13. August 2011

[7 Days 7 Books] Übersicht

Da ich keine Lust habe jeden Tag ein neues Update zu posten, wer weiß, ob ich überhaupt an allen Tagen über einen Fortschritt berichten kann, werde ich meinen Aktions-Fortschritt in diesem Post veröffentlichen. Wahrscheinlich immer um die Mittagszeit, nach dem Aufstehen. Ich weiß, ich sollte früher aufstehen, aber ich bin leider so eine schreckliche Langschläferin... Lesen ist schließlich nicht unanstrengend. *g*

Mein Lesetag fängt auch immer erst am Nachmittag an (kein Wunder, wenn man die Vormittag verschläft) und geht dann bis ca. 3 Uhr nachts (weshalb man dann den ganzen Vormittag verschläft), also ist mein Tag immer etwas verschoben. Was dann Sonntag zu einem kleinen Zeitproblem wird, da ich um Mitternacht sicherlich noch nicht mein Buch beendet habe. ^^ 

1. Buch: City of Glass von Cassandra Clare (572 Seiten)
2. Buch: Entflammt von Cate Tiernan (416 Seiten)
3. Buch: Tochter der Träume von Kathryn Smith ( 459 Seiten)
4. Buch: Paranormalcy von Kiersten White (335 Seiten)


Tag 1:

Da ich um 3 Uhr nachts erst 77% von "City of Ashes" beendet hatte, musste ich am nächsten Tag von 12-14 Uhr erst einmal die letzten 23% des Romans lesen (ich bin aufgewacht und habe gleich weitergelesen, so sehr wollte ich wissen wie es weitergeht xD), um mit meinem ersten Buch für die Aktion beginnen zu können. 

Und dieses Buch war natürlich "City of Glass". Leider hatte der Roman nicht 412 Seiten hat, wie irrtümlich bei einem E-Book bei Amazon stand, sondern 572 Seiten. (Damaris hat mich netterweise auf meinen Irrtum aufmerksam gemacht). Und damit war "City of Glass" viel länger als vermutet und somit äußerst unpraktisch für eine derartige Aktion. Aber egal, ich wollte den Roman lesen und habe dann auch irgendwann nach 16 Uhr mit ihm angefangen. Natürlich mit der Absicht ihn noch in der Nacht zu beenden. Irgendwie habe ich gelesen und gelesen und die Prozentanzeige meines Kindle ging überhaupt nicht voran. xD Auch wenn ich nach ein paar Stunden im Bett extreme Rückenschmerzen bekommen habe konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen, da die Geschichte einfach unglaublich spannend war. Und um halb 3 Uhr nachts war ich dann (leider) auch schon durch mit "City of Glass" (war aber gut für die Aktion ^^). Ich hätte noch gerne mehr über Clary, Jace und die anderen gelesen (auf "City of Fallen Angels" habe ich keine Lust, die meisten Rezensionen waren ja eher enttäuscht vom 4.Teil).

So, und mit "City of Glass" ist dann auch meine größte Herausforderung für diese Woche geschafft. Es steht kein E-Book mehr an (ich bin mit dem Kindle unglaublich langsam) und auch kein Buch mehr, dass im Englischen über 500 und im Deutschen über 700 Seiten hat. Also alles "kürzere" Romane, es kann also nur leichter werden . :D


Tag 2:

Der zweite Tag der Aktion lief für mich erst gar nicht gut. Wie immer bin ich spät aufgestanden und hatte dann am Nachmittag auch keine Zeit zum lesen, da ich noch zur Bibliothek und zum Studentenwerk musste. Allerdings hatte ich auch irgendwie keine Lust ein neues Buch anzufangen, habe dann aber um 18 Uhr doch zu "Entflammt" von Cate Tiernan gegriffen. Um diese Uhrzeit hatten die meisten schon ihr zweites oder drittes Buch fertig. :D Aber selbst um diese Uhrzeit hätte ich es noch sehr weit schaffen können, habe ich dann aber leider doch nicht. 

