22. Februar 2011

Neuzugänge #13

So nun gibt es endlich den Post vom Sonntag. Da ich am Sonntag einer Freundin bei ihrem Routenplaner helfen musste (sie hatte am Montag ihre Prüfung und bis dahin sollte das Programm funktionieren) und sich dies über den ganzen Nachmittag zog, am Ende funktionierte der Routenplaner wie geschmiert :-), und gestern bei mir der große Putz- und Waschtag anstand, komme ich leider erst heute dazu meinen Post zu veröffentlichen. Aber besser spät als nie :-D Eigentlich dürfte ich gar keine Neuzugänge haben, schließlich bin ich gerade auf einer Buchkaufdiät, aber zwei Ausnahmen gab es letzte Woche doch und zwar

"Süße Verführung" von Mona Vara

  • Taschenbuch: 228 Seiten
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2009)
  • ISBN-13: 978-3938281437
Die Schottin Sophie McIntosh hat ihrem Vater schon so manches Mal graue Haare gekostet. Und als sie nun gleich ein ganzes Bergwerk einstürzen lässt, platzt ihm der Kragen: Sophie muss entweder auf der Stelle heiraten oder strafweise für einige Monate nach England zur Familie ihrer Mutter. Ergrimmt wählt Sophie England. Doch auch dort steckt sie rasch Hals über Kopf in neuem Ärger: Sie kommt einer Schmugglerbande auf die Schliche und entdeckt, dass nicht nur ihr Vetter Mitglied der Bande ist, sondern offenbar auch der undurchsichtige Lord Edward, den Sophie heiraten muss, nachdem man sie in seiner Gesellschaft im Mittelpunkt einer Orgie entdeckt. Lord Edwards Zwillingsschwester, die ebenfalls mit den Schmugglern zu tun hat, scheint nach der Hochzeit jedoch weit mehr Interesse an Sophie zu haben, als ihr unterkühlter Bruder. Sophie taumelt in einen verwirrenden Strudel aus Gefahr, Liebe und ... süßer Verführung!

Den Roman hatte ich mir gebraucht über Ebay gekauft, da mir der Neupreis doch etwas zu happig war, besonders bei der Seitenzahl. Angelesen habe ich "Süße Verführung" auch schon und hatte das Gefühl, dass mir die Geschichte etwas weniger zusagt als "Hexentöchter", aber ich bin schon gespannt. Leider habe ich jetzt schon vier angefangene Romane auf meinem Nachttisch liegen und komme bei keinem wirklich voran. :-(

"Daisuki" (02/2011) (Band 97)

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (Februar 2011)
  • ISBN-13: 978-3551792372
Meine Mutter hatte mir diesen Band in einem Paket zugeschickt, die Interessanten Kapitel habe ich auch schon durchgelesen. Besonders überrascht war ich von "Chasing Hearts", dass mir besser gefallen hat als angenommen. 

Verdammt, ich muss endlich dieses blöde Abo kündigen. *grummel*


 
meine Quellen: 
Süße Verführung: Cover; Buchinformationen; Inhalt;

Kommentare:

  1. Vielleicht machst Du einfach mal zwei Tage Lesepause und versuchst es dann noch mal? Geht mir nämlich auch oft so, dass ich Bücher anfange und mit keinem so recht glücklich bin, obwohl es meist nicht an den Geschichten liegt ...
    Und ähm ... welches Abo? Das mit Deiner Mutter? *ggg*

    AntwortenLöschen
  2. "Verdammt, ich muss endlich dieses blöde Abo kündigen. *grummel*"

    Hihi, wir haben auch Jahre gebraucht, bis wir uns zur Abokündigung dann durchringen konnten. Vor allem tat es mir damals um "Skip Beat" leid- ich mochte den Humor, will mir aber nicht alle Teile als Taschenbücher zulegen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. @Soleil:

    Das ist eine sehr gute Idee, obwohl ich mir in letzter Zeit vorgenommen habe nicht mehr so viele Romane abzubrechen, denn dann lese ich sie häufig nicht mehr weiter und ich habe schon zig angefangene Bücher in meinem Regal xD Aber manchmal mag man bestimme Geschichten einfach nicht lesen, das stimmt schon, geht mir gerade bei YA Romanen so...

