29. April 2011

Review - Tangled Lies - Anne Stuart


  • Taschenbuch: 251 Seiten
  • Verlag: Harlequin Sales Corp
  • Erscheinungsdatum: März 2009
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-0373200016
  • Leseprobe: Amazon

Klappentext:

"Tell me who it is you want..."

Surrounded by greed and treachery, Rachel Chandler feels completely alone in the world—until her brother, who's been missing for fifteen years, is spotted in Hawaii. Rachel will stop at nothing to find him.…

But when she arrives at her brother's cottage, she encounters a stranger. A man haunted by his past. A man looking to use Rachel for his own purposes.

A man Rachel wants as she's never wanted another.…

Inhalt:

Über 15 Jahre lang wartete die 27-jährige Rachel Chandler auf ein Lebenszeichen ihres älteren Bruders, der nach einer Explosion  in einer illegalen Bombenfabrik in einem Haus in Cambridge untergetaucht war. Außer einem Paket zu jedem ihrer Geburtstage schien ihr Bruder vom Erdboden verschwunden. Nach dem frühen Tod ihrer Eltern bei einem Flugzeugabsturz und später auch dem ihrer Großeltern fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und klammert sich an jeden Grashalm, um ihren Bruder Emmett endlich wiederzufinden. Als dieser auf Hawaii, dem Ort auf dem er auch in den sechziger Jahren als letztes gesehen wurde, auftaucht überwindet sie ihre Flugangst und macht sich auf die Reise, um ihn und ihren Onkel Harris mit ihrem Besuch zu überraschen. Auf Hawaii angekommen fühlt sie eine ungewohnte und ganz und gar verbotene sexuelle Anziehung zu ihrem Bruder, von ihrem Gefühlen verwirrt, merkt sie nicht das mit ihrem Bruder etwas nicht stimmt. Denn was sie nicht weiß ist, dass Harris und ihr Bruder einen geheime Abmachung haben und nicht mit offenen Karten spielen. Ohne es zu wollen wird zu einem Spielball in einem perfiden Plan...

Kritik:

Durch Evi bin ich auf "Tangled Lies" aufmerksam geworden und habe diesen Roman auf meinen Wunschzettel gesetzt. Die Kaufentscheidung gab eine Rezension von Melanie, die mich so neugierig gemacht hat, dass ich mir nun endlich meinen ersten Roman von Anne Stuart gekauft habe und ich habe nichts bereut. "Tangled Lies" wirkte trotz seines Alters von fast 30 Jahren überhaupt nicht angestaubt oder altmodisch, sondern überraschend modern, eine Qualität, die viele andere ältere (Liebes-)Romane nicht haben.

Der Anfang empfand ich als etwas verwirrend und holprig, doch nach dem teilweise schwierigen Einstieg, nimmt die Geschichte schnell an Fahrt auf und fesselte mich bis zum Schluss. Auch wenn die Geheimnisse teilweise nicht sonderlich schwer zu entschlüsseln waren und der Suspense-Anteil geringer ausfiel als ich zuerst erwartet hatte (was mich allerdings erfreut hat), fand ich "Tangled Lies" durchweg spannend.

Das Setting gefiel mir sehr gut, gibt es etwas romantischeres als eine kleine Hütte auf einer (einsamen) Insel? ;-) Auch die Anziehung zwischen Rachel und ihrem Bruder fand überaus amüsant erzählt und glaubwürdig wiedergegeben. Der Roman macht allerdings kein Geheimnis daraus, dass das eigentliche Problem Rachel's im Prinzip gar kein Problem darstellt.

Rachel war sehr sympathisch und liebenswert, wirkte aber stellenweise viel jünger als ihre fast 28 Jahre, da sie sich manchmal etwas zu leichtgläubig und naiv verhält. Normalerweise hätte mich dies nicht gestört, doch am Ende fand ich es als unglaubwürdig und nervig, dass sie immer so schnell vergeben hat, obwohl sie eigentlich jeden Grund hatte, um sauer zu sein. Ihre unglaubliche Vertrauensseligkeit hat dazu geführt, dass ich den Schlussteil der Geschichte weniger gelungen fand als er eigentlich hätte sein können, vielleicht war es aufgrund der Kürze des Romans nicht möglich, aber mir wäre etwas mehr Dramatik lieber gewesen. Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Story insgesamt dennoch überzeugend war.

Das Sahnehäubchen von "Tangled Lies" war der Held der Geschichte, ein sexy Bad Boy par excellence, teilweise ein richtiges Arschloch und dann einfach nur liebenswert. Manche Leser können mit derartigen "Arschloch-Helden" vielleicht nicht viel anfangen, aber ich liebe solche Protagonisten: Außen hart und Innen weich. Hach, ist das romantisch, welche Frau möchte nicht auch einen Bad Boy bekehren. ;-) Ebenso wie bei Rachel hatte ich auch mit ihm am Ende ein kleineres Problem, denn sein Wandel am Schluss kam mir einfach viel zu abrupt, was auf mich etwas unrealistisch wirkte.

