20. August 2011

Neuzugänge #36

So, nach meinem Kurzurlaub bin ich nun wieder zurück und würde am liebsten gleich wieder in den Urlaub fahren. :D Wenn man Heimaturlaub als Urlaub ansieht ist das auch gar nicht so unrealistisch, aber irgendwie ist der Besuch bei den Eltern dann doch etwas anders, auch wenn es meistens recht entspannend ist. ^^

In Berlin haben unsere Füße einiges durchgemacht (ich bin total aus der Übung, schon am ersten Tag konnte ich Abends keinen Schritt mehr laufen xD), aber es hat sehr viel Spaß gemacht. 
Wir haben eine Führung in den Berliner Unterwelten gemacht (den Flakturm), sowohl Zoo als auch Tierpark erkundet und natürlich die Museumsinsel unsicher gemacht. Wobei ich vom Neuen und Alten Museum gar nicht viel hatte, da sich meine Füße besonders dann beschwert haben, wenn ich stehen geblieben bin. Also so richtig genießen konnte ich die schönen Ausstellungsstücke nicht, außer eine Bank war in der Nähe. ;-)

Enttäuschend war wirklich nur der Zoo Berlin. Die Gehege wirkten ungepflegt und verwahrlost, insbesondere bei den Vögeln im hinteren Bereich des Zoos. Das hatte für mich nichts mit einem richtigen Zoo gemeinsam. Die Tiere wirkten wir abgestellt und nicht weiter beachtet, sind ja auch nur Vögel, die wollen die meisten Besucher ja ohnehin nicht sehen. Nee, danke, die Gehege haben mich eher traurig gemacht, bei einem großen Zoo erwarte ich eindeutig mehr! Und besonders bei den Raubtieren waren die Gehege viel zu klein und total lieblos gestaltet. Mehr als Zaun, Glas und Beton gab es dort nicht wirklich. Und ca. 15m² für zwei Leoparden ist doch keine Größe! Da hat ja selbst ein Verbrecher im Gefängnis mehr Platz für sich alleine. oO 
Ich war wirklich etwas schockiert, dass dort scheinbar Quantität mehr zählt als Qualität. Nein, dass war überhaupt nichts, im Vergleich zum Zoo Hannover liegen Welten dazwischen den beiden Zoos. Klar, der Zoo in Hannover ist teurer, da es keine Studentenermäßigung gibt, aber ist tausendmal schöner und liebevoller gestaltet. Merkwürdig finde ich aber, dass allgemein Raubtiere eher kleine Gehege haben. Scheinbar brauchen sie weniger Platz, auch wenn ich das nicht ganz logisch finde. :O
Und der Oberhammer war dann auch noch, dass über eine Stunde vor Schließung schon die "Publikumsmagneten" wie Giraffen und Elefanten in ihre Häuser gebracht wurden, sodass wir diese Tiere gar nicht mehr sehen konnten. Ich war einfach nur noch sauer, besonders weil gerade die Tiere, die die meisten sehen wollen nicht mehr draußen waren. Komisch, war das wirklich nur Zufall??? Ich fühlte mich eigentlich nur um mein Geld betrogen und werde den Berliner Zoo ab jetzt meiden, für so einen Mist gebe ich keinen Cent aus! -.-"

Und da wir vom Zoo so enttäuscht waren, sind wir dann am nächsten Tag nicht nach Sancoussi gefahren (war auch besser so, da war an dem Tag eine Feier zum 225 Todestag von Friedrich dem Großen), sondern haben uns den Berliner Tierpark angeschaut. Der ist von der Fläche her viel größer (wir haben über 4 Std. gebraucht und haben nicht mal alle Tiere gesehen), aber auch viel schöner. Die Gehege sind größer und liebevoller gestaltet. Die Raubtiergehege waren auch hier relativ klein, außer vom Geparden, das war riesig. Aber wenigstens waren die Gehege schöner und nicht so steril wie im Zoo. :)
Allerdings gibt es auch nicht ganz so viele verschiedene Tiere, aber mir hat das nichts ausgemacht, denn dafür gab es mehr Tiere, die mich auch interessiert haben. Also wenn man nicht unbedingt den großen Panda oder die Menschenaffen im Berliner Zoo sehen möchte, ist für mich der Tierpark die bessere Alternative! Es ist dort auch nicht so überfüllt und ruhiger. ^^