    *lach* Ein Abo bei meiner Mutter könnte ich wenigstens einfach kündigen, aber bei dem der Daisuki ist das schon schwieriger ^^

    @Winterkatze:

    "Skip Beat" ist auch meine Lieblingsserie in der Daisuki, in letzter Zeit gefällt mir auch "Alice Academy" wieder besser, aber für zwei Serien lohnt sich das Geld eigentlich überhaupt nicht, außerdem habe ich auch keinen Platz mehr in meinen Regalen :-D Ich muss mich mal informieren, wie ich das Abo loswerden kann...

    AntwortenLöschen
  4. "Skip Beat" ist toll - alles andere fand ich immer nur so "ganz nett" bis "interessant". Ich glaube, ich hätte langfristig mehr von der Daisuki gehabt, wenn sie sich mehr auf das Vorstellen neuer Reihen konzentriert hätten. ;)

    "Alice Academy" war hingegen so gar nicht mein Ding, ich habe davon aber auch nicht so viele Kapitel verfolgt - die letzten Daisukis, die wir bekommen hatten, liegen noch immer ungelesen herum. *ohje*

    Was das Loswerden das Abos angeht: Einfach hinschreiben und zum nächsten möglichen Zeitpunkt kündigen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann der Winterkatze nur zustimmen. Skip Beat les ich auch weiterhin, allerdings nicht in der Daisuki - meine Güte, ich werd richtig nostalgisch, wenn ich an mein Abo damals denke :) Hatte das aber auch nur ein Jahr lang und danach ist es, glaub ich, ausgelaufen - oder ich hab es abbestellt, ich weiß es nicht mehr genau. Mir gefielen die meisten Serien einfach nicht mehr so gut. :x Anyway, ich finds toll, endlich mal von anderen Bloggern zu lesen, die Manga mögen. =)

    AntwortenLöschen
  6. @Winterkatze:

    Mich interessieren heute auch nur noch sehr wenige Serien in der Daisuki, eigentlich interessiert mich nur noch "Skip Beat!" und dafür lohnt sich das Geld echt nicht :-/ Obwohl ich es bei "Skip Beat" schade finde, dass die Liebessgeschichte zwischen Ren und Kyoko nicht weitergeht...argh...

    Also mir wären Charming Junkie und Special A (die beiden Serien wurden kurz vorgestellt) als Hauptserien z.B. lieber gewesen, anstatt W Juliet (bäh!) oder Vampire Knight. ^^

    Das klingt ja wirklich einfach, dann werde ich kurzfristig hinschreiben und hoffen das alles klappt :-D

    @Winterzwiebel:

    Verdammt, wieso bin ich scheinbar die einzige die es versäumt hat dieses blöde Abo abzubestellen xD

    Da hast du vollkommen recht, Manga sind in der Buchbloggerszene viel zu unterrepräsentiert, finde ich zumindest :-D Deshalb kannte ich bisher auch nur sehr wenige Blogger von denen ich wusste, das sie auch Manga lesen. Aber es ist schön zu sehen, dass ich nicht die einzige bin ^^

    AntwortenLöschen
  7. Ich warte ja seit Jahren vergeblich darauf, dass die Daisuki endlich eingestellt wird. Ich hab die nämlich nie gelesen und muss immer viel zu lang auf die Taschenbücher von Skip Beat! warten ;-) Also: so schnell wie möglich kündigen und mit die Daumen drücken, auch wenns ein bisschen gemein ist *hüstel*

    AntwortenLöschen
  8. "Charming Junkie" gefiel mir gar nicht, an "Special A" kann ich mich so spontan nicht mal erinnern (und die Daisukis liegen natürlich immer noch im Umzugskarton *g*). "W Juliet" hingegen fand ich nett ("Vampire Knight" allerdings doof :D).

