3. September 2010

Review - Rubinrot - Kerstin Gier

  • Originaltitel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
  • Reihe: Edelstein-Trilogie #1
  • Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
  • Verlag: Arena
  • Erscheinungsdatum: Januar 2009
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3401063348 

Klappentext:

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Bewertung:

Der Klappentext ist etwas irreführend, denn Gwendolyn verliebt sich nicht IN der Vergangenheit, sondern in Gideon einen weiteren (den einzigen um genau zu sein) Zeitreisenden in ihrer Zeit, der ihre Liebe aber nicht zu erwidern scheint. Ganz im Gegenteil, es scheint ihm geradezu Freude zu bereiten sich über sie lustig zu machen, was Gwen natürlich keinesfalls akzeptieren kann, unterhaltsame Wortgefechte sind vorprogrammiert. ;-)

Der erste Roman der "Edelstein"-Trilogie von Kerstin Gier weiß mit viel Humor und erfrischenden Charakteren zu überzeugen. Die Geschichte ist fesselnd und sehr originell, besonders die Annalen der Wächter sind äußerst interessant zu lesen. Natürlich darf auch die Liebe und die obligatorische arrogante Cousine nicht fehlen, die Gwendolyn gehörig auf die Nerven geht. Wahrscheinlich weil sie sich einfach zu gut mit Gideon versteht. ;-)

Der Geschichte ist leicht zu folgen und ein paar Geheimnisse lassen sich schnell erahnen, zumindest für mich als Erwachsene, jedoch bietet die Story viel Spielraum für Spekulationen und wirft viele Fragen auf, die erst im letzten Band "Smaragdgrün" beantwortet werden.

Allerdings gibt es zu bemängeln, dass der Roman trotz der augenscheinlichen Dicke relativ kurz und schnell durchzulesen ist. Weiterhin ist das Ende zu kritisieren, dass die Geschichte in der Mitte unterbricht, ohne das wirklich Geheimnisse gelöst wurden, leider etwas unbefriedigend, macht jedoch Lust auf mehr.

Fazit:  

Ein wunderbar herzerwärmender Roman für Jung und Alt voller Romantik und Witz. Wer allerdings ungeduldig ist, sollte auf das Erscheinen von Smaragdgrün warten.

Bewertung: 9 von 10 Bücherwürmer


Band 1: Rubinrot (9/10)
Band 2: Saphirblau (10/10)
Band 3: Smaragdgrün (9/10)

Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Buch und habe alle mehr fach gelesen und finde sie immer wieder gut !!!

    AntwortenLöschen
  2. Will es noch unbedingt lesen und hab es noch auf dem SuB :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht, ich beiße nicht... zumindest meistens. :)

Liebe Grüße,
Lucina

Hinweis: Die Kommentarmoderation ist aktiviert.