Letzte Woche hatte ich keine Neuzugänge zu verzeichnen, weshalb dieser Post ausgefallen ist, aber dafür gab es diese Woche gleich mehrere neue Bücher, zwei davon waren heißersehnte Fortsetzungen. :)



"Dengeki Daisy (Band 6)" von Kyousuke Motomi

Ich habe wirklich lange nach dem Manga gesucht, da die meisten Buchläden leider kaum noch Manga auf Lager haben, aber bei Thalia im Alexa habe ich dann tatsächlich den neusten Band von "Dengeki Daisy" gefunden. Eigentlich wollte ich ihn auf der Rückfahrt im Zug lesen, aber ich war so erschöpft, dass ich die Fahrt fast vollständig durchgeschlafen habe. Gott sei Dank war der Zug so leer, dass ich noch einen freien zweier Platz gefunden habe, um mich hinzulegen. Im sitzen, kann ich ohne Kissen irgendwie nicht wirklich entspannt schlafen. ^^ Ich sollte ihn wohl langsam mal lesen, bisher hatte ich aber noch keine Zeit oder Lust...


"Glühende Dunkelheit" von Gail Carriger

Eigentlich wollte ich kein Buch kaufen, aber ich kann einfach nicht Urlaub machen, ohne mir mindestens ein Buch zu besorgen. Und da ich englische Bücher nur im Internet kaufe, blieb nur noch ein deutsches Buch übrig. Und von deutschen Autoren habe ich leider nichts interessantes für mich gefunden, wodurch ich dann auf "Glühende Finsternis" gestoßen bin. Ich wollte den Roman ohnehin lieber auf Deutsch lesen, da ich Angst hatte "Soulless" konnte zu anstrengend zu lesen sein und darauf hatte ich keine Lust. :D


"Chain Reaction" von Simone Elkeles

Eigentlich hatte ich vor heute mit "Chain Reaction" anzufangen, aber ich habe mich dann doch entschlossen "Glühende Finsternis" dazwischen zu schieben, um noch einen Jugendroman auf Lager zu haben auf den ich mich freue. Zur Zeit habe ich zwar richtig Lust auf YA, aber irgendwie finde ich kaum Romane, die mich interessieren. Da sie sich entweder an eine zu junge Zielgruppe richten oder in Richtung Dystopie gehen. *seufz* 

Nur leider habe ich jetzt drei verschiedene Ausgaben von den drei Fuentes-Romanen. Einmal das amerikanische TB, dann das britische TB (das echt hässlich aussieht) und dann das amerikanische HC. Mann, dass sieht im Regal echt hässlich aus. xD


"Stealing Phoenix" von Joss Stirling

Die Fortsetzung von "Finding Sky", bei der es um Phoenix und Yves, Zed's älteren Bruder geht, habe ich gestern innerhalb von wenigen Stunden durchgelesen. Der Roman ist aber auch kurz, er hat gerade einmal 270 Seiten und die Story ist deshalb nur so an mir vorbeigezogen. Leider war der Roman auch nicht ganz so gut wie "Finding Sky", da die Geschichte sich innerhalb von 3 Tagen abspielt, war die Liebesgeschichte einfach sehr unrealistisch. Im Gegensatz zum Vorgänger wurde nicht klar, dass sie sich nicht nur lieben, weil sie Soulfinder sind und damit zwangsweise zusammenhängen. Nichtsdestotrotz fand ich den Roman sehr spannend und romantisch.

Eine Fortsetzung über Xav ist zur Zeit nicht geplant, da der Verlag wohl noch keinen Auftrag an Joss Stirling vergeben hat. Auf ihrer Homepage ruft sie daher dazu auf den Verlag davon zu überzeugen eine Fortsetzung in Auftrag zu geben. Ich hoffe wirklich, dass es noch einen Band gibt... Auch wenn es immer unrealistischer wird, dass die älteren Bruder auch nicht fluchen und auch nicht mehr wollen als Küssen. ;)

Kommentare:

  1. Hach, das klingt so toll, was du von Berlin schreibst - den Zoo ausgenommen. Ich hätte eigentlich gedacht, das solche Zoos endgültig der Vergangenheit angehören. Schade.

