5. Mai 2011

Review - Chitose etc. (Band 1) - Wataru Yoshizumi

  • Originaltitel: ちとせ etc.(Chitose etc.)
  • Broschiert: 182 Seiten
  • Verlag: Tokyopop 
  • Erschienen am: 13. Januar 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3842000841
  • Status (dt): wird forgesetzt
  • Bände (jp): 3+ 
  • Leseprobe: im Mangaplayer online lesen (Kapitel 1)

Inhalt: 

Chitose lebt mit ihrer Familie auf Okinawa und lernt dort an einem heißen Sommertag den tokioter Schüler Yuki kennen. Die beiden verbringen einen schönen Tag miteinander, der in einem Kuss Yuki's vor der Kulisse eines romantischen Sonnenuntergangs endet. Kann das etwas anderes als die große Liebe sein? Chitose ist sich zumindest sicher den Richtigen gefunden zu haben und somit umso bedrückter als sie es am nächsten Tag nicht zu ihre Verabredung mit Yuki schafft, hatte sie ihn schließlich noch nicht nach seiner Email-Adresse gefragt. Übereilig stimmt die deprimierte Chitose dann auch dem Vorschlag ihres Bruders zu, zu ihm nach Tokyo zuziehen und sich dort an der Schule Yukis anzumelden. Doch dort angekommen zerschlagen sich ihre Hoffnungen schnell, den Yuki hat eine Freundin...

Kritik:

Wow, endlich habe ich mich wieder an eine neue Serie getraut und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist vielleicht typisch "Shojo", aber nicht einfach 0815, denn das Beziehungsgeflecht erscheint ziemlich komplex und daher ist es unmöglich abzuschätzen, wer am Ende bei wem landet. Ich habe natürlich so meine Vermutungen und Hoffnungen, aber innerhalb einer Serie können sich die ja auch mal schnell ändern. ;-) Wataru Yoshizumi ist einfach eine Meisterin darin, Dreiecksgeschichten bzw. Mehrecksgeschichten glaubhaft und spannend zu vermitteln, bei ihr kann man sich nie 100% sicher sein mit welchem Helden die Protagonistin nun am Ende zusammen sein wird. Shun kommt zur Zeit eher unsympathisch rüber und Yuki ist seit Jahren mit Saaya zusammen, beides keine sonderlich guten Voraussetzungen für die arme Chitose. Aber wie ich Wataru Yoshizumi kenne gibt es noch viele Geheimnisse, die gelüftet werden müssen, schließlich ist nichts so wie es scheint. Dies ist auch der Grund, wieso ich mir gleich den nächsten Band bestellt habe, denn diese Ungewissheit (Wer mit Wem? Welche Geheimnisse?) hat mich derartig neugierig gemacht, dass ich es einfach nicht abwarten kann das Ende der Serie zu erfahren und dies wird sicherlich noch ein paar Jahre dauern. :O

Im ersten Band wurden zwar die einzelnen Charaktere eingeführt und ich bin mir sicher, dass noch mehr dazukommen werden, aber bis auf Chitose ist für mich noch keiner wirklich greifbar gewesen. Was ich persönlich sehr schön fand, so bleibt die Serie auch in der Charakterentwicklung spannend, da man Yuki, Shun, Saaya etc. erst mit der Zeit richtig kennenlernt und ihre Beweggründe verstehen kann. Chitose ist für mich eine typische "Wataru Yoshizumi"-Heldin, niedlich, naiv und richtig sympathisch.

Die Serie ist unglaublich gut gezeichnet, ganz nach meinem Geschmack. Sehr detailliert und weich, einfach perfekt! Der Stil von Wataru Yoshizumi hat sich in den letzten Jahren kaum verändert, wodurch die Charaktere sich zwar teilweise vom Design her ähneln, aber man sie dennoch voneinander unterscheiden kann. Ein negativ Beispiel wäre dagegen Arina Tanemura, deren Hauptcharaktere immer genau gleich aussehen, was auf Dauer einfach langweilig ist.

