23. Mai 2011

Neuzugänge #24

Gestern habe ich mich zum ersten mal an eine Philadelphia-Torte getraut, da wir keinen Backofen haben, bleiben nicht mehr viele Torten übrig, die man ohne zu backen machen kann. Leider war das Rezept etwas uneindeutig und ich habe statt einem Beutel Götterspeise eine ganze Packung (also zwei Beutel) genommen. Zumindest gehe ich davon aus, dass es zu viel Götterspeise war, aber sicher bin ich mir nicht, da ich nämlich statt einer Tasse Wasser einen ganzen Liter genommen habe. xD Irgendwie hatte ich das Wasser im Rezept überlesen und die Götterspeise einfach mit der normalen Menge angerührt. *hust* naja, der Kuchen schmeckt trotzdem, auch wenn über dem Boden nun eine Götterspeisenschicht ist, die dort normalerweise nicht hingehört. :-D 
Aber wenigstens der Kartoffelsalat ist mir so gelungen wie geplant, bei dem kann man aber auch nichts falsch machen. Okay, außer wie beim letzten Mal die Kartoffeln zu verkochen. ^^"


"Confessions at Midnight" und "Tempted at Midnight" von Jacquie D'Alessandro

Nachdem mir "Sleepless at Midnight" sehr gut gefallen hat, habe ich mir auch gleich Band 2 und 4 der Reihe gekauft. Auf Band 3 habe ich verzichtet, da er sicherlich nicht notwendig zum Verständnis vom vierten Band ist und auch die Rezensionen im Allgemeinen sehr schlecht waren. Sollten mir diese beiden Bände sehr gut gefallen, werde ich mir vielleicht doch den dritten Band besorgen, Vollständigkeitshalber. :-D

"Real Kiss" von Kaho Miyasaki

Ein netter Oneshot, nichts besonders, aber eine typische seichte Shojo-Liebesgeschichte ohne viel Tiefgang. Ich fand es für Zwischendurch und einen Einzelband ganz gut, außerdem mag ich Kaho Miyasakis Zeichenstil.

"His at Night" von Sherry Thomas

Irina fand den Roman ja nicht so berauschend, aber ich mag ja Arschloch-Helden, wenn sie denn irgendwie sympathisch sind. Ich bin wirklich gespannt auf diesen Roman und hoffe, dass es kein Reinfall wird. 


Die nächsten vier Bände stammen aus einem Paket, dass ich für einen Gutschein bei meinbuch-deinbuch ertauscht habe. Bisher(!) fand ich Romane von Marie Cordonnier/Valerie Lord eigentlich ganz nett, allerdings bin ich mir inzwischen nicht mehr so sicher, ob sie jetzt immer noch meinen Geschmack trifft.

"Die gefährliche Lady " und "Silbernes Feuer" von Marie Cordonnier

Keine Ahnung worum es geht, ein Roman spielt wohl in England (was bei ihr eine Ausnahme ist) und einer in Frankreich. Ich lass mich überraschen, die Romane sind ja sehr kurz. ;-)

"Die Macht der Liebe" Marie Cordonnier


Joar, der längste Roman in der Sammlung und hoffentlich auch der schlechteste. Die nicht wirklich positive Rezension gab es ja schon gestern. ^^

"Herz aus Rubin" von Marie Cordonnier

Den Roman hatte ich schon Zuhause stehen und vor 2 Jahren fand ich ihn sehr gut, aber 2 Jahre sind eine lange Zeit und wer weiß, ob er mir heute immer noch gefällt. Zur Zeit stehe ich ja eher auf modernere Historicals mit etwas stärkeren Heldinnen...

Kommentare:

  1. "Real Kiss" habe ich bereits vor zwei Wochen schon ins Regal stellen können. Dafür habe ich immer noch nicht den zweiten Chitose-Band. *grummel*

    "Real Kiss" war nicht schlecht, aber ich bin besseres von der Mangaka gewöhnt. Die Story war mir irgendwie zu burschikos, aber hat eindeutig Potential - wenn auch ungenutzt. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist "Real Kiss" nur über eine andere Homepage aufgefallen, ich informiere mich nicht so wirklich über Neuerscheinungen, dass sind meist zu viele um sie im Blick zu behalten. ^^

    Ich habe von ihr nur "Kare First Love" gelesen und fand es super, aber bei einem Oneshot holen die meisten nicht sehr viel heraus, dabei gibt es auch einige Mangaka, die das gut machen. Aber ich finde für einen Band war die Geschichte in Ordnung, obwohl ich den Schluss unnötig doppeltgemoppelt fand. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, ich mochte den Protagonisten aus "His at Night" wirklich nicht. Ich mag ja böse Helden, aber keine Arschlöcher! Ich bin sehr gespannt, wie du ihn bzw. das Buch findest – sehr gespannt sogar! Lesen, bitte! *g*

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab erst ein paar Seiten gelesen und bisher ist er noch ganz in Ordnung *g* Ich mag Arschlöcher nur, wenn die Protagonisten auch ihre Fehler hat (Naiv, Dumm, Nervig) oder das Arschloch irgendwie trotzdem sympathisch ist. :-D Es kommt wirklich immer darauf an, ich hoffe jedenfalls, dass ich weniger Probleme mit ihm habe als du. ^^" Mach mir keinen Druck, unter Druck kann ich nicht arbeiten. :P

    Der Typ aus Anne Stuart "Breathless" wäre z.B. sicher nichts für mich. Wenn er einen Typen bezahlt der sie vergewaltigt und das um Rache zu üben und sie auch später nur noch von 15 Männern vergewaltigen lässt, weil er sie nicht teilen möchte. Also nee, Bad Boy schön und gut, aber irgendwann ist Schluss! oO

    AntwortenLöschen
  5. Oh, am Anfang fand ich den auch noch nicht so schlimm … *pfeif*

    Und zu Anne Stuarts "Breathless" haste mir jetzt mehr Info gegeben, als ich haben wollte! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Mach mir ruhig Mut... Irgendwie hab ich gerade überhaupt keinen Bock auf ein englisches Buch, ich glaub ich les eins meiner wenigen deutschen Bücher, ich brauch was zum berieseln lassen. Laut random.org sollte ich "Dragon Love" lesen, seine Nummer im SuB wurde als einzige doppelt ausgespuckt. ^^

    Oops. :O Ich dachte, der Roman steht wegen dieser Sache ohnehin nicht auf der WuLi, "Whitney, My Love" wolltest du deshalb ja auch nicht lesen... *rot werd* Aber da ich ihn nicht gelesen habe, könnte es auch sein, dass sie gar nicht vergewaltigt wird und so ^^"

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab "Breathless" im SuB. Und ich wusste nix davon! ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.