1. September 2011

Neuzugänge #38

Da ich am Wochenende keine Zeit haben werde und diese Woche auch keine weiteren Bücher dazukommen gibt es die Neuzugänge für diese Woche schon heute und zwar die beiden Bücher, die ich gestern gekauft habe. Obwohl ich sonst immer über den bekannten Onlineshop bestellt habe, will ich Zukunft deutsche Bücher häufiger beim städtischen Buchhändler kaufen. Ist zwar eine mir etwas unsympathische Kettenfiliale, aber die einzige Buchhandlung mit guter Auswahl und mit der Möglichkeit online an eine bestimmte Buchhandlung liefern zu lassen. Es geht zumindest Wochentags meist schneller als beim Postversand und so unterstütze ich etwas die lokale Wirtschaft. :) Ich muss so zwar einiges an Fahrradstrecke zurücklegen, bis zur eigenen Haustür ist es eindeutig kürzer, aber ich will ja auch nicht, dass normale Buchhandlungen aussterben. Meine englischen Bücher werde ich aber weiterhin Online bestellen, die Preise sind im Internet einfach unübertroffen niedrig und ich muss ja auch irgendwie mein Geld zusammenhalten. ;)

Auf der Homepage von Joss Stirling hat sie erwähnt, dass "Finding Sky" in Deutschland erscheinen soll. Wann und bei welchem Verlag hat sie leider nicht erwähnt und ob der Roman schon in der Übersetzung ist. Ich werde in den nächsten Monaten mal die Augen offen halten, um herauszufinden welcher Verlag sich "Finding Sky" gekrallt hat. :D

Aufgrund meiner Prüfung am Dienstag kam ich die letzten Tage überhaupt nicht zum lesen (außer man zählt Skript durcharbeiten auch als lesen xD) und hänge immer noch am "Anfang" (also Seite 100) von "Brennende Finsternis" fest. Liegt es an meinem Zeitmangel oder ist die Geschichte wirklich total langatmig und langweilig? Irgendwie habe ich gar keine Motivation den Roman weiterzulesen *seufz*

Da der August nun auch zu Ende gegangen ist, kann ich bezüglich meiner "Buchkaufdiät" festhalten, dass ich meine Buchkauf-Kosten um die Hälfte gesenkt, aber dennoch knapp mehr als das doppelte meines eigentlichen Budgets von 20€ ausgegeben habe. Also fast 49€, davon ca. 12€ für E-Books (ich muss ja ein paar E-Books für meinen Heimataufenthalt ansparen). Die zweite Hälfte des Monats hat sich sehr negativ auf meine Kosten ausgewirkt, wenn ich jetzt also im September spare und kein Buch kaufe bin ich schon wieder fast im Plan (soweit wird es aber nicht kommen). Aber ich bin schon glücklich deutlich weniger als sonst für Bücher ausgegeben zu haben und eigentlich nur Bücher gekauft zu haben, die ich sofort lesen möchte und auch gelesen habe. Okay, abgesehen von den E-Books, aber die kaufe ich dann wenn sie reduziert sind. ;)

Meine "Historical-Kaufdiät" läuft dagegen rund, ich habe gerade keine Lust Historicals zu kaufen oder zu lesen, außerdem ist mein SuB in dem Bereich auch Hoch genug. Zur Not schnapp ich mir einen deutschen  Nackenbeißer *schluck* Von denen habe ich ja auch noch einige gebrauchte überall herumliegen (wahrscheinlich über 40 :O)



"Life Tree's Guardian (Band 5) + Schuber" von Natalie Wormsbecher

Eigentlich hatte ich den Band mit Schuber schon im Januar bestellt, aber damals kam leider der Schuber total verdellt bei mir an, weshalb ich ihn zurückgeschickt habe. Diesmal habe ich den Weg über einen Buchhändler gesucht und einen besseren Schuber bekommen, er hat zwar kleinere Makel und Dellen, aber bei der dünnen Pappe lässt sich das wahrscheinlich nicht verhindern. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und glücklich endlich die ganze Reihe beisammen zu haben. Natalie Wormsbecher ist für mich einfach die beste deutsche Mangaka. :)


"Sternenwandler" von Tracy Buchanan

Nach der positiven Rezension von Anli ist der Roman von der Wunschliste auf meinen Einkaufszettel gewandert. Da ich gerade vermehrt Lust auf deutschprachige Romane haben kam mir die Geschichte auch gerade Recht, da sie auf Englisch wohl gar nicht veröffentlicht wurde. Ich hab "Sternenwandler" auch schon gestern Nacht innerhalb von nicht einmal 5 Stunden ausgelesen, leider wird aber die Rezension (ich versuche sie morgen online zu stellen) nicht ganz so positiv ausfallen. Fesselnd war die Geschichte, aber leider nicht richtig gut.


Da meine Eltern am Wochenende meine Wohnung besetzen werde ich wohl erst wieder am Montag richtig Zeit für meinen Blogroll und meinen Blog haben. Also postet nicht so viel, sonst muss ich wieder so viel nachlesen. XD

PS: Mir gefällt übrigens das neue Blogger-Menü-Design, es wirkt viel moderner. :)

Kommentare:

  1. Huhu,
    Bei Sternenwandler sind wir mal wieder der selben Meinung ;-) Fand das Buch auch interessant, aber mir war diese Verwandlungsgeschichte einfach zu wissenschaftlich. Mir hat der gewisse Zauber gefehlt. Bin auf deine Rezi gespannt.
    Das neue Blogger Dashboard ist super. Muss mich nur erst dran gewöhnen. Super ist das große Feld für die Verschiedenen Blogbeiträge, das war sonst immer zu klein. Das alte Dashboard ist dagegen richtig altmodisch :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Wissenschaftlichkeit war gar nicht mein Problem, ich bin der Wissenschaft ja sehr zugetan und fand das deshalb ganz erfrischend. :D Mir ist allerdings aufgefallen, dass dies der größte Kritikpunkt war und ich kann es auch verstehen, Fantasyromane leben ja oft von dem Unerklärlichen und das fehlte bei "Sternenwandler" ja komplett.

    Mein Problem waren die Charaktere und da bin ich aber wohl die einzige. ^^ Ich bin allerdings diesbezüglich auch immer überkritisch und deshalb wurde ich mit Tori und Cam nicht richtig warm. :/

    Da hast du Recht, dass alte Dashboard war richtig altmodisch, das neue dagegen sieht richtig schick aus. Am Anfang war ich skeptisch, aber jetzt könnte ich gar nicht mehr ohne xD

    AntwortenLöschen
  3. Lucina, das kam bei mir auch noch dazu. Cam u. Tori waren auch nicht meine Charaktere. Fand das Buch gut zum lesen, aber nichts Besonderes. Es ist bei Tauschticket auch schon weitergewandert :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.