In Japan sind gerade ca. 25 Kapitel (~ 4 Bände) erschienen und ich hoffe inständig, dass die Serie sich nicht unnötig hinzieht. Erstens bin ich viel zu ungeduldig, um 6 Monate auf das erscheinen das nächsten Bandes zu warten und zweitens konnten mich zu lange Shojo-Serien meist nicht überzeugen. Mehr als 10 Bände finde ich häufig unnötig, da Wataru Yoshizumi insgesamt aber eher kurze Serien veröffentlicht hat, bin ich hoffnungsvoll, dass sie damit nun nicht gerade bei "Chitose etc." anfangen wird.

Fazit:

Spannender Einstieg in eine interessante, aber auch teilweise typische, Shojo-Serie. Wer Romantik, Liebe und ein bisschen Dramatik sucht wird mit "Chitose etc." gut bedient sein.

Bewertung: 5 von 5 Sterne

meine Quellen: Cover; Buchinformationen;

Kommentare:

  1. Hui, du klingst ja richtig begeistert! :) Ich muss zugeben, dass ich mich nur selten auf neue Reihen einlasse, bei denen die Anzahl der vorraussichtlichen Bände noch nicht bekannt ist. Und von Tokyopop hatte ich schon lange nichts mehr in den Händen (wie mir gerade auffällt), vielleicht sollte ich trotzdem mal gucken gehen ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es ähnlich wie dir, normalerweise kaufe ich mir auch keine Serien, bei denen ich nicht weiß wieviele Bände es gibt. Bisher war es bei denen nämlich immer so, dass sie dann viel zu lange liefen und ich zwischendurch das Interesse verloren habe... :-/

    Da ich aber unbedingt wieder etwas neues lesen wollte und das meiste leider noch nicht abgeschlossen ist, habe ich dann doch in den saueren Apfel gebissen und es bisher zumindest bei "Chitose etc." nicht bereut. (da wohl nur zwei Bände pro Jahr erscheinen wäre es ohnehin kein großer finanzieller Verlust^^) Aber wer weiß, vielleicht nimmt die Geschichte ja auch noch einen Lauf, der mir überhaupt nicht gefällt. xD

    Also "Chitose etc." ist für mich "typisch" Wataru Yoshizumi, wenn du schon einmal ein Manga von ihr gelesen hast und es gut fandest, kann ich dir auch "Chitose etc" empfehlen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Interesse geht mir bei guten Serien eher nicht verloren - ich lese immer noch Detektiv Conan, obwohl man ja inzwischen Moooonate auf die Folgebände warten muss. ;) Aber so lange Reihen gehen ins Geld, und wenn dann parallel wieder neue Serien anfangen, die man auch lesen will, dann läppert es sich ganz schön. Ich halte meine Manga-Kosten lieber übersichtlicher. ;)

    Von Wataru Yoshizumi habe ich bislang noch gar nichts gelesen, so richtig konnten mich die Manga bislang nicht reizen. Dafür entwickel ich gerade eine Schwäche für die superniedlichen Geschichten/Zeichnungen von Ema Toyama. Die passende Abwechslung, wenn man auf die Fortsetzung von "Doubt" und ähnlichen blutigen Geschichten wartet. :D

    AntwortenLöschen
  4. Detektiv Conan fand ich als Manga irgendwie uninteressant, liegt wohl auch daran das ich Krimis in Romanform meist auch eher langweilig finde, aber den Anime fand ich dagegen richtig gut. Schade, dass im Fernsehen keine neuen Folgen gebracht werden, wobei... Nee, die Verschandelung möchte ich mir nicht mit ansehen...

