9. Januar 2011

Neuzugänge #7 + Gelaber Rhabarber

Manchmal gibt es so Tage, da wünscht man sich sie gehen schnell vorbei oder sie hätten gar nicht erst angefangen. Heute wollte ich eigentlich mit meinen Freunden (und irgendjemand anderen, den ich nicht wirklich kenne) Schlittschuh laufen gehen und hab eigentlich auch drauf gefreut, aber dann habe ich es einfach vergessen. Typisch ich, ein Gedächtnis wie ein Schweizer Käse, ich fühle mich fast wie eine alte Frau... Argh, hätte ich gestern nicht bis 5 Uhr "Ten Things I Love About You" zu Ende gelesen, wäre das vielleicht nicht passiert, aber wenn ich ehrlich bin habe ich irgendwie auch schon gestern nicht mehr dran gedacht. :-/ Als dann um 12 Uhr der Anruf kam "Wo bist du? Wir sind schon im Zug!" fiel es mir natürlich wieder ein, verdammt noch Mal, ich wollte doch wirklich mitfahren! -.- Mal davon abgesehen, dass ich mich über mich selber geärgert habe (Wieso bin ich immer so vergesslich? Ich brauche dringendst einen Terminplaner! Wenn ich nicht sogar vergessen würde, die Sachen dort einzutragen die ich nicht vergessen soll oder vergessen würde, dort reinzuschauen, um zu sehen, dass es etwas gibt das ich nicht vergessen soll, würde der vielleicht auch was bringen), war ich dann etwas erstaunt, dass man von mir verlangt hat, 2 Std. alleine mit dem Zug hinterher zu fahren. Äh, nee, so wichtig war das Schlittschuh laufen dann doch nicht für mich, als das sich das lohnen würde. Die Anderen waren natürlich böse auf mich, obwohl sie zu viert sicherlich immer noch genug Spaß haben, die Kommentare morgen in der Uni kann ich mir auch schon gut vorstellen. ^^" Nicht das ich mich nicht selber schon genug geärgert hätte, aber nun gut, passiert ist passiert, jetzt ist es auch zu spät. 

Mein schlechtes Gewissen hat sich dann noch einmal verzehnfacht als mir aufgefallen ist, dass ich dieses Wochenende nichts, aber auch gar nichts, für die Uni gemacht habe. Ich brauche dringend eine Motivationsspritze, sonst ärgere ich mich spätestens in zwei Monaten, dass ich verdammt noch mal nicht genug gelernt habe. Also außer Lesen nichts gewesen... 
Wenn jemand eine Idee hat, wie man es schafft bei vielen ungelesenen Büchern in seinem Regal doch nicht zu lesen, nur her damit, ich bin für jede Hilfe dankbar. Ich glaub ich muss unter die "Anonymen Lesesüchtigen" gehen, echt schlimm, wenn man einfach nicht aufhören kann zu lesen, aber ich denke, das kennen viele... :-D

So genug Rumgeheule (darf man überhaupt rumheulen wenn man selber Schuld ist am Schlamassel?) und Gelaber Rhabarber, eigentlich wollte ich ja meine Neuzugänge vorstellen. ^^

"Ascheherz" von Nina Blazon

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: cbt (10. Januar 2011)
  • ISBN-13: 978-3570160657
Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Sie weiß nur eines: Der Blutmann, der sie in ihren Albträumen verfolgt, ist nun in ihr Leben getreten und will sie töten. Und er scheint nicht der Einzige zu sein, der sie verfolgt. Der geheimnisvolle, engelhaft schöne Anzej rettet ihr das Leben. Auf ihrer gemeinsamen Flucht in das ferne Nordland muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mars, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde. Kann Summer den Tod ein weiteres Mal überlisten oder muss sie ihre Liebe opfern, um selbst Lady Mars tödlichem Kuss zu entgehen?

Auf diesen Roman war ich wirklich gespannt, habe ihn dann auch gleich gelesen, nachdem ihn gekauft hatte (mir scheint als bin ich eine der einzigen, die wirklich Geld für den Roman ausgegeben hat). Meine Rezension ist auch schon online.

"Unclaimed Duchess" von Jenna Petersen

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Avon (31. August 2010)
  • ISBN-13: 978-0061934995
The life of a duchess has its ups and downs.
Betrothed at birth to the heir of one of England's loftiest titles, Lady Anne Danvers has been raised to run grand estates and host glittering parties. Which leaves her ill-prepared when her husband of one week rides off without a word, with no intention of returning.
Rhys Carlisle, Duke of Waverly, never wanted a love match—but he never dreamed he'd be abandoning his beautiful bride right after their blissful honeymoon. Alas, a terrible secret has shattered his world and he cannot face the truth . . . or the people he cares about most.
To entice back the husband she's long desired but barely knows, Anne will employ any means necessary—a surprisingly pleasurable proposition for them both. But the dangerous swirl of lies, deceits, and blackmail surrounding them merely grows stronger as their hearts grow closer, threatening to tear apart the passionate love affair they've only just begun . . .

