25. September 2011

Neuzugänge #41

Diese Woche gab es wieder einige Neuzugänge für mich von denen ich auch schon die meisten gelesen habe, jetzt wo ich bei meinen Eltern bin habe ich ja einigermaßen viel Zeit. Naja, okay, ich müsste mir ein Thema für meine Bachlorarbeit besorgen und auch der Bafög-Antrag will ausgefüllt werden (obwohl er ohnehin abgelehnt wird). Außerdem brauche ich endlich wieder Winterschuhe und eine Winterjacke, die letzten beiden kalten Winter haben meinen wenigen Wintersachen nämlich ziemlich zugesetzt. xD

Ich bin ja gerade ziemlich im Contemporary-Romance-Fieber und habe jetzt schon Angst keine guten Romane zu finden, von Julie James fehlt mir nur noch einer und was ich danach lesen soll weiß ich gar nicht. Susan E. Phillips und Nora Roberts werde ich in Zukunft wohl eher meiden und weitere (gute) Autoren kenne ich gar nicht. Mist, vielleicht sollte ich dann doch noch einen neueren Roman von Susan E. Phillips probieren, nachdem ich "Heaven, Texas" mehr oder weniger gruselig gefunden habe. Mein Problem ist nur, ist ein Buch das man zum Ende hin nur grob überflogen hat nun "abgebrochen" oder "gelesen". Was würdet ihr sagen? :/

Obwohl ich vorhatte mehr mit dem Kindle zu lesen, komme ich irgendwie nicht dazu, da ich gar keine Lust habe auf einen Bildschirm zu schauen, auch wenn es ein E-Ink-Display ist. Sehr komisch, ich muss meinen Kindle doch nutzen, sonst lohnt er sich gar nicht. ._.

Da ich zur Zeit selten ins Internet und an den PC komme hat sich ein extremer Rezensions-Stau angesammelt, ich weiß gar nicht, wie ich den noch abbauen soll. Die Stichpunkte sind vorhanden, aber irgendwie schaffe ich es von den Stichpunkten nicht zu einem richtigen Text und wenn im Oktober erst einmal die Uni wieder anfängt habe ich noch weniger Zeit zum schreiben... *seufz*

So nun aber zu meinen Neuzugängen:





"Zeit-Trilogie" von Nora Roberts

Die ersten beiden Teile (Zeit der Träume, Zeit der Hoffnung) habe ich schon gelesen und war nicht wirklich begeistert. Die Idee mit den drei Schlüsseln und den drei keltischen Prinzessinnen fand ich zwar, aber die Liebesgeschichte war langweilig und die Handlung zäh. Naja, wenigstens habe ich die Trilogie gebraucht über Ebay gekauft, dann habe ich wenigstens nicht so viel Geld dafür ausgegeben. Vor einiger Zeit habe ich die Ring-Trilogie von Nora Roberts gelesen und die fand ich damals sehr gut, aber wer weiß, ob sich mein Geschmack nicht inzwischen schon geändert hat und ich mit Nora Roberts jetzt einfach nichts mehr anfangen kann.

"Chitose etc." (Band 3) von Wataru Yoshizumi

Ich war sehr gespannt auf den Band und wurde dann ziemlich enttäuscht. Die ganze Geschichte ist mir zu flach und unrealistisch und auch bei der Liebesgeschichte springt bei mir kein Funke über, dabei hatte ich mir von "Chitose etc." viel erhofft. Den nächsten Band werde ich wohl dennoch kaufen, aber danach werde ich schauen, ob es sich lohnt die Reihe weiterzuverfolgen, bisher wirkt das ganze eher wie eine 0815-Shojo-Highschool-Romanze.

"Something About You" von Julie James

Den Roman habe ich gestern beendet und war begeistert. Der Krimi-Plot war zwar etwas verbesserungsbedürftig, da ich aber ohnehin kein kein Krimi und erst recht kein Thriller-Fan bin war ich darüber eigentlich ganz glücklich. Ich weiß gar nicht so genau wieso, aber ich mag einfach die Liebesgeschichten von Julie James, die machen mich irgendwie glücklich. :D

"A Lot Like Love" von Julie James

Die Bewertungen waren sehr durchwachsen, deswegen bin ich wirklich sehr skeptisch und bin mir nicht sicher, ob ich mir den Roman nicht für später aufheben sollte und lieber "Simply Irresistible" von Rachel Gibson dazwischen schiebe. Eigentlich würde ich ihn am liebsten sofort lesen, da mir die ersten drei Romane von Julie James so gefallen habe, aber was lese ich dann danach? Falle ich dann in ein tiefes Loch?

