28. Mai 2011

Neuzugänge #25 presented by Gustav

In der letzten Woche habe ich etwas an meinem Blog bzw. mit html herumgespielt, allerdings nicht am Design, damit kenne ich mich nämlich überhaupt nicht aus. Ich bin jetzt in der Lage Links innerhalb einer Seite bzw. auf eine bestimmte Stelle auf irgendeiner Seite/einem Post in meinem Blog zu setzen. Das habe ich gleich für die Reihenverlinkung in den Rezensionen genutzt (ein Riesenaufwand, dass bei vielen meiner alten Rezensionen einzubauen *stöhn*) bzw.  in "Statistiken" damit man bequem zu einem bestimmten Monat springen kann. Yeah, ich bin echt stolz auf mich, auch wenn es mir manchmal die Formatierung zerschossen hat, aber so eine Funktion habe ich schon die ganze Zeit gesucht. ^^ Gott sei Dank habe ich eine gute Hilfe gefunden. Wieso muss html auch so kompliziert sein!? Ich verstehe manchmal echt nicht, wieso an manchen Stellen plötzlich ein großer Absatz ist und dann keiner mehr etc. Im html-Code meiner Seiten schaue ich zumindest überhaupt nicht mehr durch. Ich hatte eigentlich vor, Formatierungscode der auf leere Zeilen angewendet wird wegzulöschen, aber das hat nicht so geklappt... :O

Hach, diese Woche gab es wieder viel zu viele Neuzugänge. Die haben aber entweder 3€ (die Zebra Debuts) oder 4€ gekostet und da hat dann einfach mein Schnäppchenherz höher geschlagen. Mist, ich wollte mich doch eigentlich zusammenreißen. :-(

Aber nachdem ich der letzten Zeit dauernd Bücher bei Amazon nicht mehr lieferbar waren, die ich kaufen wollte bzw. sie eigentlich sogar noch auf Lager sein sollten, das Buch dann aber doch nicht geliefert werden konnte, bin ich etwas paranoid geworden. Was also genauer heißt, dass ich bevorzugt Romane kaufe, von denen nicht mehr viele auf Lager sind und Amazon kriegt mich mit seinem "Nur noch xy auf Lager" viel zu oft. *seufz* Oder dauernd wird etwas von" versandfertig in x-y Wochen" und dann wird das doch nichts mit der Lieferung.

Eigentlich wollte ich mir ja irgendwann in den nächsten Monaten einen gebrauchten Kindle 2 zu legen, da mir ein Kindle 3 zu teuer ist. Im Prinzip würde ich ja nur wenig Bücher als E-Book kaufen  und das wären ein paar oop's. Und ein Kindle 2 ist noch relativ günstig zu haben, manchmal. Aber da mein SuB einfach viel zu groß ist, habe ich mir geschworen mir frühestens einen E-Book-Reader zu kaufen, wenn mein SuB kleiner als 40 ist und das wird noch EWIG dauern. Genug Zeit um für einen Kindle 3 zu sparen. ^^ Oder vielleicht ist dann schon der Kindle 4 draußen, der auch Epup's lesen kann. 



