26. Juni 2011

Neuzugänge #29 + Award

Die nächste Zeit wird es auf meinem Blog noch ruhiger werden als ohnehin schon, da in einer Woche meine erste Prüfung ist und ich noch nicht einmal richtig angefangen habe zu lernen. PANIK! Allerdings hoffe ich, dass ich wenigstens diese Semesterferien auch ein bisschen "Ferien" habe und nicht wieder bis Ende September Prüfungen schreiben muss und somit nichts von der freien Zeit habe. ^^ 

SuB-technisch gab es diese Woche nur einen Neuzugang, da ich einen Roman schon auf Deutsch gelesen und die beiden Manga gleich verschlungen habe. Leider habe ich diese Woche nicht einen Roman beendet, da ich immer noch an "Gefährtin der Finsternis" hänge, ein sehr durchschnittlicher Vampirroman mit einer extrem nervigen naiven Protagonistin. *seufz*

Ansonsten gibt es kaum etwas zu berichten, außer das es gestern eine Premiere für mich gab. Ich habe zum ersten Mal seit ich hier fast jeden Tag mit dem Rad durch die Gegend düse "Freundschaft" mit dem Asphalt bzw. den Pflastersteinen geschlossen, nachdem ich unglücklich mit dem Rad meines Freundes zusammengestoßen bin (bzw. wir beide unglücklich zusammengestoßen sind). Da sich unsere Lenkräder verhakt hatten sind wir beide zu Boden gegangen, er konnte sich Gott sei Dank mit dem Bein abfangen und hat nur ein lädiertes Knie davon getragen (da wir beide keinen Helm tragen, hätte das Böse ausgehen können, trotz langsamer Fahrweise). Bei mir war leider sein Rad im Weg und ich bin im hohen Bogen über sein Rad geflogen und ungebremst vor ihm auf dem Radweg gelandet. Meine linke Hand sieht dementsprechend zerkratzt aus und mein Daumen ist leicht geprellt, aber wenigstens hat der Kontakt meines Gesichts mit dem Boden nur einen kleinen Blauen Fleck hinterlassen. ^^  Als ich über den Boden geschliddert bin, hatte ich schon Angst, dass ich mir mein Gesicht über zerkatze, ich glaube das hätte deutlich mehr weggetan als die ganzen Schrammen an der Hand. :O Vielleicht sollte ich mir doch einen Helm zu legen, aber die sehen immer so hässlich aus. xD Aber wenn so ein kleiner Unfall schon so weh getan hat, will ich nicht wissen, wie es nach einem Zusammenprall mit einem Auto aussieht. oO"

Diese Woche gab es wieder einen Award für mich und zwar von Anli und Paralauscher. Vielen Dank an euch! :-) Mehr folgt unter meinen Neuzugängen, ich werde den Award allerdings wie immer nicht weitergeben. Ich lese alle Blogs, die ich abonniert habe sehr gerne, obwohl ich bei einigen mehr kommentiere als bei anderen und bin kein Fan davon aus diesen meine Lieblings auszuwählen. :D



"Finding Sky" von Joss Stirling

Diesen Roman habe ich in einer Buchhandlung in Hannover das erste Mal gesehen und da die Geschichte sehr interessant klang (ich liebe Geschichten über "soulmates") habe ich mir dieses Jugendbuch dann diese Woche bestellt. Ich bin schon ganz gespannt, auf der britischen Amazon-Seite (in Amerika ist der Roman noch nicht erschienen) sind die Bewertungen auch größtenteils positiv, also hoffe ich stark, dass mir "Finding Sky" auch gefällt. Außerdem handelt es sich um eine abgeschlossene Geschichte, die Fortsetzung "Stealing Phoenix" handelt von anderen Protagonisten und das ist ein gaaaanz großer positiver Punkt, denn ich hasse ja Reihen wie die Pest. :D