Insgesamt hätte man sicherlich aus den Charakteren mehr herausholen können, da der Roman allerdings eher kurz gehalten war hat mich dies nicht sonderlich gestört. 

Fazit: 

Ein sehr schöner Liebesroman, der trotz seines Alters noch sehr modern daherkommt und mit einem Spitzer Suspense überzeugen kann. Unterhaltsam, spannend und romantisch...

Bewertung: 9 von 10 Bücherwürmer

Anmerkung:

Der Roman ist unter dem Titel "Geständnis aus Liebe" auf Deutsch erschienen. 1985 bei Cora Exklusiv und 2002 bei Cora Julia Festival (Band 5).

meine Quellen: Cover; Buchinformationen; Klappentext;

Kommentare:

  1. Hallo Lucina :)
    ich freu mich, dass dir Tangled Lies auch so gut gefallen hat!! und wenn du mehr solcher 'Arschloch-Helden' kennen lernen willst, dann würde ich dir raten dich weiter bei Anne Stuart um zu sehen - sie hat da noch den ein oder anderen Held (zb. in Black Ice) ;)
    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja ziemlich gut, vielleicht hätte ich Anne Stuart schon einmal vorher ausprobieren sollen :-D

    Nach "Black Ice" habe ich gleich gesucht, leider gibt es den Roman wohl nicht mehr zu kaufen *grummel*

    AntwortenLöschen
  3. SO gut hat dir das Buch also gefallen? *staun*
    Sehr nette Rezi übrigens!
    Tja, Anne Stuart kann was, keine Frage. Ich hab mir bereits nach den ersten zwei Büchern einen ganzen Packen alter Romances von ihr gebraucht gekauft.
    "Black Ice" kann ich natürlich auch empfehlen, bei TBD ist es übrigens noch zu haben, da scheint es Restbestände zu geben. Ich versuche die anderen Teile der Serie gebraucht aufzutreiben (eins hab ich schon), denn die sind auch vergriffen und irgendwie schwer erhältlich.

    AntwortenLöschen
  4. Ach, übrigens, wo hast du denn den deutschen Titel recherchiert? *neugierig bin*

    AntwortenLöschen
  5. Ich schaue meistens bei steffis-buecherkiste.de nach, sie hat eine schöne Seite mit vielen Bibliografien und gibt es auch eine für Anne Stuart: http://www.autoren-bibliographien.de/stuart.html Einige Seiten sind zwar schon seit einigen Jahren nicht mehr aktualisiert worden, aber meistens hat mir die Seite sehr geholfen ^^

    AntwortenLöschen
  6. Da ich seit einigen Jahren keinen Contemporary mehr gelesen habe, läuft "Tangled Lies" auch quasi außer Konkurrenz xD Ich frage mich jetzt auch, wieso ich eigentlich in den letzten Jahren nichts mehr aus diesem Genre lesen habe... :O

    Super, muss ich mich wohl doch über PayPal informieren... Oder mir das Ebook besorgen, was allerdings keine Alternative ist. Irgendwie habe ich allgemein das Gefühl, dass ihre Romane, zumindest ältere, ziemlich schwierig zu bekommen sind. Bei einigen Autorin sind ja selbst die ältesten Romane noch als Neuauflage zu bekommen ^^

    AntwortenLöschen
  7. Ahja, die Steffi... Ist ja quasi eine Kollegin von mir (beim LL).
    Anne Stuart hat ja eine elendslange backlist, die schreibt ja schon laaaange. Und viele ihrer Werke sind inzwischen out of print, aber teilweise noch gebraucht erhältlich. Aber es kommt ja auch immer wieder was Neues von ihr raus, der gehen die Ideen ja zum Glück nicht aus.
    Wie wär's zum Beispiel mit der House of Rohan-Reihe? Das sind Historicals, noch ziemlich frisch, 3 Teile gibt's schon, der vierte kommt bald.

    AntwortenLöschen
  8. Also die Welt ist ja wirklich klein, ich wusste auch gar nicht das Steffie auch beim LL arbeitet :D

    Ich muss langsam weniger Historicals auf meine Wunschliste setzen, sonst lese ich irgendwann nur noch dieses Genre und das wäre mir doch etwas zu langweilig ^^ Aber ich werde mir die Reihe mal anschauen, vielleicht lohnt sie sich ja... :)

    Schlimm wenn neuentdeckte Autoren eine extrem lange Backlist hat, geht mir bei Mary Balogh so, da weiß man gar nict wo man anfangen soll :O

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.