"Lucy in the Sky" von Paige Toon

Diesen Roman habe ich über meinbuch-deinbuch ertauscht, es war quasi ein Spontantausch. :-D Ich habe auf verschiedenen Blogs viel positives über die Autorin gelesen und habe die Chance genutzt, um sie einmal auszuprobieren und dabei auch zu schauen, ob mir Chick-Lit liegt. Bisher habe ich aus diesem Bereich noch keinen einzigen Roman gelesen, da ich eigentlich nicht viel mir derartiger Frauenliteratur anfangen kann, dachte ich zumindest bisher und wer weiß, vielleicht lag ich mit dieser Einschätzung ja falsch. Ich hab auch schon ein paar Seiten von "Lucy in the Sky" gelesen und bisher erschließt es sich mir nicht wirklich, was Lucy an James findet, diesem notorischen Lügner! James hat das nicht unbedingt super-sympathisch erscheinen lassen, er klingt für mich eher nach so einem richtigen Ekelpaket. Bäh. Natürlich ist Vertrauen in einer Beziehungs  wichtig, aber Lucy wirkt doch etwas sehr leichtgläubig, denn wie sie selber festgestellt hat, hat er es nicht so mit der Wahrheit, wieso sollte er also bei so einer Sache die Wahrheit sagen? Genau, an seiner Stelle würde ich auch Lügen bis sich die Balken biegen (wenn ich er wäre und Fremdgegangen wäre ;-)) und seine Ausreden klangen in meinem Augen auch nicht sehr glaubwürdig, aber wer weiß, vielleicht irre ich mich ja und es waren wirklich nur seine Freunde, ich will ihn also nicht vorverurteilen. xD


"Geliebte der Nacht" von Lara Adrian

Ich bin mir ziemlich unsicher, ob mir "Geliebte der Nacht" gefallen wird, da ich mit J.R. Ward und Kresley Cole nicht wirklich etwas anfangen konnte. Aber vielleicht sollte ich dem Genre noch einmal eine Chance geben, deswegen habe ich mir "Geliebte der Nacht" ebenfalls über meinbuch-deinbuch ertauscht. Allerdings ist der Roman gaaaaanz weiten unten auf der to-be-read-list. :-D


"Matter of Temptation" von Lorraine Heath

 Tja, was soll ich sagen. Ich konnte einfach nicht "Nein" sagen, außerdem wollte ich auch seit längerem wieder einen Roman von Lorraine Heath lesen. Und da die Rezensionen meist positiv waren ist der Roman gleich in meinem Einkaufswagen gelandet eigentlich zusammen mit einem anderen Roman von ihr, den mir entweder jemand vor der Nase weggeschnappt hat oder der mysteriöser Weise aus dem Lager verschwunden ist und plötzlich doch nicht mehr auf Lager war. 


"Return of the Highlander" von Sara Mackenzie

Ich bin über Sarah Maclean's Homepage auf die Autorin aufmerksam geworden. Da "Passion for a Ghost", der dritte Teil der Serie nicht mehr lieferbar war, bin ich auf den ersten Teil umgestiegen. Ich hoffe, dass ich eine schöne Zeitreisegeschichte geliefert bekomme.


"Thief of Hearts" von Teresa Medeiros

Seit Jahren wieder ein Roman von Teresa Medeiros. Eigentlich wollte ich ja einen ihrer neueren Romane kaufen, aber dieser Piratenroman (zumindest glaube ich, dass eine Geschichte um einen Piraten ist) war zu günstig, um ihn nicht zu kaufen. Außerdem waren die Bewertungen in der Regel positiv, weshalb ich hoffe, dass er auch mir gefallen wird.


"A Knight's Vow" von Lindsay Townsend

Der erste "Zebra Debut" aus meiner Bestellung von drei Romane, der bei mir angekommen ist. Hoffentlich ein guter Medieval Historical, aber leider sind die Rezension eher durchwachsen. Mal schauen, vielleicht habe ich auch einen komischen Geschmack und mir gefällt der Roman. xD


"Mastering The Marquess" von Vanessa Kelly

Der zweite Roman meiner "Zebra Debut"-Bestellung. Leider ist das Buch schon etwas beschädigt, aber nicht so stark, dass sich eine Reklamation lohnen würde.  Das Cover ist ja nicht so mein Fall, aber ich hoffe, dass die Story umso mehr Überzeugen kann. Als ich gestern an "His at Night" weitergelesen habe, fiel mir auch, dass in einer der letzten LL-Ausgaben ein Lesezeichen der Autorin enthalten war (das sich gerade bei mir in Benutzung befindet). Naja, ich bin gespannt, bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen. Und Debütromane müssen ja nicht per se schlecht sein. ;-)


