Sternen ausgedrückt, statt nett gemeinten vier Sternen nur durchschnittliche drei Sterne.

Besonders enttäuscht war ich von der Handlung. Sie konnte mich nicht wirklich fesseln und zog sich an manchen Stellen doch arg. Mir fehlte es einfach an überraschenden Wendungen und dem gewissen Aha-Effekt, von dem letzten Teil einer Trilogie erwarte ich mir einfach mehr. Ich hab eigentlich kaum Neues erfahren, was ich sehr schade fand. Darüber hinaus hätte ich mir einfach etwa mehr Romantik gewünscht, als Romantik-Junkie brauche ich einfach mehr. Eine Liebesgeschichte muss für mich nicht kitschig sein oder besonders viel Platz in einem Roman einnehmen, sondern sie muss mich einfach nur berühren können. In "Wilder Zauber" war dies der Fall, die Geschichte war nicht sonderlich kitschig oder extrem romantisch, aber ich konnte Sophie's Liebeskummer oder Verliebtheit einfach sehr gut nachfühlen, dies war hier leider nicht so wirklich der Fall. Ich habe einfach nichts zwischen Archer und Sophie gespürt, die Beziehung wirkte irgendwie nicht sonderlich liebevoll. :(

Enttäuscht war ich auch von den Charakteren, bei allen fehlte mir die Entwicklung, wobei dies wahrscheinlich der eher flachen Geschichte geschuldet ist, die in diese Richtung nicht viel Freiraum geboten hat. Nichtsdestotrotz waren die Charaktere aber weiterhin sympathisch.
Sophie's sarkastische Art und ihr Humor, kam wie schon in "Dunkle Magie" nicht bei mir an. Sie hat zwar weiter Witze gemacht und manchmal waren sie wirklich ganz witzig, aber die meiste Zeit fand ich sie fehl am Platz und gekünstelt. Vielleicht hat sich ihr Humor im Vergleich zum ersten Band tatsächlich verändert oder aber mein eigner Humor hat sich gewandelt. Wobei ich schon mit dem Humor in "Dunkle Magie" Probleme hatte und den Band habe ich nur ein paar Tage nach "Wilder Zauber" gelesen. Wahrscheinlich liegt es also daran, dass ich Sophie's Art im ersten Band witziger und besser fand, weil die Atmosphäre noch nicht so angespannt und ernst war und der Humor damit nicht so deplatziert wirkte. Genau kann ich es aber nicht sagen, woran es liegt, dass ich Sophie nicht mehr so witzig fand wie im ersten Teil. Es war einfach so. :-/
Auch von Archer hätte ich mir mehr erwartet. Er ist doch der Held der Geschichte, oder? Und von einmal Helden erwarte ich, dass er sich nicht so präsentiert wie eine x-beliebige Nebenfigur. Charakterlich hat er sich erstens nicht weiterentwickelt (wobei er zuvor schon wenig Tiefgang gezeigt hat) und zweitens ist er nicht sonderlich herausgestochen. Er war eher unscheinbar und bleibt nicht sonderlich in Erinnerung, sodass  ich einfach viel, viel mehr erwartet hätte. Besonders am Ende gibt es eine Szene, die zeigt, dass es durchaus Möglichkeiten gegeben hätte Archer und auch Jenna mehr Charakter und Tiefgang zu verleihen.

Ach, und dann ist da ja noch die Sache mir Cal. Eigentlich muss ich nach meiner Rezensionen zu "Dunkle Magie" nichts mehr dazu sagen, meine Meinung hat sich nicht wirklich geändert. Solche Dreiecksgeschichte sind doof und Cal tut mir einfach Leid, in "Dämonenbann" sogar noch mehr als in "Dunkle Magie", der Arme hat es echt nicht leicht. Ich finde Cal übrigens viel toller als Archer. ;-)

Ich möchte nichts spoilern, aber ich muss trotzdem etwas zum Ende sagen. Keine Sorge, ich erwähne nichts inhaltliches, auch im "Spoiler" nur indirekt. Aber wer trotzdem nichts erfahren will, sollte kurz weglesen! Mir gefällt das Ende überhaupt nicht. Okay, es vielleicht kein schlechtes Ende (es schließt ab und lässt dennoch manches offen) und wird der Reihe auch irgendwie gerecht, aber ich mag es trotzdem nicht. Eine Sache hätte ich mir einfach gaaanz anders gewünscht, obwohl es abzusehen war, hat es mich am Ende doch irgendwie überrascht. Verdammt, allein diese eine Sache müsste "Dämonenbann" einen Stern kosten, tut es dann aber doch nicht, weil es vielleicht sogar eine gute Sache war, nur will ich das halt nicht einsehen.Ich will ein anderes Ende!