Eigentlich hatte ich vor diesen Roman als nächstes zu lesen, aber zur Zeit habe keine Lust auf einen Roman, in dem es scheinbar viel um Sex geht und nicht um Liebe. Ob dies wirklich stimmt, muss ich allerdings noch herausfinden...

"Ten Things I Love About You" von Julia Quinn

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Avon (25. Mai 2010)
  • ISBN-13: 978-0061491894
Ten Things You Should Know About This Book 

1. Sebastian Grey is a devilishly handsome rogue with a secret.
2. Annabel Winslow's family voted her The Winslow Most Likely to Speak Her Mind and The Winslow Most Likely to Fall Asleep in Church.
3. Sebastian's uncle is the Earl of Newbury, and if he dies without siring an heir, Sebastian inherits everything.
4. Lord Newbury detests Sebastian and will stop at nothing to prevent this from happening.
5. Lord Newbury has decided that Annabel is the answer to all of his problems.
6. Annabel does not want to marry Lord Newbury, especially when she finds out he once romanced her grandmother.
7 is shocking, 8 is delicious, and 9 is downright wicked, all of which lead the way to
10. Happily. Ever. After.

Endlich habe ich mal wieder einen englischen Historical gelesen, bei den deutschen Übersetzungen, die ich im Dezember gelesen habe, hatte ich ja kein Glück. Die Rezensionen wird wahrscheinlich morgen folgen, aber ich kann ja schon einmal sagen, dass "Ten Things I Love About You" keine Enttäuschung war, wie die letzten Historicals, mit denen ich es versucht habe.

"The Lost Saint" von Bree Despain

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: EgmontUSA (28. Dezember 2010)
  • ISBN-13: 978-1606840580
The non-stop sequel to The Dark Divine delivers an even hotter romance and more thrilling action than Bree Despain's first novel.  Grace Divine made the ultimate sacrifice to cure Daniel Kalbi.  She gave her soul to the wolf to save him and lost her beloved mother.  When Grace receives a haunting phone call from Jude, she knows what she must do.  She must become a Hound of Heaven.  Desparate to find Jude, Grace befriends Talbot - a newcomer to town who promises her that he can help her be a hero.  But as the two grow closer, the wolf grows in Grace, and her relationship with Daniel begins to crumble.  Unaware of the dark path she is walking, Grace becomes prideful in her new abilities - not realizing that an old enemy has returned and deadly trap is about to be sprung.  Readers, raveous for more Grace and Daniel, will be itching to sink their teeth into The Lost Saint.

Endlich kam die Fortsetzung von "The Dark Divine" an, eigentlich ist diese schon am 28. Dezember erschienen, aber Amazon hatte wohl ein paar Lieferschwierigkeiten. Noch habe ich mit der Lektüre nicht angefangen, aber ich bin gespannt, große Erwartungen habe ich inzwischen allerdings nicht mehr. Dies liegt daran, dass ich schon im ersten Band, die religiösen Aspekte nervig fand und dies soll sich in der Fortsetzung noch drastisch verstärken. Bitte nicht, sonst bekomme ich einen Anfall. :-/ 

Die Wahrheit ist, während ich "The Dark Divine" gelesen habe, habe ich die ganze Zeit gedacht "Oh bitte, lass Bree Despain keine Mormonin sein!" (im Kopf hatte ich dabei immer Stephenie Meyer, die zwar nicht ganz so direkt religöse Inhalte angesprochen hat, dennoch eindeutig christliche Werte vermittelte), der Verdacht verstärkte sich noch als ich gelesen habe, dass sie in Salt Lake City, Ohio, wohnt. Am Ende habe ich mir jedoch eingeredet, dass nicht jeder, der religiöse Themen in seinen Romanen verarbeitet, gleich ein Mormone sein muss. Aber nachdem ich "The Lost Saint" bekomme und mir ein paar Rezensionen durchgelesen habe, musste ich es einfach wissen. Also habe ich bei Google ein bisschen recherchiert und es scheint tatsächlich zu stimmen, Bree Despain ist wohl eine Mormonin. Offiziell war zwar nichts davon, aber es gab einige Seiten wo es erwähnt wurde und auch eine Mormonen-Homepage, wo Autoren aufgelistet wurden, die Mormonen sind und Bree Despain war darunter. *seufz* Ich will zwar nicht jeden in einen Sack stecken, aber Sex vor der Ehe, wird es wohl in dieser Trilogie nicht geben. ;-) Ist nur so eine Vermutung von mir, mal schauen, ob sie sich bewahrheitet...

Kommentare:

  1. Oh, "Ten Things..." liegt auch noch auf meinem SuB. Da das aber der 3. Teil einer Serie ist, und ich auf die beiden anderen, die ich via Bookmooch ergattern konnte, noch warte, wird auch Ten Things noch eine Weile hier liegen.
    Is ja zum Glück nicht so, dass ich nix anderes zum lesen hätte. :)
    Julia Quinn ist aber immer gut, da gehen auch die deutschen Übersetzungen. Bin schon gespannt auf deine Rezi.