    Das kann ich gut verstehen, deswegen meide ich längere Serien, besonders wenn man sich viele Bände nachkaufen müsste, irgendwie gebe ich das gleiche bzw. meist weniger Geld lieber für richtige Bücher aus und nicht für Mangas :/

    Ich bin ja nicht so der Fan von blutigen Geschichten und ziehe diese ganzen schnulzigen Shojo-Mangas vor, wobei manches ist mir dann doch zu bunt. xD

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Detektiv Conan! Das ist einfach nur gute solide Krimikost! :)

    Bei den Manga versuche ich - ebenso wie bei Romanen - einfach so breit gestreut wie möglich zu lesen. Aber zu flach darf es nicht sein oder wenn, dann muss es eben niedlich und von vornherein für achtjährige Mädchen gedacht sein. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ist bei DC eigentlich inzwischen ein Ende in Sicht? Ich hatte zumindest beim Anime das Gefühl, dass die Hauptstory nicht vorankommt ^^

    So breit gestreut wie möglich, klingt zumindest ziemlich abwechslungsreich. Ich bin da nicht so experimentierfreudig, aber zur Zeit bin ich damit noch zufrieden. Wenn ich älter bin möchte ich vielleicht auch zwischen durch mal andere Genres ausprobieren, wer weiß :-D

    AntwortenLöschen
  7. Wenn es nach Gosho Aoyama ginge, dann wäre DC schon längst zuende. Aber solange die Reihe noch so erfolgreich ist, wird er wohl die Feder nicht niederlegen können. Im Manga geht es mit der "Schwarzen Organisation" mal mehr mal weniger weiter - in letzter Zeit fand ich, dass es eine gute Mischung aus kurzen Krimis, Zwischenmenschlichem (unter anderem Ran und Shinichi) und Hintergrundstory gab. :)

    Ich bin ja im Comicbereich eh nicht so festgelegt. Egal, ob aus den USA, aus dem frankobelgischem Bereich oder aus dem asiatischen Raum, ich probier alles erst einmal aus und finde meine Interessennischen. Nur gehe ich inzwischen recht selten aktiv auf die Suche, es wird sonst einfach zu teuer. Zum Glück hält mein Mann für mich immer die Augen auf. :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ich hätte nicht gedacht, dass er so wenig mit zu Reden hat, obwohl ich den Verlag natürlich verstehen kann. Es wäre nur Schade, wenn DC zu lange läuft und dann kein würdiges Ende findet. Ich habe die Serie zwar länger nicht mehr verfolgt, aber das Ende würde mich wirklich brennend interessieren, aber ich glaube das wird noch Jahre dauern bis es dazu kommt ^^

    Das kann ich gut nachvollziehen, Comics egal woher sind meiner Meinung nach relativ teuer, das geht schnell ins Geld. ._. Da hast du ja echt Glück, mein Freund liest keine Bücher und auch nicht wirklich Comics, leider ^^

    AntwortenLöschen
  9. Der Mangaka hat auf jeden Fall gesagt, dass Shinichi niemals wieder "groß" werden wird. Aber die Geschichte um die Schwarze Organisation hat einfach was. Ist meiner Meinung nach aber auch so aufgebaut, dass man sie endlos fortführen oder innerhalb kürzester Zeit beenden könnte.

    Ich habe sogar noch mehr Glück: Mein Mann hat früher als Germanistik-Dozent gearbeitet und springt immer wieder als Korrekturleser für mich ein, wenn ich einen Auftrag habe. :D Auf der anderen Seite nehmen seine Comic-Boxen einen nicht gerade kleinen Raum ein und ich suche immer noch eine Lösung, um die langfristig so unterzubringen, dass es einigermaßen ästhetisch ist. ;)

    AntwortenLöschen
  10. ich mag des manga :)<3

    AntwortenLöschen
  11. Ich auch und ich freu mich schon riesig auf das Erscheinen des dritten Bandes :)

    AntwortenLöschen
  12. weißt du vielleicht zufälligerweise wie viele bände es von chitose etc. geben wird?? ich mag das nämlich auch nicht wenn ich nicht weiß wie viele bände es gibt allerdings hab ich den 1 band von ner freundin und um ihr nicht weh zu tun will ichs mir ganz kaufen ;) kannst du mir da helfen??^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sollen wohl 7 Bände sein und die Serie ist wohl auch in Japan schon abgeschlossen. :)

      Löschen
    2. ahja dankeschön:) dann kommt ja bald der letzte band raus *freu* mich interessiert die story nämlich auch ganz dolle :D kennst du eig. crazy little cactus?? das ist auch sooooooo toll!! kann ich dir nur empfehlen!!! ;D
      lg

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.