"Unlaced" von Kristina Cook

Und am Freitag kam dann auch der letzte Roman der Zebra Debuts an, aber er kam auch aus Schottland, kein Wunder, dass er etwas länger zu mir gebraucht hat, als die anderen beiden Bücher. Wie stand es so schön bei "All About Romance" (eine Seite, die ich selten besuche, aber irgendwie hat es mich gestern dann doch dorthin verschlagen) "Been longing for real jerk of a hero? Someone who will treat his true love like dirt and blame it on her? Well then, read on!" Da bin ich ja mal gespannt, dass klingt ganz nach einem Arschloch-Helden. ;-)

Kommentare:

  1. Sehr schön übersichtlich, die Statistiken – da haste ja ordentlich was geleistet, um das alles nachzutragen!

    Das Problem mit den nicht mehr lieferbaren Büchern kenn ich, und inzwischen geht das manchmal echt schnell. Ich renn ja auch ein paar Büchern nach, die nicht mehr im Handel sind, und das ist somit auch eines meiner Argumente, lieber sofort zuzuschlagen! *g*

    Bin gespannt, wie du "Lucy in the Sky" findest; ich war davon nur durchschnittlich begeistert und so recht erschließt sich mir nicht, wieso das Buch überall soooo gut wegkommt. (ChickLit ist das übrigens nicht!)

    Zuletzt: Was ist Gustav, eine … Ziege? Ist er von Nici oder sieht er nur so aus?

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, der Fluch der nicht mehr lieferbaren Bücher! Das ist bei mir der Grund für diverse ungelesene Reihen im SuB, vor allem, da ich gebrauchte Bücher nicht so schön finde wie neue.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit all den Titeln, die du "nur" aus Neugierde gekauft hast. Bestimmt ist der eine oder andere Treffer dabei! :D

    AntwortenLöschen
  3. @Irina:

    Ach, was tut man nicht alles für seinen Blog. ^^ Es war aber eigentlich nur blöd, dass mir teilweise meine Formatierung abhanden gekommen ist und das alles noch mal neu zu machen, war nervig xD

    *lach* Ich dachte wirklich, ich bin die einzige, die auf so etwas anspringt und lieber sofort als zu spät kauft. :-D Ich denke, dass es durch die E-Books inzwischen noch schneller geht als früher, denn man kann die Bücher ja immer noch kaufen, nur halt nicht im gedruckten Format... :-/

    Puh, ich dachte schon Chick-Lit wäre nichts für mich, denn ich finde "Lucy in the Sky" echt öde und lese jetzt erst mal was anderes. ^^" Ich glaub, bei mir wird es am Ende (sollte ich es zu Ende lesen) auch nicht sonderlich gut wegkommen...

    Ich glaub schon, dass er eine Ziege ist. ^^ Er ist von Nici, ich steh irgendwie auf die Marke, die machen so niedliche Stofftiere, auch wenn sie leider sehr überteuert sind. :-/

    @Winterkatze:

    Ich finde neue Bücher natürlich auch besser als gebrauchte, besonders da ich Leseknicke hasse wie die Pest und die gibt es leider häufig bei gebrauchten TBs. ^^
    Mir wird es bestimmt auch so gehen, wenn ich mich nicht beim kaufen einschränke und das versuche ich im Juni. Mal schauen, ob ich das hinbekomme, es ist einfach viel zu schön, neue Bücher zu kaufen. xD

    Hoffentlich, aber bei 6 Büchern wird doch mindestens ein guter Roman dabei sein, ansonsten fress ich einen Besen oder kauf einfach noch mehr Bücher. *g*

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich steh auch auf Nici, bei mir ist vor nicht allzu langer Zeit ein "Wolf im Schafspelz"-Kissen eingezogen. Und mein Buchunterlagenschaf ist auch von Nici.

    Mir fällt gerade noch so auf: Ich würde mir nie wissentlich ein Buch kaufen, das bei "All About Books" so schlecht wegkommt. Für mich ist das echt die beste und ehrlichste Romance-Review-Seite und ich hab selten so viele Übereinstimmungen bei den Bewertungen wie mit den Rezensentinnen dort. Es ist bislang wirklich nur ganz selten vorgekommen, dass ich ein Buch sehr abweichend von den Mädels dort bewertet habe.