"The Bride" von Julie Garwood

Auf Deutsch habe ich "The Bride" vor ein paar Jahren schon gelesen ("Auf Befehl des Königs") und da habe ich die Geschichte geliebt, wie auch einige andere von Julie Garwoods Historicals. Und irgendwie habe ich mich deshalb entschieden mir "The Bride" auf Englisch zu kaufen, da ich die deutsche Ausgabe nicht noch einmal lesen möchte (auf Englisch sind alle Historicals viel besser) und ich muss ja auch herausfinden, ob mir die Geschichte immer noch gefällt. Ich hätte ja Lust mir noch einige andere Romane von ihr zu kaufen, die die mir damals gefallen haben und die ich nur auf Deutsch besitze oder gar nicht, aber ich hab mich dann doch noch zurückhalten können, wer weiß ob mir "The Bride" überhaupt gefällt. Naja, und wenn nicht, sieht der Roman wenigstens ganz hübsch aus.^^


"Dengeki Daisy (Band 5)" von Kyousuke Motomi

Endlich ist der nächste Band von Dengeki Daisy erschienen und er war so gut wie die letzten. Humorvoll, romantisch, aber auch sehr ernst. Leider war ich teilweise etwas verwirrt, da mir bei manchen Texten nicht klar war, ob es sich nun um Gedanken oder laut Ausgesprochenes handelt und von wem sie überhaupt kommen. ^^"


"Sehnsuchtssplitter (Einzelband)" von Ako Shimaki

Ein Einzelband mit 4 Kurzgeschichten von einer meiner Lieblingsmangaka. Ich kannte die Geschichten zwar alle schon, aber ich wollte den Band dennoch in meinem Regel stehen haben. Die Geschichten sind alle sehr unterschiedlich, mal ernst, mal seicht dann wieder humorvoll oder etwas abgedreht, ich denke da ist für jeden Shojo-Fan etwas dabei. Es ist nur schade, dass ihre früheren Kurzgeschichtenbände "Iinazuke Ryokan" und "Koi ni Ochita Oujisama" noch nicht erschienen sind, denn diese fand ich wesentlich besser als das auch ganz gut "Sehnsuchtssplitter".


1.) Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?

Das ist sehr schwierig zu beantworten, ich liebe z.B. "Der Kuss des Kjer" und "Im Schatten des Dämons", da ich die Mischung aus High Fantasy und Romantik liebe. Aber ich habe auch noch ganz viele andere Bücher, die ich sehr gerne gelesen habe, wie z.B. die Edelstein-Trilogie oder "Stolz und Vorurteil", sodass ich eigentlich gar kein "Lieblingsbuch" auswählen kann.

2.) Wie viele Bücher besitzt du und wie viele davon hast du schon gelesen?

Es sind zumindest zu viele, um eine genaue Übersicht zu haben, aber immer noch viel zu wenig für meinen Geschmack. :D Laut LB besitze ich fast 350 Romane und nicht ganz 450 Manga, also ca. 800 "Bücher". Allerdings habe ich von den Romanen wohl über 100 noch nicht gelesen von denen ich aber nur knapp 70 noch lesen möchte. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich 100 Bücher noch nicht gelesen habe *schock*, wobei...wenn ich an die ganzen angefangenen und nie zu Ende gelesenen Romane denke, könnte das wohl hinkommen, denn laut LB habe ich 60 Bücher nicht beendet (davon sind allerdings auch viele aus der Bibliothek). xD

3.) Wieso bloggst du über Bücher?

Ich habe angefangenen zu Bloggen, da ich die Übersicht über meine gelesenen Bücher verloren habe und nach einiger Zeit nicht mehr wusste, worum es in einem Roman ging und ob er mir gefallen hat und wieso, naja oder wieso er mir nicht gefallen hat. Mir ging es in erste Linie darum Rezensionen zu schreiben, sodass ich mir auch einige Zeit später noch eine Vorstellung von einem bestimmten Buch machen kann, aber inzwischen gefällt mir auch einfach der Kontakt zu anderen Blogger, das Entdecken unbekannter Romane etc.

4.) Welche Genres hast du bisher noch nicht gelesen?