    Und ich glaube, dass deshalb so wenig Buchblogger über Manga schreiben, weil man nicht in die "Mangakiddie"-Ecke gesteckt werden will. Damit meine ich all die, die man auch auf den Verlagsseiten ständig in den Kommentaren findet und die dann so Meinungen äußern wie "Ich habe das zwar noch nicht gelesen, aber es ist bestimmt total toll" oder die Amazon-"Rezensenten", die für alle Teile einer Reihe die Aussage hinterlassen "Ich will nichts vom Inhalt verraten, aber es ist der beste Manga, den ich je gesehen habe". *argh*

    Ernsthaft über Manga zu schreiben, ist anstrengend und dank der mangelnden Aufmerksamkeit gegenüber dem Thema, macht sich wohl kaum einer die Mühe ...

    AntwortenLöschen
  9. @Rishu:

    Also dann habe ich wirklich keine andere Wahl und muss dir helfen :-D Wobei ich auch schon längere damit rechne, dass die Daisuki eingestellt wird, kann mir gar nicht vorstellen, dass die noch sehr viele kaufen... :O

    @Winterkatze:

    "Charmind Junkie" fand ich wirklich richtig süß und witzig ^^ W Juliet fand ich irgendwie richtig schrecklich gezeichnet und wenn mir der Zeichenstil nicht gefällt, dann lese ich Serien auch eher ungerne... xD Ich weiß gar nicht wieso Vampire Knight so viele Fans hat, wahrscheinlich weil heuzutage alle auf Vampire stehen oO

    Damit könntest du recht haben oder es ist manchen auch unangenehm, Manga haben ja teilweise keinen guten Ruf, was ich allerdings nicht nachvollziehen kann. Aber das was du beschreibst kenne ich und es nervt mich, mit solchen Kommentaren kann man wirklich überhaupt nichts anfangen -.-"

    Eigentlich sehr schade, vielleicht würden sich dann auch andere finden, die dann mehr über Manga schreiben würden. Mich würde es wirklich interessieren, ob es irgendwo im Internet einen Manga-Blog gibt :-D

    AntwortenLöschen
  10. Lustig, "Charming Junkie" fand ich wiederum optisch nicht ansprechen, während "W Juliet" zwar sehr minimalistisch, aber nett gezeichnet war. *g*

    Und über Manga wird halt viel in Foren geredet oder die Leute schreiben für die diversen Rezensionsseiten schon darüber - ich weiß nicht, wieweit dann noch Lust oder Bedarf besteht auch noch einen Blog zu betreiben.

    Bei den Foren hingegen ist allerdings der Anteil der "Manga-Kiddies" so hoch, dass ich mich da schon lange nicht mehr wohlfühle. ;)

    Komischerweise denke ich immer mal wieder, dass ich auf meinem Blog was über eine Manga-Reihe schreiben könnte. Schiebe das aber dann immer wieder auf, weil ich vorher noch den nächsten Band lesen will (der allerdings erst in ein paar Monaten veröffentlicht wird) ... und so bleibt es dann bei dem Vorhaben. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Also ich mochte Charming Junkie UND W Juliet, falls meine Meinung dazu jemanden interessiert *g*
    Wie wärs, wenn wir einfach alle mal was über Manga schreiben, dann gibt es automatisch mehr Blogs die sich auch mit dem Thema befassen ;-)

    Lustigerweise arbeite ich gerade im Moment an genanntem "Manga-Blog", weil ich das irgendwie von meinem anderen Blog abgrenzen wollte *lol* Demnächst wirds dann also mindestens einen geben. Aber ich kenn auch keine, nur Animeblogs.