Kommentare:

  1. Von Wataru Yoshizumi erwarte ich auch immer irgendwie "mehr". Was ich bisher gelesen habe, war jedenfalls nicht 0-8-15. :-/
    Aber Chitose hab ich noch gar nicht. Jetzt überleg ich's mir noch mal, ob ich's nachkaufen soll. :-/
    Hast du Peppermint Twins gelesen?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kann es nicht so wirklich empfehlen, ich finde die Story einfach nicht besonders außergewöhnlich, ganz im Gegensatz zu "Marmelade Boy" oder "Handsome Girl". Am Anfang dachte ich noch: Wow, süß und interessant, aber inzwischen finde ich es nur langweilig. Das Ganze hört sich ungefähr so an:

    Person A: "Ich liebe dich, aber ich kann C nicht verlassen, dann als wir Kinder waren haben wir uns versprochen für immer zusammen zu sein! Aber für dich werde ich mein Versprechen brechen, wenn C es mir erlaubt!"
    Person B: "Ich weiß nicht, ich bin doch extra mit D zusammen um dich zu vergessen, ich kann ihn doch nicht verlassen, außerdem bist du doch mit C zusammen."
    Person C: "Ich werde nicht zulassen, dass du mir A wegnimmst. Er hatte versprochen mich nie zu verlassen und daran werden wir uns halten, obwohl ich eigentlicht D liebe.
    Person D: "Ich will nur Sex, heimlich liebe eigentlich D, aber ich will trotzdem mit dir zusammen sein. Küss mich B, sofort!"
    Person B: "Nein warte, ich brauche noch mehr Zeit um A zu vergessen!"

    Orks, dass ist mir alles zu typisch und irgendwie nicht tiefgründig genug. Nee, dann lese ich doch lieber "Dengeki Daisy", dass ist wenigstens ernst, witzig und romantisch zu gleich.

    Nein, ich habe nur noch "Ultra Maniac" (was ich auch nicht so gut fand), "Like Milk & Honey" (was ganz nett war) und noch "Cherish" und "Capppuccino" gelesen. Ich wusste gar nicht, dass noch mehr von Wataru Yoshizumi in Deutschland erschienen ist. :O

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Marmalade Boy und Handsome Girl waren toll. :D

    Uks. Ich mein, ich hab's schon bei Like Milk & Honey und Ultra Maniac gemerkt (wenn das die sind, die ich mein XD). Aber nja. Ich hatte Hoffnung, weil ich dachte, dass Chitose auch eher ein Titel für Ältere wäre?! Wie komm ich auf den Trichter? Ach so, weil's 6,95 € kostet.... *hust*

    Ja, Peppermint Twins ist in so dicken Bänden erschienen. Wie Random Walk. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hi! Bei den Contemporary Autoren kann ich dir Rachel Gibson wirklich empfehlen. Ihre Eishockeybücher gehören zu meinen Lieblingsbpchern. Und SEP würde ich nochmal einen Versuch geben. Ihre letzten Bücher waren auch nicht so mein Fall, aber ich mag die anderen Teile der Chicago-Reihe sehr. Hast du schonmal was von Erin McCarthy oder Maya Banks gelesen? Deren Bücher gefallen mir auch meistens gut. Und bei dem Julie James Buch....Lies es! *g* ALLL ist klasse!

    AntwortenLöschen
  5. @Ami:

    Danach waren alle Reihen nicht so richtig toll... :/

    Die Altersempfehlung ist "ab 15", was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Klar, die Charaktere sind etwas älter, aber im Vergleich zu einigen "ab 13"-Manga ist die Story echt wenig anspruchsvoll und sehr typisch Shojo. *seufz*

    Kannst du es empfehlen? :)

    @Claudia:

    Gehört nicht "Simply Irresistable" ein Teil der Eishocky-Reihe?

    Bei SEP bin ich mir echt noch unsicher, ich hab ja das Gefühl, dass man sie entweder liebt oder hasst. xD

    Von den beiden Autoren habe ich noch gar nichts gehört, ich werde mir von den beiden einfach mal ein interessantes und gut bewertetes Buch heraussuchen. ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.