    AntwortenLöschen
  2. Julia Quinn ist großartig, ich liebe die Bridgertons! Insofern freue ich mich schon über deine Rezi zu dem Buch, vielleicht lese ich es dann im Rahmen der "I'm in English"-Challenge :)

    Update: Sehe grad Evis Post... hast die Vorgänger auch gelesen und besprochen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bisher noch gar keinen Roman von Julia Quinn gelesen, außer eine Kurzgeschichte in "Where's my Hero?". Aber ich denke, dass ich mir auf jedenfall noch ein paar ihrer Romane kaufen werden, wenn sich mein SuB verkleinert hat ^^

    @Evi: Als ich mit Ten Things angefangen habe, wusste ich gar nicht, dass es sich um eine Reihe, aber ich habe mir fast gedacht das Olivia und Harry sicherlich schon einen eigenen Roman hatten. ^^ Deren Roman würde ich gerne lesen, besonders Olivia fand ich sehr sympathisch.

    @Elena: Also jetzt habe ich wirklich das Gefühl, dass ich hinterm Mond gelebt habe. Wieso hatte ich Julia Quinn nie auf dem Schirm, sie scheint ja wirklich gute Romane zu schreiben ^^
    Habe ich nicht, war ja meine Julia Quinn Premiere :-D

    AntwortenLöschen
  4. Zwecks Terminplaner: Ich bin ja auch MEGA vergesslich. Deswegen habe ich mir vor ein paar Jahren einen "Planer für 2" (von Rosalie und Trüffel <3) angeschafft und mich wirklich gezwungen Termine etc. einzutragen. Natürlich hab ich ihn auch neben meine Zimmertür gehängt, damit ich mindestens ein paar mal am Tag dran vorbeilaufe und zwangsweise hingucken MUSS.
    Und soll ich dir was sagen? Jetzt kan ich gar nicht mehr ohne! Dieses Jahr hab ich mir dann noch einen Planer für die Uni angeschafft... Hoffentlich funktioniert das auch so gut. >_<

    Die Uni-Motivationsspritze bräuchte ich auch... *seufz* Ich hab zwar heute auch was gemacht, aber... ehrlich gesagt die meiste Zeit an was anderes gedacht und da bei uns in knapp 2 Wochen die erste Klausur ansteht, wird mir schon ganz schlecht...

    AntwortenLöschen
  5. @Ami: Irgendwie bin ich beruhigt, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem bin xD
    Rosalie und Trüffel sind so süß!!! Hab ein Buch von den beiden von meinem Freund geschenk bekommen...
    Hab mir bei Amazon mal den Planer angeschaut und ich bin wirklich am überlegen, ob ich ihn mir kaufe. 8€ ist auch nicht so teuer... ^^ Und ich brauche ihn wirklich dringend...

    Bei mir geht es auch in 2 Wochen los, gleich mit der schwersten Klausur, wobei es gibt mehrere schwere Klausuren, besonders meine beiden Mathe-Klausuren *panik schieb*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :-)

    Danke für deinen lieben Kommentar.
    Dieser Post von dir ist sehr interessant, finde ich!

    Was haben Männer nur gegen "Rapunzel neu verföhnt"? Der Film ist doch lustig ... aber du kannst deinen Freund sicher betören, dass er ihn mir dir ansieht.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  7. Ich mochte "Ten Things"! Olivias Geschichte empfehle ich dir, die mochte ich auch sehr! :)

    Ich weiß aber, was du meinst...wenn ich in ein Buch versinke, kann es mir auch passieren, dass ich einfach die Zeit und die Welt um mich herum vergesse...Ich hoffe, du musst dir morgen nicht zu viele spitze Kommentare anhören! ;)

    AntwortenLöschen
  8. @Anli: Dann wird meine Wunschliste wohl noch größer xD

    Och, ich musste mir doch keine anhören, ich wurde ignoriert. Kindisch wie ich finde, aber die beiden sind ja auch ein Jahr jünger, da gehört zu etwas zum guten Ton. ;-) Wenigstens kam ich so bei meinem Projekt richtig gut voran, weil ich nicht woanders helfen musste xD

    AntwortenLöschen
  9. @ Lucina: Es gibt auch noch mehr "Planer für 2". Zum Beispiel mit Loriot und Snoopy und sicher noch viele andere. Das wusste ich damals aber nicht, als ich mir meinen ersten Rosalie&Trüffel Planer gekauft habe. Mittlerweile hänge ich so an den beiden, dass sie einfach einziehen mussten. XD

    Für die Klausuren drück ich dir die Daumen. ;-) Ich muss zum Glück "nur" 2 schreiben, ansonsten stehen noch zwei schriftliche Arbeiten und eine... hm, mündliche an. Reicht aber auch schon, wie ich finde.

    Und wegen deinen Kommilitonen: Mach dir nichts draus. Sowas kann mal passieren und ich finde, darüber sollte man lachen. Wenn sie das nicht können - deren Pech. Nachdem ich mich mit einem sehr... anstrengenden Azubi-Kollegen rumschlagen musste, der es liebte mich bis auf's Blut zu reizen, habe ich es gelernt zu ignorieren - das macht die Welt tatsächlich einfacher. ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.