10. September 2011

Filmview - Die drei Musketiere

Gestern war ich mit meinem Freund in der 3D-Version von den "Drei Musketieren", aus Ermangelung an "Captain America" oder einer 2D-Version von den "Drei Musketieren". Während es Films wäre ich fast eingeschlafen und war ebenso wie mein Freund froh als der Film endlich zu Ende war. Schade um das wertvolle Geld, das hätte ich gerne andersweitig ausgeben. Da so ein schlechter Film keine vollwertige Rezension verdient hier nur ein paar Stichpunkte.

Inhalt: 

Drei Musketiere + D'Artagnan + eine oder mehr Intrigen + ein Collier + ein bisschen moderne Technik in vergangener Zeit garniert mit einigen Kämpfen + ein bisschen Liebe und Küsse = Die Drei Musketiere!




Positiv:
  • einige große Stars (was aber nichts bringt, wenn ihre Rollen scheiße sind)
  • ein paar witzige Szenen, besonders am Anfang, die eher wie eine Musketier Parodie anmuteten, aber dennoch sehr unterhaltsam waren
  • nette Kostüme, außer das von D’Artagnan, das sah echt kacke aus. Was sollte dieser geriffelte Kragen und diese Lederkluft? BÄH!
  • sehr guter Anfang, besonders als Arthos und Aramis zum ersten Mal auftauchten
  • nette Schwertkämpfe (nur der letzte Kampf war echt bescheuert und unrealistisch)
  • schöne Kulissen!

Negativ:
  • Till Schweiger, als ich ihn sah hätte ich wissen müssen, dass der Film nur schlecht werden kann (und was macht eigentlich Nina Eichinger da?)
  • extrem schlechte Special Effects (liegt wohl an den Star Gagen da blieb kein Geld mehr übrig), aber der Bluescreen sprang einen quasi an und sang dabei "Hier bin ich! Ja du siehst richtig, ich bin's der Bluescreen!"
  • saublöde, klischeehafte Sprüche, bei denen mir fast zum Fremdschämen zu Mute war
  • platte, langweilige und ebenso dumme Story
  • Szenen, bei denen ich nur Kopfschütteln konnte, so unrealistisch, dumm und/oder peinlich waren sie
  • flache Charaktere ohne jeglichen Tiefgang. Der König war am tiefgründigsten und was muss schon was heißen!
  • oberpeinliche, kitschige "Liebes"geschichte(n). Nee, mit Liebe hatten die alle nichts zu tun, aber Rumgeknutscht wurde trotzdem in allen nur erdenklichen unsinnigen Situationen
  • eher mittelmäßige schauspielerische Leistungen, nur Matthew MacFadyen passte irgendwie in seine Rolle. Die anderen spielten irgendwie nur sich selbst bzw. alten Rollen, z.B. Ray Stevenson den Dagonet in King Arthur oder Christoph Walz halt das was er immer spielt, den Bösewicht. Andere Stars wirkten eher unterfordert, wie z.B. Mads Mikkelsen, bei dem Drehbuch auch kein Wunder
  • wenig 3D-Effekte bis auf einen eher unscharfen Tiefeneffekt, den Aufschlag für die 3D-Version hätte ich gerne gespart, in 2D wäre der Film sicherlich weniger anstrengend gewesen
  • der Film ist ca. 90 min. zu lang und war 11,80€ zu teuer

Fazit: 

Ein Film zum mitschämen auf Grund der peinlichen Szenen, Sprüche und Story. Wie sagte mein Freund so schön: "Der Film ist wie auf glühenden Kohlen zu sitzen, man ist froh, wenn man endlich aufstehen kann!".

Bewertung: 1,5 von 5 Filmrollen


meine Quellen: Filmplakat;

Kommentare:

  1. Oh je, gleich soo schlecht! Gut, dass der Film gar nicht erst auf meinem Radar erschienen ist. Und ich wußte auch nicht, dass Till Schweiger da mitspielt...

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte einfach mehr erwartet, der Trailer hat mich nämlich echt neugierig gemacht, aber was soll man schon vom Regisseur von "Resident Evil" erwarten, die Filme waren auch nicht besonders anspruchsvoll. :D

    Ich freu mich jetzt erst einmal auf den "Gestiefelten Kater", der Trailer war echt witzig. ^^

    Er hat nur eine ganz kleine Rolle am Anfang, aber ich war dennoch etwas geschockt, er zählt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsschauspielern. xD

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab's mir schon gedacht, darum ist der Film nie auf meiner Wunschliste gelandet ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Da warst du intelligenter als ich, ich habe mir wirklich etwas von dem Film erhofft. Ich hätte allerdings auch lieber "Captain America" gesehen, da wären meine Erwartungen auch nicht sehr hoch gewesen, aber der Film lief ja leider nicht mehr.
    Nicht das "Die Drei Musketiere" mehr Besucher anlocken konnten, in unserer Vorstellung waren nicht mal 10 Leute und einer davon hat die Vorstellung vorzeitig verlassen, nicht ohne sich aber im Stehen und lautstark mit seinen Freunden zu unterhalten. ;) Wenigstens saßen die hinter uns...

