19. November 2011

Filmview - Ich - Einfach unverbesserlich

Quelle: Wikipedia
Originaltitel: Despicable Me
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Animationsfilm, Kinderfilm, Humor, Adventure
Länge: ca. 95 Minuten
Altersfreigabe: FSK 0


 Inhalt: 

Der Möchtegern Bösewicht Gru ist auf dem Weg zu seinen größten Coup zu landen: Er will den Mond schrumpfen und dann stehlen. Ob es wohl soweit kommen wird, er schließlich nicht der einzige Schurke, außerdem ist es noch ein weiter Weg bis zu seinem Ziel.

Kritik:

Ich muss sagen, dass ich zu Beginn des Film sehr skeptisch war, da er unglaublich langatmig und nicht wirklich
witzig war. Mein Freund ist während der ersten halbe Stunde fast eingeschlafen, da der Film es nicht geschafft hat ihn und auch mich zu fesseln. Die Story ist einfach nicht spannend genug, sie ist ganz nett, aber nichts außergewöhnliches. Als dann aber die drei Mädels auftauchen wird der Film schlagartig besser. Die Story an sich wird eigentlich gar nicht besser, denn der Verlauf ist sehr stereotyp, aber Edith, Agnes und Margo sind einfach unglaublich süß. Zusammen mit Gru und den Minions sind sie ein klasse Team, dass den Film irgendwie auf eine andere Ebene gehoben wird. Der Film wurde zwar auch humorvoller, aber für mich entscheidend für die Verbesserung war diese besondere Emotionalität. Manche würden es kitschig nennen, aber ich fand die Beziehung zwischen den Mädchen und Gru einfach nur herzerwärmend und berührend. Der gesamte Film ist ein perfekter Stimmungsheber, es gibt kaum Dramatik, dafür aber ein Einhorn. ;) Selbst der Abspann war super. :D

Besonders die Charaktere haben es mir angetan, die Mädels, Gru und auch die Minions sind echt unglaublich sympathisch. Leider sind sie alle sehr einseitig und ohne großartige Tiefe, nur von Gru erfährt man etwas mehr. Die fehlende Tiefe erkennt man besonders gut an den "Bösewichten", Vector, die Direktorin oder Mr. Perkins von der Bank sind flacher als flach, sie sind einfach nur "böse" und "gemein". Okay, wenigstens ist Vector noch teilweise witzig, bevor er dann anfängt zu nerven.

Die Filmmusik zu "Ich - Einfach unverbesserlich" fand ich sehr passend, obwohl der Musikstil (teilweise sehr HipHoplastig) nicht mein Fall ist hat mir der Soundtrack gut gefallen. :) Leider kann man wohl einen wirklichen Score nicht kaufen, wenn der Soundtrack enthält nur eine weniger Songs aus dem Film und nicht den richtig guten Score.

Fazit:

Auch wenn es eigentlich an einer wirklich guten Story und an tiefgründigen Charakteren fehlt ist der Film so herzerwärmend und süß, dass es mir am Ende eigentlich egal war. Der Film war einfach nur süß wie Zuckerwatte!

Bewertung: 4 von 5 Filmrollen

Kommentare:

  1. Ich fand die Stelle am knuffigsten, als Gru das Fingerspiel-Bilderbuch mit den Kätzchen vorgelesen hat :D Sooo süüüß!!!

    AntwortenLöschen
  2. Mir ging es genauso, sie Szene war soooo süß. ♥ Aber mir gefiel auch die Szene mit dem Einhorn im Freizeitpark sehr gut: "Das ist soooo flauschig!" xD Hach, "Ich - EInfach unverbesserlich" ist einfach ein Wohlfühlfilm. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Den möchte ich auch noch unbedingt sehen. XD~
    Ich schau schon die ganze Zeit nach billigen Angeboten, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass der Film mir gut gefallen wird. Ich fand ja schon den Trailer super. :D

    AntwortenLöschen
  4. Leider habe ich das Gefühl, dass es keine billigen Angebote zu Animationsfilmen gibt, die sind alle immer recht teuer... :/

    AntwortenLöschen
  5. Der Film war sooooo flauschig!!! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.