    AntwortenLöschen
  5. @Lucina: Den Kauf einzuschränken hat bei mir immer nur zur Folge, dass ich danach einen Kaufrausch erlebe. Also lieber stetig und dafür nicht so viel ... *g*

    Ich würde an deiner Stelle auf den Besen verzichten ... :D

    AntwortenLöschen
  6. @Irina:

    Die "Wölfe im Schafspelz" finde ich echt niedlich, davon möchte ich mir auch irgendwann einen kaufen bzw. mir einen schenken lassen *_* Buchunterlagenschaf? Das klingt ganz nach meinem Buchunterlagen-Moschusochsen xD

    Wenn "Lucy in the Sky" nicht Chick-Lit ist, was ist es dann?

    Irgendwie ist "All About Romance" komplett an mir vorbeigegangen, aber ich versuche mich möglichst nicht nur auf eine Seite zu verlassen. Aber bei "Unlaced" war es eh schon zu spät (von wissentlich kann also keine Rede sein *g*) und es wäre eine Möglichkeit meinen Geschmack mit denen von AAR zu überprüfen. ^^

    @Winterkatze:

    Stimmt, dass kenne ich auch, da kauft man am Ende mehr als man ohne Diät gekauft hätte. Typischer Jojo-Effekt also ^^ Aber stetig und nicht so viel ist auch echt schwer einzuhalten, wenn die Wunschliste so groß ist wie bei mir :-/

    Ich auch am liebsten, also hoffe ich, dass mindestens eines der Bücher überzeugt. xD

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde "Lucy in the Sky" als ganz normalen zeitgenössischen Liebesroman bezeichnen, wenn nicht sogar eher als "Selbstfindungsroman". Das Buch ist weder lustig noch stehen Shopping-Themen im Zentrum.

    Mithilfe von AAR hab ich mich übrigens im Historical-Dschungel orientiert, als ich mit dem Lesen des Genres angefangen habe. Ich schwör einfach auf die Seite, ich bin da total subjektiv! :D

    AntwortenLöschen
  8. Also wenn Chick-Lit lustig sein soll und Shopping-Thema ist, dann werde ich um ALLE Chick-Lit-Romane einen großen Bogen machen. Das klingt extrem uninteressant, da ich mit hauptsächlich lustigen Romanen und auch mit Shopping nichts anfangen kann xD

    Hmm, vielleicht sollte ich mich doch öfter mit der Seite auseinander setzen. ^^ Ab wann ist denn ein Roman laut AAR "schlecht"? Ab C+?

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht solltest du einen letzten Versuch mit "Göttin in Gummistiefeln" wagen - die Geschichte hatte (wenn ich mich recht erinnere) nicht nur mir, sondern auch Irina gefallen. ;)

    Hah, die Erinnerung trügt nicht!
    http://buecher.ueber-alles.net/?p=3260

    http://winterkatzesbuchblog.blogspot.com/2009/10/sophie-kinsella-gottin-in-gummistiefeln.html

    AntwortenLöschen
  10. Wer kann bei solchen Schnäppchen schon widerstehen??? ^^ Ich hätte es auch nicht geschafft! Ich hab's ja, trotz selbst auferlegter Bücherdiät, im Mai auch wieder nicht geschafft. ;) Es leben die Schnäppchen!

    AntwortenLöschen
  11. Zu Kinsella hätte ich dir jetzt auch geraten, Lucina! Ich denke, vor allem die Becky-Bloomwood-Serie ist DAS Paradebeispiel für ChickLit – die hab ich aber noch nicht gelesen. Ich denke, wenn du die »Göttin in Gummistiefeln« testest und NICHT magst, ist das kein Genre für dich! :)

    Und AAR sagt nicht, ab wann ein Buch "schlecht" ist, die vergeben halt die Noten A, B, C, D, F. C würde ich noch nicht als schlecht, aber als durchschnittlich bezeichnen. (Abgesehen davon, dass man ja nicht immer nur rein nach Noten gehen kann, wäre ich persönlich angesichts der Masse von ungelesenen Büchern, die hier stehen, mit C-Büchern vorsichtig. Es sei denn, sie sind von einem meiner Lieblingsautoren.)

