7. Dezember 2010

Review - Lord of the Fading Lands - C.L. Wilson

Heute habe ich mich notgedrungen entschieden mir einen neuen Laptop zu kaufen, obwohl ich meinen aktuellen eigentlich noch gut finde, er ist ja schließlich gerade einmal 2 Jahre alt und billig war er damals auch nicht gerade. Tja, aber da Dell mir eine "etwas" unzuverlässige Grafikkarte eingebaut hat und diese schon zum zweiten Mal langsam ihren Geist aufgibt (Seit wann halten Grafikkarten immer nur ein Jahr? -.-), habe ich leider keine andere Wahl als mich nach einem neuen Computer umzuschauen. Was bringt mir ein Computer mit dem man nicht mal auf Youtube ein Video ansehen kann, ohne das der ganze Laptop sich mit einem BlueScreen verabschiedet? Von Dell wird dieser allerdings nicht sein, die sind nur überteuert und taugen dann nichts. *grummel* Mein geld würde ich ja lieber für sinnvolleres, also Bücher, ausgeben, aber ohne PC kann ich nun einmal nicht leben. *seufz*

Rezension:

  • Reihe: Tairen Soul #1
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Avon 
  • Erscheinungstermin: 28. September 2010
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-0062023025
 Klappentext:

Once he drove back the darkness. Once he loved with such passion his name was legend. 

Once, driven wild with grief over the murder of his beloved, the majestic Fey King Rain Tairen Soul had laid waste to the world before vanishing into the Fading Lands. Now, a thousand years later, a new threat draws him back into the world—and a new love reawakens the heart he thought long-dead. 

Ellysetta, a woodcarver’s daughter, calls to Rain in a way no other ever had. Mysterious and magical, her soul beckons him with a compelling, seductive song—and no matter the cost, the wildness in his blood will not be denied. as an ancient, familiar evil regains its strength, causing centuries-old alliances to crumble and threatening doom for Rain and his people . . .he must claim his truemate to embrace the destiny woven for them both in the mists of time.

Bewertung:

Endlich mal wieder eine Serie, deren erster Teil mich vollkommen überzeugt hat. Wenn ich ehrlich bin, gab es schon länger keinen Roman mehr, der mich derart gefesselt hat. Von Beginn an war die Geschichte spannend, sodass ich den Band gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Hach, ich glaub ich bin verliebt, in eine einzigartige Welt und die liebevollen Charaktere. Selbst die Nebencharaktere sind einfach nur sympathisch, mit ihnen fiebere ich fast mehr mit als mit den beiden Hauptprotagonisten. Bitte bitte Frau Wilson lass Bel und Kieran nicht sterben. *bet*

Schön fand ich, dass Liebe zwar eine Rolle spielt, diese aber nicht ins kitschige abdriftet. Auch die Erotik wird von der Autorin sparsam eingesetzt, ansonsten würde das ja vielleicht auch die Spannung aus den weiteren Bänden nehmen. ;-) Für die sparsamen eingesetzten erotischen Szenen entschädigt allerdings die letzte Szene des Romans, eine wirklich besondere Liebesszene. Was durch Magie nicht alles möglich wird...

Die Welt wurde von der Autorin wunderbar ausgearbeitet, sodass man vollkommen in ihr versinkt. Dabei hilft auch die am Anfang des Bandes angefügte Karte der Fading Lands, Celieria, von Eld und Elvia, wobei letzteres in diesem Teil noch keine Rolle gespielt hat.

Sehr hilfreich fand ich im übrigen auch das Glossar am Ende des Buches,  die durch die vielfach verwendeten "fremdsprachigen" Begriffe ausgelöste Verwirrung würde so etwas gelöst. Leider fehlten immer wieder Begriffe im Glossar, sodass der Leser etwas im Dunkeln gelassen wird. Teilweise werden Ausdrücke später oder in anderen Bänden erklärt, aber glücklicherweise auch das Glossar erweitert.

Fazit:

Ein beeindruckender Start in eine hoffentlich ebenso beeindruckenden Serie. "High Fantasy meets Romantic Fantasy", eine perfekte Mischung! Jetzt kann man nur dafür beten, dass die Autorin so weiter macht, sie die in diesem ersten Teil begonnen hat. Der zweite Band beginnt zumindest genau da, wo der erste aufgehört hat.

Bewertung: 10 von 10 Bücherwürmer


Anmerkung:

Dieser Band ist unter dem Titel "Im Bann des Elfenkönigs" 2009 beim Bastei Lübbe Verlag erschienen.
  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Auflage:
  • Erscheinungsdatum: 28. Juli 2009
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3404187362

 

Desweiteren ist "Lord of the Fading Lands" der erste Teil der "Tairen Soul" - Reihe, die aus insgesamt fünf Bänden besteht.

  1. Lord of the Fading Lands (10/10)
  2. Lady of Light and Shadows (9/10)
  3. King of Sword and Sky
  4. Queen of Song and Souls 
  5. Crown Of Crystal Flame

    Kommentare:

    1. Ich liebe das Buch total und kann dir bei deiner Rezension nur zustimmen!*__*
      Ich musste mir im November ja auch einen neuen PC kaufen weil mein alter den Geist aufgegeben hat. So was ist immer total ärgerlich aber ich könnte auch nicht ohne PC leben.^^

      AntwortenLöschen
    2. Ich bin erst über die Rezension von dir zu der Serie gekommen. Das deutsche Cover und der Titel haben mir ja erst etwas abgeschreckt. ^^ Mal schauen ob die Serie ihr Niveau hält...

      Schlimm wie sehr man schon auf seinen PC angewiesen ist, oder? Wobei ohne PC geht noch, aber ohne Internet? Nee, das geht auf keinen Fall... ^^
      Wenn ich überlege das der alte PC meiner Eltern fast 10 Jahre mehr oder weniger gute Dienste geleistet hat und meiner dann schon nach 2 Jahren nicht mehr möchte, bzw. eigentlich schon nach einem, frage ich mich echt was mit der Qualität der heutigen Computer los ist :-D

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

    Liebe Grüße,
    Lucina

    Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.