Nach den ersten Seiten war ich irgendwie so geschockt, dass ich eigentlich gar nicht weiterlesen wollte. Also bin ich immer mal wieder zum Laptop gegangen und habe mir andersweitig die Zeit vertrieben, um mich dann bei Seite 20 dann doch für "Tochter der Träume" von Kathryn Smith als nächstes Buch zu entscheiden. Aber irgendwie hatte ich auch überhaupt keine Lust auf diesen Roman und habe dann schließlich nach langem Überlegen doch "Entflammt" weitergelesen. (Ich war also sehr entscheidungsfreudig...) Bis ich dann nach 44 Seiten eingeschlafen bin. ^^"

Um 21 Uhr hat mich dann mein Freund geweckt, da ich aber weiterhin keine wirkliche Lust auf "Entflammt" hatte (Nastasja sei Dank, die war mir so unsympathisch) habe ich dann erst einmal eine Folge "CSI:Miami" und "Big Bang Theory" gesehen. ^^ Um kurz vor 23 Uhr ging es dann doch mit meinem Lesetag richtig los, lieber spät als nie. *g* Bis 1 Uhr hatte ich auch schon knapp 150 Seiten gelesen, war aber immer noch nicht ganz überzeugt. Nastasja wurde mir zwar langsam sympathischer, aber die Handlung war noch nicht wirklich fesselnd. Was soll auch schon großes während eine Reha passieren? ;)

Nachdem ich danach meine Zeit vor dem Fernseher mit "Akte 2011" und anderen komischen Fernsehsendungen vertrieben habe (teilweise auch mit diesem "Erotikdrama" im ZDF, welches ich aber total langweilig fand xD), habe ich dann um halb 3 wieder angefangen zu lesen. Letztendlich bin ich dann erst um kurz vor 5 ins Bett gegangen, da "Entflammt" in der zweiten Hälfte dann doch richtig spannend geworden ist! Hätte ich gar nicht mehr erwartet, wenn ich ehrlich bin. :O Fertig geworden bin ich leider nicht, sondern habe heute noch knapp 100 Seiten vor mir (gehabt). ^^


Tag 3:

Gestern lief für mich überhaupt nicht gut. Nachdem ich am Mittag noch die letzten 100 Seiten von "Entflammt" gelesen habe ich bis um 23 Uhr keine einzige Seite mehr gelesen. Ich habe am Nachmittag zwar noch die Rezension zu "Entflammt" zu Ende geschrieben, danach aber nur noch gefaulenzt. Ich kann mich gar nicht erinnern, was ich den ganzen Tag überhaupt gemacht habe... *seufz*

Um 23 Uhr nach dem Länderspiel hatte ich mich dann nach langem Überlegen gegen "Graceling" und für "Tochter der Träume" entschieden. Wirklich weit gekommen bin ich allerdings nicht, weil ich immer wieder durch's Fernsehen abgelenkt wurde und mich die Geschichte irgendwie nicht richtig fesseln konnte. Wirklich viel ist auf den ersten 50 Seiten schließlich nicht passiert. Um 3 Uhr nachts habe ich dann auch aufgehört zu lesen (also bei Seite 78), ich konnte mich irgendwie nicht mehr auf die Geschichte konzentrieren und hatte auch keine Lust mehr weiterzulesen. Und wie es der Zufall so wollte hatte ich danach einen schönen Albtraum bei dem ich literweise Blut erbrochen habe, um dann glückerweise aufzuwachen. Ich hoffe wirklich, dass das keine Nachwirkungen von die "Tochter der Träume" waren, denn diese Nacht kann ich auf einen Albtraum wirklich verzichten. xD
Mal schauen wie weit ich heute noch komme, 7 Bücher schaffe ich dieso Woche ohnehin nicht mehr... :D

Irgendwie kann ich mir auch Dawn gar nicht richtig vorstellen, Noah ist ja wohl scheinbar der typische sexy Held, aber Dawn? Das klingt jetzt vielleicht doof, aber ich habe keine Ahnung, wie sie körperlich mit einer Kleidergröße von 42/44 aussieht, das heißt ich habe keine Ahnung wie groß 42/44 wirklich ist. Ich weiß ja nicht einmal, was so die normale Durchschnitts-Kleidergröße ist... :-/


Tag 4:

Auch der vierte Tag lief für mich eher schlecht als Recht, ich bin immer noch nicht mit "Tochter der Träume" durch. Dies liegt auch daran, dass ich den Roman teilweise sehr langatmig, die Charaktere flach und die Liebesgeschichte gefühlsmäßig verbesserungswürdig finde. Die Idee ist einfach super, aber der Rest? Nicht meins, leider. Trotz meiner schlechten Lesebilanz hat der Haushalt aber schon etwas gelitten, okay, die Wäsche ist zusammengelegt, aber sonst? Ich will gar nicht darüber nachdenken, am Freitag muss ich zumindest den Haushalt auf Vordermann bringen. *g*

Da ich aber am 12. die Leserunde zu "Paranormalcy" beginnt, werde ich "Tochter der Träume" entweder kurz unterbrechen oder mich durchkämpfen.