    AntwortenLöschen
  12. Hmm, vielleicht sollte ich mit "Göttin im Gummistiefeln" dann doch einen Versuch wagen, wenn ihr es mir so ans Herz legt. ^^ Ein Versuch kann ja nicht schaden... *g* Wobei ich um Sophie Kinsella bisher immer einen Bogen gemacht habe, die Cover waren mir immer etwas suspekt (heißt: zu bunt^^") Aber man soll Romane ja nicht nach ihrem Aussehen beurteilen, die deutschen Historicals sind ja auch meist grässlich. ;-)

    @Anli:

    Eine Buchdiät will bei mir nie fruchten, stattdessen nehme ich mir vor, mehr zu lesen, aber das klappt auch meistens nicht. Und wenn man dann doch ein paar Schnäppchen findet, gibt es ohnehin kein Halten mehr. Man kann schließlich nie genug Bücher besitzen. xD

    @irina:

    Da ich bisher habe kaum D und F Bücher bei AAR gefunden habe, sollte man denen wohl mit Vorsicht begegnen.^^"

    Hast du einen Überblick über deine ganzen ungelesenen Bücher? Dein Stapel/dein Regal müsste doch ziemlich groß sein, oder?

    AntwortenLöschen
  13. Du kannst ja das Buch vor dem Lesen dezent in Packpapier wickeln. ;)

    AntwortenLöschen
  14. Lucina: Dank eines Buchverwaltungsprogramms hab ich nen Überblick über das, was ich hab – und dort ist auch meist vermerkt, ob ein Buch gelesen ist oder nicht (das weiß ich normalerweise aber auch so, wenn ich vorm Regal stehe). Und die meisten ungelesenen Bücher stehen zwischen den gelesenen, ich hab also weder ein Extra-Regal noch einen echten Stapel (der wahrscheinlich so hoch wäre wie der Kölner Dom! *g*). Ausnahme bilden drei Regalböden im Wohnzimmerregal, wo diejenigen ungelesenen Bücher stehen, die ich unbedingt bald lesen will/muss. (Und wenn die drei Böden voll sind, sortier ich die Bücher im normalen Regal ein! *kicher*)

    AntwortenLöschen
  15. @Winterkatze:

    Dezent? Ich glaub Packpapier wäre auffälliger als das Cover selbst. ^^

    @Irina:

    Ui, ein Buchverwaltungsprogramm hätte ich auch gerne. Okay, ne Exceldatei würde es auch tun, aber ich hab irgendwie überhaupt keine Lust meine ganzen Bücher nachzutragen, von denen sowieso die Hälfte zu Hause steht. ^^"

    Ich glaube kaum jemand hat einen extra Stapel, der ist doch total unpraktisch. Ich hätte gar keine Lust, dass Buch ganz unten im Stapel zu lesen, wenn ich erst alle anderen herunternehmen muss. xD Bei mir stehen sie auch zwischen den gelesenen, ist ja bei mir nach Genre/Sprache sortiert...

    Du musst/willst unbedingt 3 Regalböden an Büchern lesen? :O Das sind glaube ich fast so viele Bücher, wie mein SuB groß ist und mit dem bin ich ja schon überfordert. *g*

    AntwortenLöschen
  16. Aber nicht doch! Das wäre wie in Amerika mit den dezenten Papiertüten, da weiß auch nie jemand was drin ist, wenn sich jemand die an den Mund hält. :D

    Uuund ich hatte früher wirklich einen Stapel. Da waren es aber auch nur so maximal 10 ungelesene Bücher, aktuell habe ich ein Regal für den SuB. Ich mische meine ungelesenen Bücher nicht mit den gelesenen, weil ich dann dazu neige den Überblick zu verlieren. ;)

    AntwortenLöschen
  17. Ich kenn auch jemanden mit Extra-Stapel – und der liest auch tatsächlich genau in der Reihenfolge des Bucheingangs! Dass er mal ein Buch vorzieht, kommt fast nie vor!