Fazit:

Auch wenn ich von "Dämonenbann" enttäuscht war, finde ich die Reihe insgesamt immer noch lesenswert. Und auch nur deshalb war ich so freundlich bei meiner Bewertung! Wer eine starke und humorvolle Heldin sucht, sollte sich wenigstens einmal den ersten Band "Wilder Zauber" anschauen, wem dieser schon nicht gefällt, wird bestimmt auch mit den nächsten Bänden keine richtige Freude haben.

Bewertung: 6 von 10 Bücherwürmer

US-Cover
Reihe: (abgeschlossen in 3 Bänden)
  1. Hex Hall (Wilder Zauber)
  2. Demonglass (Dunkle Magie)
  3. Spell Bound (Dämonenbann)

Quellen: Cover; Buchinformationen; Klappentext; Cover (eng.);

Kommentare:

  1. Ahhhh du hast schon den dritten und sogar schon gelesen?! ;_;
    Ach wie toll. Ich fand den zweiten gar nicht so schlecht, obwohl mir Band eins schon besser gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du den Band noch nicht? Das wird schon und dir wird der dritte Band auch hoffentlich gefallen! Das wird schon, sooo schlecht war der dritte Band ja auch nicht. ^^

      Löschen
    2. Meeee. Ich bin ja invalid. *lach* Nein, nicht nur deswegen, aber ich wollt ihn mir dann auf der LBM gönnen. ;-)

      Löschen
  2. Mir ging es ähnlich wie dir. Ich fand Buch 1 in der Serie klasse aber Buch zwei konnte mich nicht wirklich überzeugen. Momentan bin ich ernsthaft am Überlegen, ob ich mir #3 überhaupt zulegen soll und deine Rezension hat meine Zweifel noch bestärkt. Mal sehen, das Buch bleibt auf meiner Wunschliste aber wird erst einmal weit nach hinten geschoben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir gut vorstellen, dass dir Band 3 auch nicht so gut gefällt, besonders wenn dir der zweite Band auch nicht gefallen hat. Aber ich fand es dennoch schön zu wissen wie alles ausgeht, auch wenn kein OMG-Moment dabei war. Im Prinzip hätte es mir auch gereicht, wenn mir einfach jemand erzählt hätte, was passiert, ich hätte den dritten Band im nachhinein nicht unbedingt lesen müssen. Aber da der Band sehr schnell durchzulesen ist, war es auch nicht so schlimm. ^^

      Löschen
  3. Mmmh schade, dass dich auch schon Teil 2 nicht so überzeugen konnte. Ich persönlich fand Teil 2 sogar noch besser als Teil 1 ^^.. So gehn die Meinungen auseinander xD ..

    Ich freue mich also immer noch sehr auf den dritten Band :). Nur das das Ende wohl etwas offen ist, das stört mich jetzt schon etwas. Ich mag es nicht, wenn erst gesagt wird es wird eine Trilogie und am Ende werden es doch mehr Bände! Muss zwar hier nicht sein, aber ich denke du verstehst was ich sagen will?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gefällt dir ja vielleicht auch der dritte Band richtig gut. :D

      Das Ende ist etwas offen, aber ich glaube nicht, dass es noch weitere Bände gibt, zumindest nicht mit Sophie als Hauptcharakter. Vielleicht in der gleichen Welt, das könnte ich mir schon eher vorstellen. ^^ Ich kann dich schon verstehen, wobei man an den Mortal Instruments auch sehen kann, dass man selbst bei einem mehr oder weniger geschlossenem Ende noch weitere Bände schreiben kann. Solange es keinen Epilog gibt "Und 20 Jahre später..." oder so besteht wohl immer das Risiko auf Trilogien mit mehr als 3 Bänden. *g*

      Löschen
    2. Ich hoffe es jedenfalls :D.

      Mmh ich find es gerade bei den Chroniken der Unterwelt so schade, dass es erweitert wurde. Ich habe Teil 4 allerdings auch noch nicht gelesen, aber ich fand den Schluss von Teil 3 einfach so stimmung und hätte es gerne gesehn, dass es so geblieben wäre :).