Tag 5:

Wieder ein Tag an dem ich nicht wirklich viel gelesen habe. Schließlich wollte der Kühlschrank aufgefühlt und die Geschirrberge abgewaschen werden. Außerdem habe ich Abends zusammen mit meinem Freund "Signs" (dabei grusel ich mich so schnell und bin mehrmals fast vor Schreck vom Sofa gefallen :/), sowie davor zwei Folgen "CSI:NY" gesehen. ^^

Quasi erst an Tag 6 habe ich wieder ein Buch in die Hand genommen und von halb 2 bis 3 Uhr nachts noch 60 Seiten von "Paranormalcy" gelesen, im Rahmen der Leserunde. Ich bin also noch nicht sehr weit finde die Geschichte zur Zeit allerdings noch nicht sehr spannend. :)


Tag 6:

Gestern habe ich es tatsächlich geschafft mein drittes Buch "Paranormalcy" zu beenden. Ich war leider etwas enttäuscht, der Roman ist zwar nicht schlecht, aber meiner Meinung nach auch nicht richtig gut. Die Charaktere sind zu blass und die erste Hälfte fand ich langweilig, aber mit meiner Meinung stehe ich ziemlich alleine da. Aber nur weil viele andere "Flames 'N' Roses" mögen, geht es mir ja nicht automatisch genauso. Außerdem habe ich erst vor einer Woche die "Chroniken der Unterwelt" gelesen und die Bände fand ich einfach viel besser, im Vergleich. ^^

Ich werde also keinesfalls 7 Bücher schaffen. Ich bin froh, wenn ich am Sonntag die letzten 150 Seiten von die "Tochter der Träume" schaffe, den Roman fand ich ja auch etwas langweilig. Scheinbar bin ich in letzter Zeit etwas kritisch, aber vielleicht bin ich auch nur zu verwöhnt. :D Aber ich kann ja auch nichts dagegen tun, wenn mich eine Geschichte anödet, liegt bei "Paranormalcy" und "Töchter der Träume" aber wahrscheinlich auch an Ermangelung einer tollen Liebesgeschichte. Liebe gibt es, aber berührend, fand ich sie in beiden Fällen nicht.


Tag 7:

Da ich heute kein fünftes Buch mehr schaffen werde und auch keine Lust habe ein neues Buch anzufangen gibt es mein Fazit für den siebten Tag schon jetzt.

Eben habe ich die letzten 150 Seiten von "Tochter der Träume" gelesen und bin froh endlich mit dem Roman fertig zu sein. Die Idee war super, aber ich fands echt öde. Schade eigentlich, meine Erwartungen waren wahrscheinlich einfach zu groß.

Heute gab es zudem noch eine große Überraschung. Die Mutter meines Freundes hatte sich kurzfristig angekündigt und damit meine ich wirklich kurzfristig. Sie war das Wochenende auf Usedom und rief uns dann nicht einmal eine halbe Stunde vor ihrer Ankunft an, dass sie mit Kuchen vorbeikommt. :O Es war zwar schön, dass sie kurz auf ihrer Rückfahrt vorbeigeschaut hat, aber es war doch etwas plötzlich. Ich war noch nicht umgezogen bzw. noch nicht mal geduscht, es war total unaufgeräumt und wir fühlten uns überrumpelt. Naja, aber wenigstens hatten wir einen Grund kurz aufzuräumen. *g*

Am Montag folgt dann mein abschließendes Fazit. Sieben Bücher sind es nicht geworden, aber das war abzusehen. Im September habe ich mehr Zeit und da werde ich hoffentlich mehr Bücher als 4 in einer Woche schaffen. ^^

Kommentare:

  1. City of Glass war wirklich klasse. Ich habe es auch recht schnell durch gehabt.
    Und mit City of Fallen Angels geht es mir ganz genauso. Meine Freundin hat sich den Roman gekauft, kaum das erschienen war und hat sich dann echt durch das Buch durchgequält, weil sie ätzend fand. Und wenn ich höre, dass es mit Clary und Jace genauso weitergeht, wie in Band 3, dann belasse ich es doch lieber beim schönen Ende von City of Glass...