    Und ja, ich hab drei Regalböden für wichtige ungelesene Bücher. *erröt*

    AntwortenLöschen
  18. @Winterkatze:

    Dezente Papiertüten? oO Ich glaub ich weiß nicht worüber du sprichst und wenn ich es weiß, dann will ich es gar nicht genauer wissen. xD

    Okay, bei 10 Büchern ist ein Stapel noch gerade so stabil, aber bei über 100 stelle ich ihn mir ziemlich instabil vor und etwas unpraktisch. :-D
    Mit dem Überblick habe ich Gott sei Dank kaum Probleme, ich weiß meistens welche Bücher ich fertig gelesen habe (bei den abgebrochenen ist das etwas schwieriger xD). Allerdings weiß ich häufig nicht mehr worum es in bestimmen Romanen geht, besonders bei Historicals vermischen sich dann verschiedene Geschichten zu einem Einheitsbrei. ^^

    @Irina:

    Wow, dass nenne ich Disziplin. Ich könnte gar nicht nach Eingang lesen, dazu bin ich viel zu unstet. *g*

    Ich glaub, dann will ich nicht wissen, wie viele unwichtige ungelesene Bücher du in deinen Regalen stehen hast :P

    AntwortenLöschen
  19. Hihi, ist dir noch nie aufgefallen, dass man in amerikanischen Filmen regelmäßig Alkohol in kleinen Papiertüten sieht? Offen darf das Zeug wohl nicht rumgetragen werden ... ;)

    Ich weiß bei einem Blick aufs Buch in der Regel auch, ob ich es gelesen habe. Aber da ich in der letzten Wohnung meine Bücher in drei Reihen hintereinander im Regal hatte, hätte ich die ungelesenen in den hinteren Reihen bestimmt nie wiedergefunden ... ;) Außerdem war es immer ein etwas größerer Akt, wenn ich die frischgelesenen Bücher in meinen Bestand einsortieren wollte. Das habe ich nur alle paar Wochen gemacht. :D

    AntwortenLöschen
  20. Lucina: Will ich auch nicht wissen! *lach*

    Ich könnte übrigens auch nicht strikt nach Eingang lesen – dazu lese ich viel zu stimmungsabhängig!

    AntwortenLöschen
  21. @Winterkatze:

    Das ist mir bisher noch nie aufgefallen? Aber ich achte auf so etwas auch eher nicht. ^^ Aber passen würde es zu den Amis, die sind ja häufig etwas merkwürdig xD

    Drei Reihen? Das geht bei mir nur in einem Studentenwerkregal und das ist echt tief. In normalen Regalen bekomme ich nicht einmal zwei Reihen unter :O

    @Irina:

    Das geht mir ähnlich, manchmal hat man Lust auf Historicals manchmal auf Jugendbücher. Da muss ich schon das passende Buch je nach Stimmung und Lust lesen. ^^

    AntwortenLöschen
  22. Ich glaube, inzwischen sieht man auch nicht mehr soviele Tüten in Filmen. Aber achte mal bei älteren Serien oder Filmen darauf ... :D

    Jupp, drei Reihen. Das Regal hatte ich selber gebaut und somit war es tief genug dafür. Nur wenn irgendwo ein sehr tiefes HC stand, dann hingen die Bücher am Ende etwas über das Brett hinaus. Blöderweise waren die Bretter nach inzwischen sechs Umzügen so durch, dass ich die Regale vor dem letzten Umzug weggegeben habe. Irgendwann gibt es neue für meine geplante Bibliothek! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.