    Ich bin übrigens gespannt, was du von Gail Carriger hälst! Ich fand das Buch sehr schön, aber es waren doch viele unbekannte Ausdrücke dabei, was das englisch lesen in dem Fall etwas erschwert hat. Das war ich gar nicht mehr gewohnt. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wir waren vor... 8 Jahren (OMG!) im Berliner Zoo. Glaub ich jedenfalls. Das ist doch der am Bahnhof, oder? Jedenfalls hab ich den eigentlich in guter Erinnerung. ._. Später (vielleicht 2 Jahre später) war ich auch noch mal mit meiner Mum und ihren Freundinnen... Aber vielleicht verwechsel ich jetzt auch was oder hab einfach nicht so aufgepasst.

    Wie ist denn Dengeki Daisy so? Von der Inhaltsangabe des ersten Bandes hab ich's für mich ausgeschlossen, aber der Manga läuft mir immer wieder vor die Äugleins. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @Hermia:

    Ich kenne halt den hannoverschen Zoo und da merkt man einfach, dass Zoos auch anders aussehen können. Aber wahrscheinlich ist der Berliner Zoo der Normalfall und der in Hannover nur eine Ausnahme. Aber dennoch, einige Gehege waren total runtergekommen und das Raubtierhaus sehr unschön. Ich fand den großen Panda und die Königspinguine zwar richtig toll, aber ansonsten... :/

    Dann war es also eine gute Entscheidung, dass ich die deutsche Ausgabe gewählt habe. :D

    @Ami Li:

    Ich glaube wir meinen den gleichen Zoo. Vor vier Jahren war ich auch schon mal im Berliner Zoo und hatte die Gehege zwar klein in Erinnerung, aber ihn ansonsten nicht wirklich negativ, sonst hätte ich ihn nicht noch einmal besucht. ^^ Es kommt wahrscheinlich darauf an, was man für Zoos sonst so kennt. Aber selbst im Vergleich zum Tierpark war der Berliner Zoo nicht wirklich beeindruckend, was mich selber gewundert hat. Schließlich hat er viel mehr Besucher und könnte sich doch sicherlich schönere Gehege leisten oO

    Also ich finde Dengeki Daisy richtig klasse. Okay, die Liebesgeschichte geht sehr sehr langsam voran, ich glaub selbst nach japanischem Stand haben sie sich noch immer nicht geküsst :D Aber sonst hebt sich die Geschichte von anderen Shojo-Mangas ab, da sie sowohl witzig als auch ernst ist. Ich denke, dass du dem Manga eine Chance geben solltest :)

    AntwortenLöschen
  4. Ahhhhhh Lucina, du hast Chain Reaction!!!! Bitte bitte bitte schnell lesen u. rezensieren :-) Hmm Fuentes Brüder *gg*. Da ich keine englischen Bücher lese freu ich mich im Novemer erstmal auf Du oder der Rest der Welt.
    Schönen Sonntag u. LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Wie bist du an "Chain Reaction" gekommen? :O Überall steht, dass das erst in 2-3 Wochen lieferbar ist!!! Ich will auch!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hach … ich will auch mal wieder nach Berlin, auch wenn mir da auch immer ganz schnell die Füße wehtun. Den Zoo würde ich wohl eher auslassen (kann ja in Köln gehen), aber die Unterwelten fände ich spannend. Wobei ich nicht sicher bin, ob ich da keine Panikattacken kriegen würde! ;)

    Ich hatte mit der englischen Ausgabe von Carriger übrigens auch ein paar Probleme. Alles in allem ging es zwar vom Verständnis her, aber es haben mir deutlich mehr Vokabeln gefehlt als sonst und ich denke, mir ist auch der eine oder andere (Wort-)Witz entgangen.

    Und der Anblick von "Chain Reaction" erinnert mich daran, dass ich eigentlich Band 2 der Serie lesen könnte, den ich zum Geburtstag bekommen habe.