Uh, eine schwere Frage. Also Bücher ohne Happy End gehen gar nicht, wenn ich es vorher weiß, lese ich solche Romane nicht! Aber auch Thriller sind nicht so nach meinem Geschmack, da ich sehr sehr schwache Nerven habe und auch diese fetten historischen Schinken haben mich bisher überhaupt nicht interessiert. Außerdem kann ich mit Dystopien überhaupt nichts anfangen, ich mag es locker und leicht und nicht allzu ernst, also eindeutig nichts dystopisches. Und ich kann nur sagen, dass es inzwischen echt schwierig geworden ist, etwas nicht-dystopisches in der YA-Ecke zu finden. Also Dramen und anspruchsvolle Klassiker können mir auch gestohlen bleiben, ich habe zwar einiges für die Schule ganz gerne gelesen, aber in meiner Freizeit brauche ich das nicht. Inzwischen lese ich auch keine Krimis mehr, die ich in der Pupertät ganz gerne gelesen habe, aber ich kann mit ihnen irgendwie nichts mehr anfangen. ^^

5.) Welchen Buchcharakter würdest du im „realen Leben“ gern kennen lernen?

Ganz ganz viele, am Liebesten alle aus meinen Lieblingsromanen. Mr.Darcy wäre toll oder auch Gabriel aus "Nine Rules to Break When Romancing a Rake" oder Mordan aus "Der Kuss des Kjer". Also irgendwie nur die männlichen Protagonisten, die weiblichen interessieren mich weniger xD

Kommentare:

  1. Wow, das war ja mal ein Fahrrad-Erlebnis. ^^ Aber schön zu hören, dass Du ohne größere Blessuren davon gekommen bist. Ich trage auch nie einen Helm beim Fahrradfahren, daher schleiche ich immer auf dem Fußgängerweg herum. Auf der Straße wäre mir das auch etwas zu joker...

    Viel Erfolg bei Deinen Klausuren! :)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung! Schreibst Du mit links? Wenn nicht, enigstens ein bisschen Glück im Unglück, denn eine Prüfung schreiben und zwei Finger der Schreibhand nicht richtig bewegen können ... sagen wir mal, ich weiß wie das ist. ;-)
    Drück Dir die Daumen.

    AntwortenLöschen
  3. Also das Fahrrad-Erlebnis klingt heftig. *knuddel*

    Und: gern geschehen! :D

    "Finding Sky" klingt wirklich gut. Muss ich bei Amazon gleich mal gucken!

    AntwortenLöschen
  4. Aua, klingt fies, dein Fahrrad-Unfall – gut, dass es noch so glimpflich abgegangen ist. In Sachen Helm würde ich wohl (alt und vernünftig, wie ich nun mal inzwischen bin! *g*) Sicherheit über Eitelkeit stellen und Helm tragen. Man erreicht ja doch ne ganz ordentliche Geschwindigkeit und ist komplett ungeschützt ... Wenn man allerdings Helm trägt und trotzdem über rote Ampeln düst, ohne groß zu Schauen, kann mans auch lassen! *g* (Die Leute werd ich echt NIE verstehen!)

    AntwortenLöschen
  5. @Steffie:

    Ich fahre auch meist auf dem Fußweg, wenn er denn breit genug ist, was hier leider nicht immer der Fall ist. Aber manche Autofahrer, aber auch Fahrradfahrer fahren derart bekloppt, dass es wahrscheinlich egal ist wo und wie man fährt.