    AntwortenLöschen
  12. @WInterkatze:

    *grins* So unterscheiden sich die Geschmäcker, Gott sei Dank ist für jeden etwas dabei ^^

    Mit Foren habe ich vor ein paar Jahren abgeschworen, dass war mir alles zu...kindisch. Außerdem sind mir die meisten Foren auch zu groß, da fühle ich mich etwas verloren ^^

    Ich finde es sehr schwierig über nicht abgeschlossene Reihen zu schreiben, über einzelne Bände ist es relativ einfach, aber bei Teilen von Reihen komme ich auf keinen grünen Zweig. Daher schreibe ich entweder über abgeschlossene Serien oder einzelne Bände, wenn überhaupt xD

    @Rishu:

    Mich interessiert JEDE Meinung! Ich bin immer neugierig welche unterschiedlichen Meinungen es so zu Mangas und auch Büchern gibt. ^^

    Da bin ich wirklich gespannt und auch neugierig, ich hoffe ich verpasse den Start des Blogs nicht. :O Laut deinem Blog besitzt du ja wirklich viele Manga (so viel Platz hätte ich gar nicht O.O), wer wenn nicht du sollte also einen Manga-Blog eröffnen :)

    AntwortenLöschen
  13. @Rishu: Soso, du liest also sowohl "W Juliet", als auch "Charming Junkie" - sehr ungewöhnlich. ;) Deine Manga-Sammlung ist wirklich nicht gerade klein, wobei mir (und das ist typisch für mich) natürlich als erstes die Reihenlücken aufgefallen sind. *g* Und bei "Blood+" fehlt dir noch "Yako Joshi" - oder hast du dir den Band bewusst nicht gekauft? Wäre verständlich, weil er qualitativ nicht an die anderen Geschichten ranreicht. ;)

    @Lucina: Ohja, in Foren sieht man mich auch nicht mehr. Dabei hatte ich eine nette Ecke in einem Comic- und Mangaforum gefunden. Aber wenn dann nach und nach die vertrauten Gesichter verschwinden und man das Gefühl hat, man muss eine neue Runde Leser "einarbeiten", dann geht die Lust etwas verloren. ;)

    Bei Reihenteilen muss man sich beim Schreiben mehr auf die Details konzentrieren. Das geht auch, aber ich kann verstehen, wenn du das nicht so gerne machst. :D

    AntwortenLöschen
  14. @Winterkatze:

    Wieviele Mangas besitzt du denn so? :-) Du scheinst dich ja auch ziemlich gut auszukennen ^^

    Leser "einarbeiten"? In wiefern?

    Und die Details sind die Dinge auf die ich mich am wenigstens konzentrieren kann, selbst wenn ich es möchte ^^

    AntwortenLöschen
  15. Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, wieviele Manga ich besitze. Und ich habe deutlich mehr gelesen als in meinem Regal stehen, da ich regelmäßig ausmiste und mir früher viele Reihen von Freunden ausgeliehen hatte.

    Ich habe gerade mal nachgeguckt, wann "Appleseed" in Deutschland erschienen ist - und kann deshalb sagen, dass ich seit 15 Jahren Manga lese. *ohje* Da ist es auf jeden Fall kein Wunder, dass ich inzwischen so einiges verschlungen habe. Und da auch mein Mann ein Mangaleser ist, bekomme ich durch ihn auch immer wieder neue Impulse oder versuche mich an Genre, zu denen ich sonst nicht so spontan greifen würde.

    Leser einarbeiten: Forumsnutzer hätte ich besser geschrieben. Wenn man sich längere Zeit in Foren rumtreibt, die sich auf bestimmte Sachen spezialisiert haben, dann hat man irgendwann das Gefühl, man würde ständig die gleichen Fragen der Neulinge zu bestimmten Reihen oder Verlagen beantworten. Dann gilt es noch die üblichen Umgangformen zu erklären, auf das Archiv und die Suchfunktion zu verweisen - und irgendwann hatte ich das Gefühl, dass ich mehr Zeit mit dem "Einarbeiten der Neulinge" verbrachte als mit dem Austausch über Comics und Manga. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.