      Ich mag zwar Reihen auch ganz gerne, weil es schon schön ist länger in einer Welt zu sein die man sehr gern hat, aber Einzelbände bevorzuge ich doch mehr. Allerdings findet an im Fantasybereich ja kaum noch welche :D

      Löschen
    3. Bei den Chroniken der Unterwelt geht es mir ganz genauso. Das Ende war so echt gut und nahc den vielen negativen Rezensionen habe ich noch weniger Lust den vierten Teil zu lesen, weshalb die Reihe für mich wohl weiterhin nur aus den ersten drei Teilen bestehen wird. ^^

      Ich mag Reihen eigentlich gar nicht. Okay, wenn alle Teile gut sind und schon erschienen macht es mir nicht so viel aus, kann sogar ganz schön sein, aber meist nervt mich das warten einfach und ich schaffe es nicht bis zum letzten Band durchzuhalten, weil die Reihe über die Jahre ihren Reiz verliert. :D Einzelbände sind viel besser (oder zumindest Reihen wo man die Bände als Einzelbände lesen kann), aber wie du schon sagst, dafür muss man laaange suchen. Und oft ist ein vermeindlicher Einzelband doch keiner, besonders bei erfolgreichen Einzelbänden. :/

      Löschen
    4. Da kann ich dir nur recht geben mit den Chroniken der Unterwelt. Wahrscheinlich wird es bei mir auch darauf hinauslaufen, dass ich einfach nur für mich denke, es hat nur 3 Teile. Denn je länger ich um das Buch "laufe" desto weniger Interesse habe ich und dann kommt noch dazu, dass Simon mich nicht so wirklich interessiert ^^.

      Da hast du auch echt recht, wenn alle Teile erschienen sind, kann man sich direkt auf alle stürzen, wenn man das Buch liebt. Der Reiz verliert sich wirklich etwas über die Jahre wo man warten muss! Ich werde sicher auch einige dann einfach lassen, auch wenn es schade ist.
      Jaaa Einzelbände sind wirklich klasse, aber die findet man echt sehr selten. Deswegen freu ich mich so, dass "Purpurmond" z.B. mal ein Einzelband ist :D

      Löschen
    5. Ich werde die letzten 3 Teile nur dann lesen, wenn der letzte Band (und das Ende) wirklich richtig, richtig gut besprochen wird. Dann aber auch nur vielleicht. Simon interessiert mich auch nicht so sehr, aber würde es so gut gar nicht um Clary und Jace gehen, würde ich die Bände wahrscheinlich sogar lesen, aber ich hab keine Lust auf mehr Clary/Jace-Probleme. ^^"

      Das Problem ist auch, dass man die Bände irgendwie schlechter bewertet, wenn einen die Reihe nicht mehr so reizt. Deshalb führt das meistens dazu, dass ich kaum eine Reihe wirklich zu Ende lese, was auch sehr schade ist. :( Ich war deshalb auch sehr froh, die Mortal Instruments Bände alle hintereinander gelesen zu haben, die Warterei hätte ich niemals durchgestanden. XD
      Purpurmond ist ein Einzelband? Geil, der Roman stand eh auf meiner WUnschliste, also noch ein Grund mehr ihn zu kaufen. ^^

      Löschen
  4. Ich glaube ich habe seit unserer Unterhaltung hier innerlich mit der Reihe abgeschlossen *g*. Aber wer weiß was die Zeit bringt. Gerade sage ich mir: nein du wirst die Reihe nicht weiter verfolgen.

    Ja das stimmt wohl, wenn die Reihe einen nicht mehr so reizt wie zu Anfang, passiert es sicher schnell, das ein Stern weniger gegeben wird.

    Ich habe sie auch hintereinander gelesen und war so froh darüber, denn es sind ja wirklich gute Bücher! Aber 3 Jahre für alle Bände, da hätte ich sicher auch nicht solche Euphorie gezeigt! Merke ja jetzt schon wieder bei einigen Reihen die ich letztes Jahr angefangen habe, dass ich mich gar nicht mehr sooo freue auf den Folgeband, obwohl ich damals Feuer und Flamme war. Ist wirklich die böse Zeit, die da mitspielt! Die Emotionen vergehn einfach ganz langsam zu dem Buch, also ich weiß nich wie ich es besser sagen soll... ich hoffe du weißt was ich meine?

    Also soweit ich das jetzt hier mitbekommen habe in der Bloggerwelt, ist Purpurmond ein Einzelband :). Ich freu mich auch voll drauf!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.