    AntwortenLöschen
  7. @Damaris:

    Nächste Woche werde ich mit "Chain Reaction" anfangen, ich kann es schließlich auch kaum abwarten! Ich könnte gar nicht bis zur deutschen Ausgabe warten, dazu bin ich immer zu ungeduldig... ^^"

    @Sanny:

    Ich hatte es vor kurzem bei Amazon vorbestellt... Und dann kam letzte Woche eine Mail, dass es schon vorher geliefert werden kann... Ich glaube die Lieferzeiten sind nur so lang, weil alle verfügbaren Exemplare schon an Vorbesteller rausgegangen sind, in Amerika ist der Band auch schon lieferbar (glaube ich zumindest). Meistens dauert es aber nicht 2-3 Wochen bis eine neue Lieferung eintritt, sondern es geht schneller :D

    @Irina:

    Die Unterwelten sind spannend, es gibt ja ganz viele verschiedene Touren. Wir haben die Tour 2 besucht, da würdest du zumindest keine Platzangst bekommen, ziemlich geräumig der FLAK-Turm. :D Aber man darf kein Problem haben mal kurz 20m in die Tiefe zu gucken *g*

    Also wenn du ein paar Probleme hattest, dann hätte ich bestimmt ein paar mehr Probleme. Mein englischer Wortschatz ist nicht so besonders groß xD Vielleicht sollte ich die Bände lieber als E-Book kaufen, da gibt es ja gleich ein eingebautes Wörterbuch *g* Wie fandest du denn "Soulless"? :)

    Das solltest wirklich machen, ich fand "Rules of Attraction" fast so gut wie Perfect Chemistry ^^

    AntwortenLöschen
  8. Ah, okay. Ich bin eher selten in Zoos. Das letzte Mal war eben vor ca. 6 Jahren mit meiner Mum. Ansonsten waren wir (vor noch längerer Zeit) in München und Nürnberg. Zumindest kann ich mich da ganz dunkel erinnern. D: War ich aber noch "klein".
    Hm, ich find's schon sehr schade, wenn man den Tieren nicht annähernd ein gutes Gehege "zugesteht". :-/ Aber wer weiß, was dahinter steckt?

    Und danke für die Empfehlung. :D Dann werd ich Dengeki Daisy mal beizeiten ausprobieren. XD

    AntwortenLöschen
  9. 2o Meter in die Tiefe, oh je … mir wird schon beim Gedanken daran ganz anders! *lach*

    Mir hat "Soulless" gut gefallen, aber der ganz großen Begeisterung konnte ich mich nicht anschließen. (Muss endlich mal die Rezension freischalten … bei mir herrscht immer noch Stau!)

    Was das Englisch-Lesen angeht: Vertu dich da mal nicht, mein Wortschatz ist nicht so grandios – und außerdem auch sehr Historical-Romance-spezifisch! ;)

    AntwortenLöschen
  10. @Ami Li:

    Meinem Freund ging es ähnlich, er war auch Ewigkeiten nicht mehr im Zoo und fand deshalb vieles einfach beeindruckend, besonders die Nashörner ^^ Als Kind war ich nur im Hannoverschen Zoo, aber da sah der auch noch gaaaanz schrecklich aus, er wurde ja erst langsam runderneuert. :D

    Die meisten Zoos haben einfach keinen Platz für Expansion und wollen ihre Artenzahl nicht verringern würde ich sagen. Es hat mich ja auch beim Hannoverschen Zoo geärgert, als es plötzlich keine Tapire mehr gab, weil der Platz fehlte... Und eine Renovierung der Gehege ist sicherlich auch nicht kostengünstig und solange die Besucher trotzdem kommen gibt es dazu ja auch keinen Grund ;)

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir "Dengeki Daisy" überhaupt nicht gefällt. :D Ich liebe die Serie jedenfalls abgöttisch xD

    @Irina:

    Und mir beim runterschauen... Mir haben echt die Knie gezittert als wir auf dem Gitter standen und 20m in die Tiefe geschaut haben. Dabei dachte ich eigentlich, dass ich keine Höhenangst habe *g*

    Ich hab den Roman gestern zu Ende gelesen und fand ihn sehr gut, nur fehlte mir teilweise etwas die Spannung und Alexia war etwas nervig :)

    Einen Stau hätte ich auch gerne... Wie man sicherlich gemerkt hat, lese ich mehr als das ich schreiben kann *lach*

    Und dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ich besser durch "Soulless" gekommen wäre als du. Durch die Übersetzung habe ich ja einen guten Eindruck über den Wortschatz bekommen und bin dadurch echt froh, dass ich die Geschichte nicht im Original gelesen habe :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.