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrje! Ich geh dauernd an dem Filmplakat vorbei, wenn ich zur S-Bahn gehe, und denk mir dabei ständig, den würd ich doch gerne sehen, obwohl ich mich auch frage, wie oft sie den Stoff noch verfilmen wollen.

    War also nicht so gut... Und Till Schweiger auch noch. Oje.

    Aber danke für deine köstliche Kritik! Hat mich sehr amüsiert! :)

    AntwortenLöschen
  6. Uh, was für eine vernichtende Kritik. Ich fand die neuen Musketiere jetzt nicht gerade grandios, aber auch nicht gänzlich schlecht. Zumindest kam ich gut unterhaltend aus dem Kino wieder raus und kann für mich behaupten, dass ich in diesem Jahr schon einschläferende Filme, wie z. B. "Fluch der Karibik 4" gesehen habe. Was den 3D Effekt angeht, der ist wie in den meisten Fällen wirklich für den Ar.. Da habe ich mich auch wenig drüber geärgert, gerade weil es mächtig in die Geldbörse geht. Ach ja, Till Schweiger war wirklich die Härte. Zum Glück wurde es für MICH danach besser und nicht schlechter. An die alten Musketiere von 1993 kam der Film aber für mich nicht heran. Allein schon, weil man die Story an sich im Schlaf kennt... Das Fazit mit den glühenden Kohlen ist genial, wennglich es mir nicht so erging. Alles eine Frage des Geschmacks eben. :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  7. @evi:

    Ich habe bis jetzt noch keine Musketier Verfilmung gesehen, aber ich glaube, dass unter den früheren sicherlich bessere waren. Diese Verfilmung ist sehr hohl und modern, aber mein Gott wenn man Zeit und Geld übrig hat und viel Milla Jovovich in Slowmo sehen möchte kann man sich "Die Drei Musketieren" ruhig ansehen. xD

    Nee, gut war er nicht und Till Schweiger war wirklich peinlich. Wieso nehmen die den immer wieder? Der kann überhaupt nicht schauspielern -.-

    Danke schön, dann war mein mieser Kinobesuch am Freitag also für doch etwas gut *g*

    @Reni:

    Ich denke es kommt auch ganz darauf an, was einem bei einem Film wichtig ist oder so. ^^ Außerdem ist es ja auch sehr gut, wenne s unterschiedliche Geschmäcker gibt :D In der Mitte des Films dachte ich "Das werden 3 Sterne", dann bei den Luftschiffkämpfen "Okay, also doch nur 2 Sterne" und als ich rausgegangen bin war es dann nur noch ein Stern. xD

    Ich bin sonst eigentlich sehr einfach zufrieden zu stellen, der Film muss spannend genug sein, dass ich in der Abendvorstellung nicht einschlafe und nicht so peinlich sein, dass ich mich Fremdschäme. Okay, "Die Musketiere" fand ich langweilig (das mir die Augen zu fielen kan aber auch am 3D-Effekt gelegen haben), aber mein Problem waren eher die für mich sehr ähm gewöhungsbedürftigen Szenen/Sprüche. Manchmal habe ich nur gedacht "OMG! Das haben sie jetzt nicht wirklich gesagt/gemacht!" und ab das hat für mich den Film am meisten zerstört. Ich schäme mich ungerne während eines Films. xD

    Till Schweiger hätten sie ruhig rausschneiden können, oder? Er wirkte etwas fehl am Platze. ^^

    "Fdk 4" fand ich übrigens auch langweilig (ich wäre auch fast eingeschlafen), nur war die Story für mich nicht ganz so platt. Ein paar Freunde fanden ihn aber super spannend, was ich besonders in der ersten Hälfte nicht ganz nachvollziehen konnte. xD

    AntwortenLöschen
  8. Hat nichts mit Intelligenz zu tun ;-) Habe einen Trailer gesehen und fand den nur mies, inklusive einiger von Dir oben aufgezählter Dinge. Und na ja ich dachte, wenn der Tailer schon so beknackt ist, wird der Film wohl nicht besser werden. Wenn ich hier dann noch was von Herrn Schweiger lese ...

    AntwortenLöschen
  9. Oh-kay. Nur gut, dass ich sowieso nicht vor hatte, den im Kino zu schauen. Aber so schlecht hatte ich ihn mir nun doch nicht vorgestellt. Also wohl auch kein Kaufkandidat, wenn er dann als DVD erscheint...

    AntwortenLöschen
  10. @Soleil:

    Also ich fand den Trailer viel besser als den Film, ich will also nicht wissen, wie du dann den Film finden würdest. xD

    Ich frage mich wieso immer dieser doofe Schweiger in solchen Filmen mitspielen muss, gibt es nicht auch andere männliche deutsche Schauspieler, die wenigstens schauspielern können? *seufz*

    @Colliding Worlds:

    Vielleicht findest du ihn auch nicht so schlecht wie ich. ^^ Aber ich glaube nicht, dass du ihn richtig gut finden würdest, ich würde nicht so viel Geld für's Kino ausgeben, ich denke da gibt es bessere Filme zum anschauen. Du könntest die DVD auch ausleihen, kostet weniger. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.