    Also ich glaube nicht mal 1% der Erwachsenen fahren im normalen Straßenverkehr mit einem Helm, hier sind Helme zumindest die Ausnahme. ^^ Obwohl...meine Dozenten tragen fast alle einen Helm, die sind noch wahre Vorbilder *g*

    Danke schön, Erfolg kann ich gut gebrauchen. xD

    @Soleil:

    Gott sei Dank schreibe ich mit rechts, ansonsten hätte ich jetzt deutlich mehr Probleme. :O Obwohl, das würde bedeuten wir wären auf die andere Seite gefallen und dann hätte ich mich mit dem Bein anstützen können und mein Freund hätte jetzt größeren Blessuren. xD

    @Anli:

    *reknuddel* Der größte Schock war eher der Gedanke an das was noch hätte passieren können und was nicht passiert ist. ^^

    Hätte mich nicht gewundert, wenn auf der Straße nebenan noch ein Auffahrunfall passiert wäre, weil die alle langsamer gefahren sind um zu glotzen -.-"

    Ich hab mit "Finding Sky" schon angefangen (Gefährtin der Finsternis war mir doch zu langweilig) und bisher finde ich es richtig gut. Sky ist zwar etwas unterkühlt, aber sympathisch, wenigstens bisher nicht so ein dummes Naivchen ^^

    @Irina:

    Wäre ich auch mal alt und vernünftig, aber irgendwie passt mir ein Helm so gar nicht in dem Kram, besonders wenn es so warm ist. Oder auch wenn es kalt ist, ich habe eine Pudelmütze und dann bräuchte ich doch einen Helm mit Loch für den Pompom oben drauf xD
    Also ich erreiche keine ordentliche Geschwindigkeit (im Vergleich zu manch anderen), ich bin derart untrainiert, dass ich häufig auf dem Radweg herumschleiche. Besonders bei Gegenwind. *g*

    Ich fahre nur über Rot, wenn ich kurz vor der Ampel bin und eh nicht mehr bremsen kann. Ansonsten geht meine Gesundheit vor allem anderen. Besonders an Zebrastreifen bin ich Vorsichtig, da manche Autofahrer nicht kapieren, dass man an einem Zebrastreifen anhalten sollte (und ich steige meist an Zebrastreifen vom Rad, das wäre also auch keine Ausrede) *seufz*

    Solche Leute gibt es überall, manche rasen auch durch Mengenmengen wie die Berseker und nehmen Null Rücksicht, oder andere klingeln Radfahrer vom Fußweg als ob es um ihr Leben ginge. oO Wobei ich Autofahrer (bzw. Motorradfahrer) noch vieeeeeeeeel schlimmer finde. :D

    AntwortenLöschen
  6. Hey!

    Ja, Johanna Lindsey schreibt toll. Von den Covern habe ich mich auch zuerst schrecklich abschrecken lassen. Leider, leider. Die Geschichten sind wirklich gut! Und ich kaufe nun sogar auch blindwegs welche von anderen Autoren! Hast du da nen Buchtipp für mich? :)

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  7. Hi, schön dich auf meinem Blog begrüßen zu können. :-)

    Ich glaube jeder ist am Anfang abgeschreckt ^^
    Also in die Richtung von Johanna Lindsey, die ja eher klassischere (für andere: altmodischere) Historicals schreibt (das gilt jedenfalls für ihre älteren Romane, die neueren kenne ich nicht ^^) geht: "Judith McNaught", "Julie Garwood" und "Jude Deveraux". Wobei ich von Jude Deveraux auch viel schlechtes gelesen habe, sie würde ich also nicht wirklich empfehlen. Alle drei schreiben aber nicht nur Historicals, da muss man etwas aufpassen. :-) "Teresa Medeiros" ist meiner Meinung nach auch sehr gut. Und "Kathleen E. Woodwiss" gilt als Pionierin der historischen Liebesromane, von ihr habe ich aber erst 2 Romane gelesen und bin mir daher nicht sicher, ob sie wirklich so gut ist, wie einige sagen.

    Modernere, aber auch sehr gute Historicals schreiben: Julia Quinn, Lisa Kleypas, Mary Balogh und Loretta Chase.

    Ich hab auch noch haufenweise ungelesene deutsche Historicals bei mir rumliegen, da ich zwischendurch auch ohne Sinn und Verstand gebrauchte Bücher eingekauft habe. ^^ Inzwischen lese ich aber nur noch englische Historicals, weshalb sie alle aus meinem Regal aussortiert wurden. Außerdem versuche ich mir einige Romane auf Englisch nach zu kaufen. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.