    AntwortenLöschen
  2. Genau, dass ist auch der Grund, wieso ich keine Lust habe den 4.Band zu lesen. Ich möchte Clary und Jace glücklich in Erinnerung haben, so wie beim wirklich schönen Ende von "City of Glass" und nicht wie dann wahrscheinlich bei "City of Fallen Angels". Deshalb ist es wohl auch besser bis zum Erscheinen des 6.Bandes zu warten, dann kann ich wieder alle Bände hintereinander lesen, wenn der 6.Band ein happy End hat vorausgesetzt. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Also Respekt Lucina, dass du so ein dickes Buch in einem Tag geschafft hast. Aber es ist auch wirklich zu gut!! :-) Ich freu mich schon auf CoFA. Auch wenn ich etwas kritisch bin. Lass mich einfach überraschen.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  4. Na du machst mir ja Mut... "Entflammt" wartet bei mir auch noch im Regal, aber gerade vergeht mir sämtliche Lust, es irgendwann mal zu lesen, wenn du fast eingeschlafen bist *lach*.

    AntwortenLöschen
  5. @Damaris:

    Oh ja, es war richtig richtig gut! ^^ Es war unmöglich mitten drin aufzuhören und ins Bett zu gehen!

    Dann bin ich sehr gespannt auf deine Rezi zu CoFA. Vielleicht entscheide ich mich dann ja noch einmal um, wenn dir der 4. Band gut gefallen hat und lese ich doch noch. ^^

    @Colliding Worlds:

    Ich bin eingeschlafen, aber das lag (glaube ich zumindest), nicht an der Geschichte, sondern meinem warmen gemütlichen Bett. ^^ Also keine Sorge, die Geschichte ist vielleicht nicht extrem spannend, aber auch nicht so langweilig, dass man gleich einschläft *g*

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, wie witzig. Jetzt war ich heute wirklich vor einer Stunde bei meinem netten Buchhändler u. hab mit CoFA für Nov. vorbestellt :-) Klar schreib ich dazu meine Meinung, aber da brauchen wir noch etwas Geduld *grins*

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwie schwärmen fast alle von Entflammt... Das macht mich ja geradezu neugierig. ^^

    AntwortenLöschen
  8. @Damaris:

    Ach, auf Deutsch erscheint CoFA ja erst im November, dass hatte ich ganz vergessen. ^^ Aber dann bin ich wirklich gespannt, wie die Bewertungen ausfallen :)

    @Animasoul:

    Also schwärmen würde ich jetzt nicht unbedingt von Entflammt, aber die Geschichte ist anders und das macht sie irgendwie auf ihre Weise besonders ^^

    AntwortenLöschen
  9. Mh, ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, dass Tochter der Träume so langatmig war, aber es ist jetzt auch schon ne Zeit lang her, dass ich es gelesen habe ;)

    auf jeden Fall wünsch ich dir jetzt viel Spaß bei der Leserunde!
    liebe Grüße

    ps: ja Haushalt, das ist so ein Thema... ich musste heute auch erstmal wieder frischen Wind reinbringen -.-

    AntwortenLöschen
  10. Ich mochte "Entflammt" sehr, auch wenn es die Heldin es einen anfangs nicht leicht macht, sie so mögen - aber das hebt das Buch auch positiv von anderen ab :)

    AntwortenLöschen
  11. @Melanie:

    Ich weiß nicht, irgendwie passiert mir bei "Tochter der Träume" zu wenig und die Liebesgeschichte geht auch nicht voran. Außerdem sind manche Stellen meiner Meinung nach zu ausführlich, ich will nicht eine halbe Seite lang lesen wie sich Dawn schminkt. ^^

    Ich brauch eine Putzfrau, meine Wohnung sieht aus als hätte der Blitz eingeschlagen. Aber ich habe überhaupt keine Lust irgendwas zu machen und mein Freund leider auch nicht. xD

    @Elena:

    Ich glaube Nastasja ist allgemein auch der größte Kritikpunkt an "Entflammt". Wenn man mit ihr gut zurechtkommt, dann ist der Roman auch richtig gut, ansonsten halt etwas anstrengender. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.